Manufactum LogoManufactum Logo

Gartenjahr

Rosen vor Pilzbefall schützen

Rosen vor Pilzbefall schützenRosen vor Pilzbefall schützen

Viele Pilzkrankheiten können nur vorbeugend oder sehr früh nach der Infektion erfolgreich bekämpft werden. Rosen sollten also schon jetzt auf einen Befall hin kontrolliert und gegebenenfalls vorbeugend behandelt werden. Diese Maßnahme ist um so wichtiger, wenn die Pflanzen im Vorjahr befallen waren und der Infektionsdruck nun – durch die Pilzsporen, die den Winter überdauert haben – mutmaßlich hoch ist.

Es wird benötigt:
Zubehör: umweltverträgliche Mittel zur Bekämpfung von Pilzkrankheiten, Sprühflasche oder Spritzgerät, Behältnis zum Anrühren der Spritzbrühe, Arbeitshandschuhe.

Wichtige Pilzkrankheiten bei Rosen

  • Echter Mehltau: Er ist an einem weißlich-grauen, staubartigen Belag auf den Blattoberseiten zu erkennen. (Im Gegensatz zum seltener vorkommenden Falschen Mehltau, der die Blattunterseiten befällt.) Zeigt sich ein erster Befall, die Rose sofort mit einem geeigneten Mittel spritzen, um einer weiteren Verbreitung der Pilzsporen vorzubeugen. Zusätzlich die befallenen Pflanzenteile entfernen und über den Hausmüll entsorgen.
  • Sternrußtau: Er bildet auf dem Laub braunschwarze, unregelmäßig sternförmige Flecken; die Blätter vergilben und fallen vorzeitig ab. Die befallenen Blätter die ganze Saison über sorgfältig vom Boden absammeln und über den Hausmüll entsorgen; mit dieser Maßnahme wird einer wiederholten Infektion im Folgejahr vorgebeugt. Der Sternrußtaupilz siedelt sich bevorzugt auf den klebrigen Ausscheidungen der Blattläuse an, deshalb hilft auch die Bekämpfung von Läusen, um einem Pilzbefall (indirekt) Einhalt zu gebieten.
Mit Echtem Mehltau befallene RoseMit Echtem Mehltau befallene Rose

Mit Echtem Mehltau befallene Rose

Spritzbrühe zur Mehltaubekämpfung anrührenSpritzbrühe zur Mehltaubekämpfung anrühren

Spritzbrühe zur Mehltaubekämpfung anrühren

Mit einem fein zerstäubenden Sprühgerät ausbringenMit einem fein zerstäubenden Sprühgerät ausbringen

Mit einem fein zerstäubenden Sprühgerät ausbringen

Hinweise zur Bekämpfung von Pilzkrankheiten bei Rosen

  • Generell sei an dieser Stelle nur auf umweltverträgliche Mittel und Maßnahmen hingewiesen.
  • Eine Spritzbrühe aus Schachtelhalm wirkt aufgrund der (im Schachtelhalm) enthaltenen Kieselsäure, die bei den behandelten Pflanzen für härtere Blätter sorgt und so generell eine Infektion mit Pilzsporen erschwert. Eine Behandlung mit Schachtelhalmbrühe muss also vorbeugend erfolgen.
  • Pflanzenstärkungsmittel auf Basis von Natronsalz und Niemöl erhöhen, als Spritzbrühe ausgebracht, die Widerstandskraft von Rosen gegenüber Echtem Mehltau sowie dessen Ausbreitung. Vorbeugend oder bei den ersten Anzeichen einer Infektion anwenden.
  • Bei der Neuanpflanzung von Rosen robuste und widerstandsfähige Arten oder Sorten wählen.
  • Die Pflanzen an den richtigen Standort setzen, wo sie optimale Bedingungen für ein kräftiges und gesundes Wachstum finden. Am unpassenden Standort kümmernde Pflanzen werden leichter von Krankheiten (und auch Schädlingen) befallen.
  • Auf eine maßvolle, bedarfsgerechte Düngung achten. Zu viel Stickstoff macht die Rose anfällig und das Gewebe weich, ausreichend Magnesium sorgt für die Bildung kräftiger, etwas härterer Blätter.

Weitere Themen

Nach der Hauptblüte Rosen düngenNach der Hauptblüte Rosen düngen

Damit Rosen gesund und wüchsig bleiben und die remontierenden Sorten im Herbst eine gute Nachblüte zeigen, benötigen sie nach dem ersten Blütenüberschwang im Juni nun eine kräftige Nachdüngung.

Jetzt Entdecken
Rosen schneidenRosen schneiden

Die Meinungen zum richtigen Rosenschnitt sind ebenso vielfältig wie – oftmals – heiß umstritten. Aber zumindest bezüglich des richtigen Zeitpunkts gibt es eine einfache, ganz objektive Regel aus dem Phänologischen Gartenkalender (mit dem Termine für regelmäßige Gartenarbeiten anhand von Naturphänomenen festgemacht werden können): Rosen werden im Frühjahr geschnitten, und zwar dann, wenn die Forsythien blühen.

Jetzt Entdecken
Rosen auf den Winter vorbereitenRosen auf den Winter vorbereiten

Im Herbst stehen noch einige Arbeiten im Rosenbeet an: Zum Schutz der Veredelungsstelle vor strengen Frösten wird angehäufelt und, wo nötig, lang gewordene Triebe etwas eingekürzt.

Jetzt Entdecken

Über Manufactum

Besonders

Seit mehr als 30 Jahren stehen wir für die Idee einer bewussten Nutzung hochwertiger Produkte, die Ihren Alltag bereichern und Freude schenken können.

Ausgewählt

Als kompetenter Partner finden wir gute Dinge, die Ihren Wünschen nach Funktion und Qualität entsprechen, und präsentieren sie Ihnen in Katalog, Webshop und App.

Konsequent

Unsere Produktauswahl basiert auf den Prinzipien von Reparierbarkeit, langer Lebensdauer sowie einer ressourcenschonenden und sozialverträglichen Produktion.

Erlebbar

Nehmen Sie unsere Produkte in einem unserer elf Warenhäuser selbst in die Hand und erfahren Sie ihre Geschichten. Unser fachkundiges Personal berät Sie gerne.

Kontakt

Bestellung, Service & Beratung +49 (0)2309 939 050(Montag bis Freitag 8:00 - 19:00 Uhr)

Newsletter abonnieren und 5€-Gutschein sichern*

Abonnieren Sie unseren Newsletter und wir informieren Sie künftig über aktuelle Themen, Neuheiten und bisweilen auch spezielle Sonderangebote.

Lieferung & Zahlung

  • Rechnung
  • Bankeinzug
  • Vorkasse
  • Kreditkarte Visa Mastercard
  • Paypal Paypal
  • Sonderbestellungen
  • Ersatzteilservice
  • Persönliche Produktberatung
Besuchen Sie uns:FacebookInstagram
Manufactum GmbH - Hiberniastraße 5 - D-45731 Waltrop - Telefon +49 (0)2309 939 050 - Fax +49 (0)2309 939 800
  1. Der Gutschein ist bis zum 31.10.2019 und ab einem Kaufwert von € 50,00 gültig. Jeder Gutschein ist einmalig einlösbar. Pro Kunde und Bestellung kann nur ein Gutschein eingelöst werden. Der Aktionsgutschein kann nicht zum Kauf eines Warengutscheins verwendet werden. Die Veröffentlichung und kommerzielle Weitergabe der Gutscheincodes ist nicht gestattet. Der Gutschein ist nicht mit anderen Aktionen kombinierbar. Eine Barauszahlung sowie eine Rückvergütung auf bereits getätigte Käufe sind nicht möglich.

Menü