Nachhaltiger Adventskalender. Vorfreude zum Selberbasteln

Nachhaltiger AdventskalenderNachhaltiger Adventskalender

Haben Sie schon einmal einen selbst gebastelten Adventskalender bekommen? Dann wissen Sie, wie groß die Freude darüber ist, und Sie können erahnen, wie viel Zeit und auch Einfallsreichtum es erfordert, um einen Adventskalender zu gestalten. Ganz uneigennützig ist solch ein Geschenk allerdings nicht, denn beim Auswählen und Verpacken der 24 kleinen Präsente begleitet einen die Vorfeude auf das überraschte Gesicht und die strahlenden Augen der oder des Beschenkten. Umso größer ist die Freude, wenn Kalender wie Geschenke ganzjährig zu nutzen sind. Als Basis Ihres Adventskalenders können Sie eine Magnetleiste verwenden, die mittels Haftmagneten mit allem bestückt wird, was gefällt, und sich nach Weihnachten in einen Ordnungshüter verwandelt. Oder hängen Sie die kleinen Gaben in Säckchen oder Tüten verpackt mit einer Schnur auf.

Weitere Themen

AdventsdekorationAdventsdekoration

Adventsdekoration kann so vieles sein. Im privaten Rahmen reicht sie vom Adventskranz oder dem Lichterbogen im Fenster über Dekorationselemente, die manch einer liebevoll, der andere despektierlich Stehrümchen nennt (und deren quantitative Ausmaße individuell deutlich variieren können), bis hin zum zentralen Element des Weihnachtsfestes, dem prachtvoll geschmückten Baum. Auch die Weihnachtskrippe ist vielerorts ein unverzichtbarer Bestandteil der Weihnachtsdekoration.

Jetzt Entdecken
ChristbaumschmuckChristbaumschmuck

Es gibt zwei ernstzunehmende Baumschmucktraditionen. Die erste stammt aus dem Biedermeier, der letzten geschmackssicheren Epoche der vergangenen 200 Jahre. Der biedermeierliche Baumschmuck bestand immer nur aus wenigen Stücken: Äpfel, vergoldete Nüsse, Messing und bemalte Zinnfiguren, erzgebirgische Spielzeugminiaturen aus Holz und Gebäck.

Jetzt Entdecken
Nachhaltige GeschenkverpackungenNachhaltige Geschenkverpackungen

Das Gefühl der Vorfreude, das jeden unweigerlich überkommt, der ein schön verpacktes Geschenk in den Händen hält und dieses genüsslich auspackt, ist untrennbar mit dem Akt des Schenkens verbunden. Und so zerbrechen sich Schenkende nicht selten den Kopf, wie sie ihre Gaben angemessen und attraktiv umhüllen.

Jetzt Entdecken
Menü