Menü

Waldpilzbrut 'Kräuterseitling'

Waldpilzbrut 'Kräuterseitling'
    29,90 €alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
    Zur Zeit nicht lieferbar

    Allgemeine Informationen

    Kräuterseitling. Der Vielseitige unter den Herbstpilzen

    Beim Kräuterseitling (Pleurotus eryngii), der auch als Königsausternpilz bekannt ist, sitzen hellbraune, trompetenartige Kappen auf weißen, zarten, ebenfalls essbaren Stielen. Sein würziges Aroma und das zarte Fleisch machen ihn vielseitig einsetzbar: Er eignet sich für das klassische Pilzgericht mit Rahm ebenso wie zum Grillen, Braten und Marinieren. Das Fleisch bleibt beim Garen bissfest. Kräuterseitlinge sind typische Herbstpilze; etablierte Pilzkulturen wachsen schon ab 10 °C.

    Waldpilze für den Garten

    Wer sich den Gefahren des Pilzesammelns nicht aussetzen möchte oder in einer Region ohne nennenswerte Wildbestände wohnt, kann Pilze auch selbst anbauen. In der Regel beschränkt sich das Angebot dann allerdings auf sogenannte Fertigkulturen von Champignons: substratgefüllte Kisten, die so lange im Keller aufgestellt und beerntet werden, bis das Substrat ausgelaugt ist und mitsamt der Kiste entsorgt werden muss.

    Wir bieten Ihnen Pilzkulturen an, die für die dauerhafte Ansiedlung im Garten geeignet sind: Mithilfe des beiliegenden Substrats wird der Pilzbrut die Etablierung im Gartenboden ermöglicht; die Pilzkulturen sind mehrjährig und siedeln sich bei zusagenden Bedingungen dauerhaft im Garten an.

    Die Pilzbrut sollte, wenn die Tagestemperaturen wieder bei etwa 10–15 °C liegen (also etwa ab Mitte März), auf normalem Garten- bzw. Wiesenboden ausgebracht werden, idealerweise unter lockeren Büschen in halbschattiger Lage. Die erste Ernte ist nach ungefähr 3–6 Monaten zu erwarten – nach dem ersten warmen Sommerregen. (Sie können Ihre Pilzkultur aber auch später im Jahr anlegen. Im Herbst gesetzte Kulturen bilden ihre Fruchtkörper etwa von Mai bis Juni des Folgejahres aus.)

    Die Pilze wachsen im Umkreis von etwa einem Meter um die beimpfte Stelle aus dem Boden. Unser Tipp: Temperaturen von 20–25 °C sind ideal für das Pilzwachstum. Sonnige, sehr warme Frühjahre können aber eine Herausforderung sein. So sollten Sie Ihre Pilzkultur bei andauernder Trockenheit gelegentlich gießen. Ebenso, wenn es draußen zu kalt ist: Daher sollten Sie Ihre Pilzkultur in der Anfangsphase, etwa in den ersten 6–8 Wochen, möglichst nicht dem Frost aussetzen. (Achtung: Spätfröste im Frühjahr!) Legen Sie zum Schutz eine Schicht Laub oder Reisig auf. Eine solche schützende Abdeckung kann der Kultur auch bei Dauerregen helfen.

    Produktinformation

    Artikelnummer 78520

      1 Packung Pilzbrut und etwa 3 kg Substrat-Presslinge.
      Eine ausführliche Anleitung mit einigen Rezepten liegt bei.
      Weitere Artikel des Herstellers:
      Frage zum Produkt

      Sie haben eine Frage zu diesem Produkt? Gerne können Sie die Frage hier stellen. Es öffnet sich Ihr E-Mail-Programm.

      Wir helfen gerne

      Ob Beratung, Ersatzteile oder Sonderwünsche - all Ihre Fragen und Anliegen behandelt unser Kundenzentrum persönlich und fundiert.

      Sie erreichen uns von Montag bis Freitag unter der Nummer 02309 939050 oder jederzeit unter info@manufactum.de

      Das Gartenjahr

      Egal ob großer Garten oder kleiner Balkon – Antworten auf alle Fragen der Gartenarbeit finden Sie im Manufactum Gartenjahr. Nach Gartentyp und Jahreslauf gegliedert werden alle wichtigen Arbeiten leicht verständlich und Schritt für Schritt beschrieben.

      Zum Gartenjahr
      Menü