Herstellerporträt

Dr. Bronner’s Seifenmanufaktur. Naturseifen aus rein pflanzlichen Rohstoffen

Als der junge deutsche Seifensieder Emanuel Bronner 1929 in die USA emigrierte, hätte er vermutlich nicht im Traum daran gedacht, dass sein 20 Jahre später gegründetes Unternehmen einmal die beliebtesten Naturseifen des Landes herstellen würde. Denn zunächst reiste er viele Jahre durch das Land, nicht nur um seine Seifen zu verkaufen, sondern auch um auf Vorträgen seine pazifistische Weltanschauung zu verbreiten. Unter dem Eindruck der beiden Weltkriege waren ihm Toleranz und friedliches Zusammenleben der Menschen ein Anliegen, aber auch der respektvolle und verantwortungsbewuss­te Umgang mit der Natur – für die damalige Zeit noch äußerst ungewöhnlich. Ausdruck dessen waren seine Seifen, die er ausschließlich auf Basis natürlicher, umweltschonend angebauter Roh- und Inhaltsstoffe produzierte, die dadurch von hervorragender Qualität waren und gleichzeitig einen Gegenpol zu den modernen, petrochemisch basierten Kosmetika bildeten. Dass die Seifen von Emanuel Bronner schnell erfolgreicher waren als seine Vorträge, auf denen er sie auch verteilte, zeigt, dass er damit seiner Zeit voraus war und goldrichtig lag. Kurzerhand druckte er seine Botschaften direkt auf die Etiketten, wo sie bis heute zu finden sind.

Wir können nicht mit Bestimmtheit sagen, was genau Dr. Bronner’s zum Kult in den USA gemacht hat, wohl aber, dass die Qualität der Produkte uns restlos überzeugt hat. In der bis heute familiengeführten Seifenmanufaktur werden sie aus rein pflanzlichen Rohstoffen gefertigt, die größtenteils aus nachhaltigem biologischem Anbau stammen und Fairtrade-zertifiziert sind.
Alle Produkte und Inhaltsstoffe sind vollständig biologisch abbaubar, sind also auf ganzer Linie ökologisch verträglich und stehen damit in bester Bronner’scher Tradition. Dr. Bronner’s verzichtet weitgehend auf Umverpackungen (weshalb die Schrift auf den Etiketten recht klein ausfällt, damit jeweils viele Botschaften darauf passen).

Menü