Menü
Newsletter

Materialkunde

Buchenholz. Hart und biegsam zugleich

Bugholzstuhl aus BuchenholzBugholzstuhl aus Buchenholz

Buchenholz ist das Holz verschiedener Arten der Gattung Buche (Fagus). Industriell wird jedoch überwiegend jenes der Rotbuche (Fagus sylvatica) genutzt, die ihren Namen dem leicht rötlichen Schimmer ihres Holzes verdankt. Rotbuchen können eine beachtliche Größe annehmen, deren Krone nicht minder imposant ist. In Europa, Asien und Nordamerika wächst sie in der nördlichen gemäßigten Klimazone und zählt in Deutschland zu einem der häufigsten Laubbäume. Da Buchenholz ein heimisches Holz ist, weist es eine sehr gute Umweltbilanz auf.

Die Eigenschaften von Buchenholz

Hart und dennoch biegsam – so war es Buchenholz, mit dem es Michael Thonet in den 1830er Jahren gelang, Möbel in Bugholztechnik anzufertigen, also das volle Holz unter Dampfeinwirkung zu biegen. Seither avancierte das bis dahin vorwiegend als Brennmaterial genutzte Buchenholz zum bedeutenden Rohmaterial für die Möbelindustrie. Aufgrund vieler weiterer Vorzüge kommt es in unseren Produkten – in Möbeln, Spielwaren sowie Küchen- und Haushaltsgeräten – zur Anwendung:

  • Buchenholz ist äußerst hart, dadurch ungemein robust und langlebig. Daher wird es bevorzugt für Möbel verarbeitet, die starker Beanspruchung ausgesetzt sind.
  • Das schon von Natur aus elastisch-biegsame Holz eignet sich hervorragend für die Bugholztechnik, mit der das Holz zu beinah beliebigen Formen gebogen werden kann.
  • Da Buchenholz schwer und widerstandsfähig ist, verfügt es über eine beachtliche Tragfähigkeit und ist aus diesem Grunde sehr belastbar.
  • Dank seiner ebenmäßigen Oberflächenstruktur lässt es sich zu seiner Pflege und seinem Schutz mühelos mit Öl, Wachs und Lack behandeln.
  • Buchenholz zeigt ein helles Farbbild, das leicht gelbliche oder rötliche Nuancen aufweisen kann. Massivmöbel aus Buchenholz lassen sich daher problemlos farbig lackieren.
  • Zudem trägt Buchenholz zu einem gesunden Raumklima bei, da es Feuchtigkeit aufnehmen und bei geringer Luftfeuchtigkeit wieder in den Raum abgeben kann.
  • Buchenholz brennt lange und gleichmäßig, weshalb es sich optimal zum Heizen und Grillen eignet. Und da es kein Harz enthält, verursacht es kaum Funkenflug.
Pflegehinweis

Da Buchenholz nicht witterungsbeständig ist, können daraus gefertigte Möbel nur mit einer schützenden Oberflächenbehandlung im Außenbereich genutzt werden. Für die tägliche Reinigung genügt ein trockenes oder leicht angefeuchtetes Tuch. Zur Pflege und zum Schutz eignen sich unsere professionellen Möbelpflegemittel.

Weitere Produkte mit Buchenholz

Weitere Themen

Ton BugholzmöbelTon Bugholzmöbel

Die Bandbreite der Bugholzmöbel, die TON fertigt, ist groß – und Jahr für Jahr ist man auf den üblichen Möbelmessen mit Novitäten vertreten. Darüber hinaus stellt man etliche Stühle her, die noch auf die frühen Entwürfe der Gründerzeit zurückgehen und heute als Stuhlklassiker gelten.

Jetzt entdecken
AhornholzAhornholz

Das Holz des in Europa weit verbreiteten Bergahorns zählt zu den regionalen Edelhölzern. Begehrt ist es aufgrund seiner Stammdimensionen und seiner hellen, beinahe weißen Farbgebung. Der seidenartige Glanz, der sich im gehobelten Zustand offenbart, verleiht dem Holz eine schöne und dekorative Anmutung. Als mittelschweres und hartes Holz ist es sehr zäh und hält damit starken Beanspruchungen gut stand.

Jetzt entdecken
Menü