Menü

Wildblumenrasen gebietsheimisch

Nord
Neu
Wildblumenrasen gebietsheimisch
Nord
    8,90 €Grundpreis: 296,67 €/kgalle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
    Vorrätig, Lieferung in 2-3 Werktagen
    Jetzt versandkostenfrei bestellen. Bis zum 04.12.2022 sparen Sie die Versandkosten von 5,95 EUR bei jeder Bestellung (ausgenommen sind Speditionsartikel und der Sperrgutzuschlag).

    Allgemeine Informationen

    Enthält unter anderem Kleinköpfigen Pippau, Hopfen-Luzerne, Herbst-Schuppenlöwenzahn, Gewöhnliches Ruchgras und Schmalblättriges Rispengras.

    Blühende Alternative. Wildblumenrasen statt Zierrasen

    Haben Sie schon einmal von der Stumpfzähnigen Zottelbiene gehört? Nein? Das mag vielleicht daran liegen, dass in Ihrem Rasen kein Herbst-Löwenzahn blüht, von dessen Blütennektar sich diese Wildbiene ernährt und dessen Pollen sie für ihre Nachkommen sammelt. Der Kleine Fuchs (ein Falter) fliegt auf die Wiesen-Flockenblume und das Taubenschwänzchen auf Echtes Labkraut. Bieten Sie einheimischen Insekten ein Zuhause, indem Sie Ihren Zierrasen in einen blühenden Wildblumenrasen verwandeln. Das gelingt am besten durch die Aussaat echt heimischer Wildblumen und Gräser. Wir bieten hier geeignete Saatgutmischungen an. Die Auswahl richtet sich jeweils danach, in welcher Region Deutschlands sich Ihre Grünfläche befindet, denn „heimisch“ bedeutet in diesem Fall tatsächlich noch etwas mehr als „in Deutschland vorkommend“. Jede Region kennt ihre eigenen Blühmischungen – oder sollten wir sagen: Blühschwerpunkte. Die vom Saatgut-Spezialisten Rieger-Hofmann zusammengestellten Mischungen von gebietsheimischem Saatgut enthalten daher das jeweils Passende.

    Mit den ersten Blüten ist im zweiten Jahr zu rechnen. Blütezeit von Mai bis Oktober. Mähen Sie Ihre Blühfläche im ersten Jahr regelmäßig vier bis sechs Mal (nicht kürzer als 5 cm). So halten Sie die lästigen einjährigen Beikräuter in Schach. Trittfest ist die Wildblumenwiese dann, wenn eine fast geschlossene Pflanzendecke gewachsen ist. Unser Tipp: Lassen Sie einen Teil der Fläche höher stehen, dort kommen im Laufe der Zeit die höherwachsenden Blumen zur Blüte.

    Ihr Beitrag zum Erhalt der Biodiversität

    Säen Sie heimische Wildblumen! Ob in Kästen und Kübeln auf dem Balkon oder in Gartenbeet und Wiese – jede Wildblumenblüte zählt. Geben Sie dabei solchen Wildpflanzen den Vorzug, die in Deutschland und insbesondere in Ihrer Region beheimatet sind, unterstützen Sie zugleich die dortige Insektenwelt, indem Sie den Tieren Lebensraum und Nahrung bieten.

    Gut zu wissen: Viele Wildbienen und Falter sind auf bestimmte regional vorkommende Wildpflanzen als Nahrungsquelle spezialisiert. Werden diese aber durch nichtheimische Pflanzen und die damit einhergehende sogenannte Florenverfälschung verdrängt, werden auch die Insekten verdrängt, und so wie ihre Lebensgrundlage schwindet, schwindet auch ihr Bestand. Die Lösung: Setzen Sie für Ihren Garten und Ihren Balkon auf mehr als bunte Blüten. Setzen Sie auf in Ihrer Region heimische Wildblumen. Fachleute sprechen in diesem Zusammenhang von gebietsheimischen Arten. Unser Lieferant, der Saatgutspezialist Rieger-Hofmann in Blaufelden, kennt sich mit dieser Thematik besonders gut aus und hat im Rahmen der Kampagne „Tausende Gärten – Tausende Arten“ an der Entwicklung entsprechender Saatgutmischungen mitgewirkt. Diese Mischungen bekommen Sie nun auch bei uns.

    Stellen Sie sich ganz einfach eine Deutschlandkarte vor. Nord, Süd, West und Ost: So ist die Einteilung in die übergeordneten Bereiche. Innerhalb dieser Großräume wurden wiederum Ursprungsgebiete festgelegt. 22 Gebiete sind es insgesamt – und nur in diesen darf das Saatgut für die gebietsheimischen Mischungen gesammelt werden. Unser Lieferant besorgt dann die Sortierung und Zuordnung entsprechend der regionalen Großräume, die für Sie als Orientierung dienen. Denn was zum Beispiel für einen Flensburger Balkon die passende Wahl ist, ist es für einen Münchner Garten nicht unbedingt.

    Produktinformation

    Artikelnummer 209185

      Für einen blühenden Rasen: 30 g Saatgut von Wildblumen (50%) und Gräsern (50%). Enthalten sind je nach Region etwa 18 bis 32 echt heimische Wildpflanzenarten. Mit den ersten Blüten ist im zweiten Jahr nach der Aussaat zu rechnen, die Blütezeit erstreckt sich von Mai bis Oktober. Ausreichend für eine Fläche von 10 qm. Aussaat- und Pflegeanleitung auf der Verpackung.
      Weitere Artikel des Herstellers:
      Frage zum Produkt

      Sie haben eine Frage zu diesem Produkt? Gerne können Sie die Frage hier stellen. Es öffnet sich Ihr E-Mail-Programm.

      Wir helfen gerne

      Ob Beratung, Ersatzteile oder Sonderwünsche - all Ihre Fragen und Anliegen behandelt unser Kundenzentrum persönlich und fundiert.

      Sie erreichen uns von Montag bis Freitag unter der Nummer 02309 939050 oder jederzeit unter info@manufactum.de

      Das Gartenjahr

      Egal ob großer Garten oder kleiner Balkon – Antworten auf alle Fragen der Gartenarbeit finden Sie im Manufactum Gartenjahr. Nach Gartentyp und Jahreslauf gegliedert werden alle wichtigen Arbeiten leicht verständlich und Schritt für Schritt beschrieben.

      Zum Gartenjahr
      Menü