Manufactum LogoManufactum Logo

Giese Manufaktur

Was macht man mit zig Tonnen Stäben und Rohren? Man spinnt eine lange Familiengeschichte fort, einerseits. Andererseits flicht man Badarmaturen, deren Qualität ihresgleichen sucht. Seit 1885 sitzt die Firma Giese in Iserlohn, und das Drahtgeschäft ist eine logische Entwicklung der Firmengeschichte.

Keine Verstrickungen in Iserlohn.

In seinen Anfängen war Giese eine Eisenwarenfirma, die Aschenbecher, Garderoben und Schirmständer produzierte. Zu Beginn der dreißiger Jahre kaufte ein Schwabe die Firma – in den Händen seiner Nachfahren liegt noch heute die Geschäftsführung. Mit dem Lauf der Dinge und Zeiten hat sich Giese sukzessive zu einem Hersteller für Badezimmerausstattungen entwickelt, der den Fachhandel mit Sanitärartikeln beliefert, die alles sind, nur keine Massenware.

Giese ist auf angrenzenden Märkten in Österreich, in der Schweiz, den Benelux-Ländern sowie in Skandinavien vertreten. Die Gebrüder Rapp ziehen organisches Wachstum einer strategisch geplanten Expansion vor, und gerade den Eintritt in internationale Märkte läßt man sich nicht aufdrängen. Mit rund 300 Produkten und, wenn gewünscht, auch Einzelanfertigungen pflegt das Unternehmen die regionale Verwurzelung, ohne der Gefahr anheimzufallen, sich in internationalen Vertriebsnetzwerken zu verstricken.

Handtuchhalter für Jahrzehnte.

Besucht man den Standort, kann man sich einerseits ein Bild von der regionalen Verankerung machen, andererseits davon, daß hier keine Massenware hergestellt wird. Denn im Rapp´schen Familienbetrieb werden selbst die benötigten Produktionswerkzeuge erstellt – man baut sich teilweise, was man so braucht. Vollautomatische Produktion sabläufe? Fehlanzeige. Nur wenige Komponenten wie Glasbehältnisse für Seifenspender werden zugekauft, nur wenige Produktionsschritte wie die Galvanisierung werden ausgelagert – aber nur in und um Iserlohn. Arbeit in Rufweite, gewissermaßen.

Die Verläßlichkeit der regionalen Produktionsnetzwerke – das Sauerland ist eine traditionsreiche Gewerberegion –, die nicht nur ökonomischen, sondern auch sozialen Halt geben, bilden die Bedingungen der Möglichkeit mittelständischen, traditionsverpflichteten Wirtschaftens und damit einer Wirtschaftsweise, die Fortschritt nur dann als Fortschritt empfindet, wenn dieser der Qualität dient.

Einer Qualität wohlgemerkt, die sich aus genauer Kenntnis der mit- und zuarbeitenden Betriebe und deren Inhaber ergibt. Aus dieser Perspektive mutet es dann nicht mehr anachronistisch an, daß bei Giese – immer noch, möchte man sagen – in einem denkmalgeschützten Fabrikaltbau über drei Etagen gefertigt wird.

Die Familie Rapp legt Wert darauf, nicht nur dem Namen nach eine Manufaktur zu führen: Tatsächlich wird hier von Hand an der Kreissäge das Stangenmaterial gesägt, mit einer Handhebelmaschine gebogen und letztendlich auch von Hand verlötet. Diese Verfahrensweise zahlt sich aus: Während durchschnittliche Baumarktware durchaus noch Schmirgelspuren aufweisen kann, zeigen Produkte von Giese keine Bearbeitungsfehler. Ein Iserlohner Handtuchhalter hält nach Auskunft der Geschäftsführer Jahrzehnte – und das ist für andere Hersteller gerne einmal ein Problem.

Deutsche Wertbeständigkeit.

Produziert wird nach hohen Umweltstandards. Anfallende Produktionsabfälle werden wieder in den Verwertungskreislauf überführt. "Wir sind kein Schmutzbetrieb", kommentiert Rapp senior seine ressourcengerechte Produktion. Dank der ausgelagerten Galvanik durfte sein Betrieb trotz anderer hoher Auflagen seitens der Stadt am angestammten Platze am Rande des Stadtkerns verbleiben und ist deshalb nicht der Industrieauslagerung zum Opfer gefallen. Von hier aus werden auch individuelle Kundenwünsche erfüllt. Vergoldete Armaturen? Gegen ein entsprechendes Aufgeld wird alles nur Machbare in die Tat umgesetzt.

Nur keine Duschen. Oder Badewannen. Denn Giese ist aus bewußter Entscheidung heraus kein Komplettanbieter. Man spielt seine Stärken mit Ausstattungen aus und besetzt solide und nachhaltig eine Nische, in der Giese mit deutscher Wertbeständigkeit seinen Platz behauptet.



Nassrasur. Alles andere als alltäglich

Die tägliche Rasur ist den meisten eine fraglose Selbstverständlichkeit. Einigen ist das allmorgendliche Ritual jedoch zugleich ein entspannendes Vergnügen, ohne das der Tag unvollständig bliebe. Unabdingbar für ein solches Wohlempfinden sind die richtigen Werkzeuge und Utensilien: ein Rasierpinsel mit echtem Dachshaarbesatz, ein scharfes Rasiermesser oder ein Klingenrasierer, Rasierseife, die sich im Tiegel zu einem sahnigen Schaum mit Stand aufschlagen lässt, sowie pflegende und erfrischende Lotionen und Wässer, die auf die Rasur vorbereiten und diese abrunden. Eine Auswahl solcher guten Dinge finden Sie auf der folgenden Seite. Nassrasur

Siwakwurzel, Zahnseide und –pulver. Zahnpflege

Zähne sind ein kostbares Gut. Damit sie ein Leben lang halten, sollten sie gepflegt und gehegt werden. Nur so kann einer Karies oder Parodontose – durch Bakterien verursachte Infektionskrankheiten – vorgebeugt werden. Als Alternative zur gängigen Zahnpasta bieten sich natürliche Zahnpulver an, die auf sanfte Art abrasiv Zahnbelag entfernen, ohne den Zahnschmelz anzugreifen. Hochkonzentrierte Kräuterauszüge im Mundwasser schließlich sorgen für allzeit frischen Atem. Eine Zahnbürste aus Bambus ist eine adäquate, umweltschonende Alternative zu herkömmlichen aus Plastik – und natürlich ist der halbjährliche Besuch beim Zahnarzt unabdingbar. Bewährte Zahnpflege

Über Manufactum

Besonders

Seit mehr als 30 Jahren stehen wir für die Idee einer bewussten Nutzung hochwertiger Produkte, die Ihren Alltag bereichern und Freude schenken können.

Ausgewählt

Als kompetenter Partner finden wir gute Dinge, die Ihren Wünschen nach Funktion und Qualität entsprechen, und präsentieren sie Ihnen in Katalog, Webshop und App.

Konsequent

Unsere Produktauswahl basiert auf den Prinzipien von Reparierbarkeit, langer Lebensdauer sowie einer ressourcenschonenden und sozialverträglichen Produktion.

Erlebbar

Nehmen Sie unsere Produkte in einem unserer zehn Warenhäuser selbst in die Hand und erfahren Sie ihre Geschichten. Unser fachkundiges Personal berät Sie gerne.

Kontakt

Bestellung, Service & Beratung +49 (0)2309 939 050(Montag bis Freitag 8:00 - 19:00 Uhr)

Newsletter abonnieren und 5€-Gutschein sichern*

Hier können Sie den wöchentlichen Manufactum Newsletter bestellen. Mit dem Newsletter erhalten Sie unsere Angebote schon vor Erscheinen der gedruckten Kataloge und bisweilen auch spezielle Sonderangebote.

Lieferung & Zahlung

  • Rechnung
  • Bankeinzug
  • Vorkasse
  • Kreditkarte Visa Mastercard
  • Paypal Paypal
  • Sonderbestellungen
  • Ersatzteilservice
  • Persönliche Produktberatung
Besuchen Sie uns:FacebookInstagram
Manufactum Deutschland - Hiberniastraße 5 - D-45731 Waltrop - Telefon +49 (0)2309 939 050 - Fax +49 (0)2309 939 800
  1. Der Gutschein ist bis zum 31.12.2018 und ab einem Kaufwert von € 50,00 gültig. Jeder Gutschein ist einmalig einlösbar. Pro Kunde und Bestellung kann nur ein Gutschein eingelöst werden. Der Aktionsgutschein kann nicht zum Kauf eines Warengutscheins verwendet werden. Die Veröffentlichung und kommerzielle Weitergabe der Gutscheincodes ist nicht gestattet. Der Gutschein ist nicht mit anderen Aktionen kombinierbar. Eine Barauszahlung sowie eine Rückvergütung auf bereits getätigte Käufe sind nicht möglich.

Menü