manufactum
1 von 5
1 von 5

Wäschepflege. Die weiße Weste, eine nichtmoralische Betrachtung

Wäschesortierer dreifach

Wasser ist zum Waschen da – Wasser allein reinigt und pflegt die Wäsche jedoch nicht. Und auch wenn die Entwicklung der Waschmaschine eine entscheidende Erleichterung für die Haushaltsführung bedeutete, so ist es nicht damit getan, ein Wäschestück – mag das Gewebe auch noch so strapazierbar sein – in die Trommel zu geben und zu erwarten, daß die einst blütenreine Weste auch nach der zehnten Wäsche wieder wie neu herauskommt. Fernab jeder Moral ist es aber keine Hexerei, den Stoff nach dem Waschen und Trocknen bis zum nächsten Gebrauch frisch zu halten. Die Finesse liegt nicht nur im Waschvorgang selbst, sondern auch in der Pflege davor und danach. Wäschepflege

Frühjahrsputz. Utensilien für Ordnung und Sauberkeit

Staubwedel Straußenfeder

Meist werden die ersten sonnig-milden Tage des Jahres genutzt, um in Haus und Haushalt gründlich reinezumachen – eine Tradition, die entstand, als man noch über dem Herdfeuer kochte, die Wäsche draußen trocknen ließ und Kleidung öfter lüftete als wusch. Denn dies bedeutete zugleich, dass sich über die kalte, feuchte Winterzeit in der Küche der Ruß, in der Kleidung der Geruch und in Decken und Teppichen der Schmutz angesammelt hatte. Der technische Fortschritt hat manches verändert und erleichtert, doch noch heute werden im Frühjahr Wintermief und Wollmäuse vertrieben – am besten mit dem geeigneten Werkzeug. Frühjahrsputz

Unser täglich Abwasch. Das kleine Einmaleins des Spülens

Abtropfgestell Edelstahl

Auf die Geschirrspülmaschine möchte niemand mehr verzichten – so er denn eine hat. Doch auch dann gibt es einiges, was mit der Hand zu spülen ist, etwa die „guten“ Gläser, damit sie nicht anlaufen, oder Töpfe und Pfannen, die in der Maschine Schaden nehmen können. Beim Vorspülen lassen sich fetthaltige Verschmutzungen am besten mit heißem Wasser entfernen, eiweiß- und kohlehydrathaltige hingegen mit kaltem Wasser. Nach guter Sitte gilt: erst Gläser und Porzellan, dann das Besteck und am Schluß die Töpfe spülen.
Unser täglich Abwasch

Redecker. Bürstenmanufaktur seit 1935

Manufactum Spinnfeger Rosshaar

Nicht klagen, besser machen. Nach dieser tatenfrohen Devise haben wir mit unseren Bürstenmachern (einer nicht eben boomenden Branche) die folgende Serie von Manufactum Haushaltsbürsten entwickelt. Von der Formung der Bürstenkörper, der Auswahl des Holzes, den Besatzmaterialien, der Besteckungstechnik bis zu Stieltüllen und Gewinden war die leitende Frage: Was kann man (wieder) besser machen? So entstehen – aus besten Materialien, der Reduktion auf das Wesentliche und traditionsreicher Handwerkskunst – Produkte, deren Essenz Funktionalität und Haltbarkeit ist.
Redecker. Bürstenmanufaktur seit 1935

An die Luft gesetzt. Wäsche draußen trocknen

Mobiler Wäscheständer

Wird die frisch gewaschene Wäsche im Freien aufgehängt, hat sie nicht nur einen unvergleichlichen, frischen Duft, sondern sie trocknet auch schneller als in Innenräumen. Das liegt zum einen daran, dass draußen meist eine sanfte Brise geht, durch die die Wassermoleküle schneller aus dem Stoff verschwinden. Mehr noch aber sorgt die niedrige Luftfeuchtigkeit für rasches Trocknen. Also, raus mit der Wäsche, an die frische Luft. Wem dies nicht möglich ist, der sollte darauf achten, dass die Luft zwischen den Kleidungsstücken gut zirkulieren kann und die Wäscheleine rechtwinklig zum Fenster gespannt ist.
Wäsche draußen trocknen

Bewährte Haushaltstips. Rezepte und Produkte

Kalzinierte Soda

Für jeden Fleck eins: Supermärkte und Drogerien bieten eine Überfülle an Reinigungsmitteln, und die Industrie predigt, daß jede Anwendung und jede Oberfläche einen anderen, speziell für diesen Zweck entwickelten Reiniger benötigt. Aber es geht auch einfacher, denn die Grundstoffe der Haushaltschemie sind eigentlich die gleichen wie vor 50 Jahren, und dem ewigen „Jetzt mit neuer Formel“ liegen eher werbliche als chemische Geistesblitze zugrunde. Was kaum noch jemand weiß: Wenige bewährte Haushaltstips helfen, ein erhebliches Mehr an Putzmitteln zu vermeiden. Bewährte Haushaltstips

Gesponnenes für Gestricktes. Unsere Wollgarne

Das Stricken hat in der kalten Jahreszeit Hochkonjunktur. Es entspannt und bietet (vorausgesetzt man beherrscht das Metier bereits) ausreichend Raum, um nachzudenken oder die Gedanken frei schweifen zu lassen. Auf der folgenden Seite bieten wir feine Strickgarne an, zum Beispiel aus edlem Kaschmir oder weichem Alpakahaar, das es bei uns in verschiedenen ungefärbten Naturtönen , aber auch gefärbt gibt. Noch feiner ist unser Garn aus Schurwolle und Alpaka in Kombination mit Seide, das sich sogar für sommerliche Strickwaren eignet. Für besonders wärmende Gestricke hingegen empfehlen wir Strickgarn aus feinem, naturbelassenem Kamelhaar. Wollgarne

Spiel mir das Lied von der Ordnung. Die Küchenschublade

Sie ist ein Hort des mal mehr, mal weniger kreativen, zumeist aber unvermeidbaren Chaos: die Küchenschublade. Dort verwahrt man, was man immer wieder einmal braucht und dann schnell zur Hand haben möchte: Utensilien, die das Packen, Lagern und Aufbewahren verschiedenster Dinge erleichtern, wie Klammern, Gummibänder, Haushaltsgarne oder Butterbrotbeutel, und allerlei hilfreiche Instrumente wie Scheren, Tubenschlüssel, Radiergummis oder Bauschlüssel. Die Küchenschublade

Newsletter abonnieren

Hier können Sie den wöchentlichen Manufactum Newsletter bestellen. Mit dem Newsletter erhalten Sie unsere Angebote schon vor Erscheinen der gedruckten Kataloge und bisweilen auch spezielle Sonderangebote.Zur Newsletter-Anmeldung

Kontakt

Bestellung, Service & Beratung

+49 2309 939 050

(Montag bis Freitag 8:00 - 19:00 Uhr)

Lieferung & Zahlung

  • Rechnung
  • Bankeinzug
  • Vorkasse
  • Kreditkarte Visa Mastercard
  • Sonderbestellungen
  • Ersatzteilservice
  • Persönliche Produktberatung
Manufactum Deutschland - Hiberniastraße 5 - D-45731 Waltrop - Telefon +49 2309 939 050 - Fax +49 2309 939 800