Manufactum LogoManufactum Logo

Bodenbearbeitung

Manufactum Wurzelspaten EdelstahlManufactum Wurzelspaten Edelstahl
Die Pflege des Bodens macht einen wichtigen Teil der jährlichen Gartenarbeit aus – ist eine stabile, krümelige Struktur mit ausreichend humosem Anteil doch die Grundlage für Wachstum und Gedeihen der Pflanzen. Lockern, lüften, jäten, die Beete hacken und egalisieren, Kompost oder Dünger unterarbeiten und, bevor eine neue Rabatte angelegt werden kann, auch umgraben: Für jede dieser Tätigkeiten finden Sie in unserem Gartensortiment spezialisierte, funktionsgerecht aus Kohlenstoffstahl oder aus Edelstahl geschmiedete Werkzeuge.

Ist alle Arbeit getan, können Regen und Gießwasser keine Pfützen bilden, das ansteigende Grundwasser verdunstet nur langsam. In einem solcherart vorbereiteten, gut durchlüfteten Nährboden kann sich eine rege biologische Aktivität entfalten – Regenwürmer und andere Organismen finden ein weites Tätigkeitsfeld in den vielen kleinen Hohlräumen.


Lockern und Lüften. An der Oberfläche bleiben.

Wichtig ist bei all diesen Arbeitsgängen, dass möglichst nur die obere Bodenkrume bearbeitet und nicht bis in die Tiefe durchmischt wird. Der Grund: Die hilfreichen Bodenlebewesen, die für ­eine gute Durchlüftung und Nährstofffreisetzung sorgen, nutzen ihre bevorzugte Bodentiefe als ­Lebensraum. Werden sie, zum Beispiel beim Umgraben, von oben nach unten befördert (und umgekehrt), sterben sie entweder ab oder sie benötigen eine ganze Zeit, um die alten Verhältnisse wiederherzustellen.



Bodenbearbeitung zum Start der Gartensaison

Im Vorfrühling ist es Zeit, um die Bodenbearbeitung für die kommende Saison vorzunehmen; vorausgesetzt der Boden ist frostfrei und nicht zu naß. Nach der winterlichen Kälteperiode hat sich der Boden gesetzt, und durch Frosteinwirkung – die sogenannte Frostgare – wurden gröbere Schollen zu feinkrümeliger Erde zerkleinert. Den Boden mit Kultivator, Sauzahn, Handegge oder Harke durchziehen, größere Steine und verbliebene Unkraut- oder Erntereste herausklauben. Bei Bedarf den Boden mit Düngemitteln oder Bodenhilfsstoffen verbessern. Bodenbearbeitung zum Start der Gartensaison

Regelmäßig jäten und den Boden lockern

Ab den ersten Maitagen gehört die regelmäßige Bodenpflege nun zu den wichtigsten Gartenarbeiten für die kommenden Monate. Die Bodenkrume mit Flachschneider, Rechen, (Roll-)Kultivator oder Harke oberflächlich durchziehen und lockern. Dies sorgt zum einen für eine gute Bodendurchlüftung und hilft zum anderen die Bodenfeuchtigkeit zu erhalten, da es die senkrecht verlaufenden Kapillarröhrchen im Boden – in denen Wasser aus tieferen Schichten nach oben steigt – an der Bodenoberfläche unterbricht und so verhindert, dass das Wasser dort ungenutzt verdunsten kann.
Regelmäßig jäten und den Boden lockern

Bodenanalyse beauftragen

War das Wachstum in der vergangenen Saison nicht zufriedenstellend und sind seit der letzten Bodenanalyse mehr als drei Jahre vergangen, sollte eine Bodenprobe entnommen und untersucht werden lassen. Eine Untersuchung jetzt im Herbst gibt Empfehlungen für die vorwinterliche Bodenpflege (zum Beispiel dem Ausbringen von Kalk) und die Düngeplanung für das kommende Frühjahr. Die Kenntnis um Zustand und Güte des eigenen Gartenbodens ist die Voraussetzung für eine „richtige“ Düngung: die die Pflanzen optimal versorgt, Boden und Grundwasser vor überschüssigem Nährstoffeintrag bewahrt und, nicht zuletzt, Geld spart. Bodenanalyse beauftragen

Woran man gutes Werkzeug erkennt. Geschmiedet ist besser als gestanzt

Gutes Werkzeug lässt sich leicht von weniger gutem unterscheiden. Auf der folgenden Seite haben wir Ihnen einige Kriterien zusammengestellt, mit Hilfe deren sich die Qualität beurteilen lässt – der Kopf ist bei einem guten Werkzeug in der Regel aus einem Stück funktionsgerecht geschmiedet und im besten Fall aus Kohlenstoffstahl. Edelstahl ist rostfrei und damit sehr pflegeleicht, aber auch weniger flexibel als Kohlenstoffstahl. Gleichermaßen lohnt sich bei Werkzeugstielen ein Blick auf das verarbeitete Holz, das haltbar und recht biegsam sein sollte, um der Belastung während der Benutzung standzuhalten.
Gutes Werkzeug erkennen

Über Manufactum

Besonders

Seit mehr als 30 Jahren stehen wir für die Idee einer bewussten Nutzung hochwertiger Produkte, die Ihren Alltag bereichern und Freude schenken können.

Ausgewählt

Als kompetenter Partner finden wir gute Dinge, die Ihren Wünschen nach Funktion und Qualität entsprechen, und präsentieren sie Ihnen in Katalog, Webshop und App.

Konsequent

Unsere Produktauswahl basiert auf den Prinzipien von Reparierbarkeit, langer Lebensdauer sowie einer ressourcenschonenden und sozialverträglichen Produktion.

Erlebbar

Nehmen Sie unsere Produkte in einem unserer elf Warenhäuser selbst in die Hand und erfahren Sie ihre Geschichten. Unser fachkundiges Personal berät Sie gerne.

Kontakt

Bestellung, Service & Beratung +49 (0)2309 939 050(Montag bis Freitag 8:00 - 19:00 Uhr)

Newsletter abonnieren und 5€-Gutschein sichern*

Hier können Sie den wöchentlichen Manufactum Newsletter bestellen. Mit dem Newsletter erhalten Sie unsere Angebote schon vor Erscheinen der gedruckten Kataloge und bisweilen auch spezielle Sonderangebote.

Lieferung & Zahlung

  • Rechnung
  • Bankeinzug
  • Vorkasse
  • Kreditkarte Visa Mastercard
  • Paypal Paypal
  • Sonderbestellungen
  • Ersatzteilservice
  • Persönliche Produktberatung
Besuchen Sie uns:FacebookInstagram
Manufactum GmbH - Hiberniastraße 5 - D-45731 Waltrop - Telefon +49 (0)2309 939 050 - Fax +49 (0)2309 939 800
  1. Der Gutschein ist bis zum 31.08.2019 und ab einem Kaufwert von € 50,00 gültig. Jeder Gutschein ist einmalig einlösbar. Pro Kunde und Bestellung kann nur ein Gutschein eingelöst werden. Der Aktionsgutschein kann nicht zum Kauf eines Warengutscheins verwendet werden. Die Veröffentlichung und kommerzielle Weitergabe der Gutscheincodes ist nicht gestattet. Der Gutschein ist nicht mit anderen Aktionen kombinierbar. Eine Barauszahlung sowie eine Rückvergütung auf bereits getätigte Käufe sind nicht möglich.

Menü