Brocksieper

Brocksieper Kopfhörerverstärker Earmax Pro

Brocksieper
Brocksieper Kopfhörerverstärker Earmax Pro
    695,00 €
    399,00 €alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
    Ausverkauft, Nicht mehr lieferbar
    Jetzt versandkostenfrei bestellen. Bis zum 20.5.2024 sparen Sie die Versandkosten von 5,95 EUR bei jeder Bestellung (ausgenommen sind Speditionsartikel und der Sperrgutzuschlag).

    Allgemeine Informationen

    Vielgerühmt. Röhren-Kopfhörerverstärker von Brocksieper.

    Der in Wuppertal ansässige Elektro-Ingenieur Stefan Brocksieper gilt als "Röhrenpapst" – und genießt selbst bei seinen Konkurrenten einen hervorragenden Ruf. Seit 1982 ist er in der HiFi-Branche tätig und hat in seiner Manufaktur Großes vollbracht – zuweilen mit kleinsten Abmessungen wie beim Kopfhörerverstärker EarMax Pro.
    Dessen vielgerühmter Klang beruht darauf, dass das aufs äußerste reduzierte Gehäuse nur mit ausgesuchten Bauteilen gefüllt wird, die vielfach extra für Brocksieper gefertigt werden. Die Vollröhrenschaltung ist mit handselektierten und geprüften, speziell für diesen Einsatzzweck entwickelten Röhren bestückt – produziert von den weltweit letzten Herstellern in Russland und China. Brocksieper verwendet ausschließlich komplette, aufeinander abgestimmte Röhrensätze, die bei Bedarf jederzeit ersetzt werden können. (Wie auch der EarMax Pro insgesamt in allen Teilen reparierbar ist.) Die externe Stromversorgungseinheit kann bis zu zwei Meter vom eigentlichen Verstärker entfernt positioniert werden, was elektrische Interferenzen zwischen beiden ausschließt. Nicht zuletzt ist der EarMax Pro ein sogenannter Class-A-Verstärker. Einfach ausgedrückt: Es fließt permanent und vom Musiksignal unabhängig ein konstanter Strom, was die Dynamik erheblich verbessert, weil der gleichmäßige Stromfluss Temperatur und Arbeitseigenschaften der Komponenten konstant hält und so Verzerrungen minimiert. (Ein signifikanter Anstieg der Stromrechnung ist indes nicht zu befürchten, der EarMax Pro begnügt sich mit einer Leistungsaufnahme von 11 W.) Eine Minute nach dem Einschalten ist ein stabiler Betriebszustand erreicht, und Musik darf erklingen, die optimalen Arbeitsbedingungen sind etwas später, längstens nach einer halben Stunde erreicht. Dann ist ein geradezu überwältigend natürlicher, phantastisch dynamischer, transparenter und hochaufgelöster Klang zu hören, der röhrenbedingt angenehm weich ist, ohne Biss vermissen zu lassen, und stets griffig und präsent bleibt – eben so, wie es nur die allerbesten Röhrenschaltungen vermögen. Schon bei geringer Lautstärke ist das Klangbild bis in die tiefsten Bässe komplett, auch die volle Dynamik ist schnell erreicht. Gleichzeitig bleibt der Klang selbst bei extremer Lautstärke klar und transparent. Auf diese Weise erlaubt der EarMax ein Maß an Unmittelbarkeit und Authentizität des musikalischen Erlebnisses – ein „Gefühl dabeizusein“, das man kaum für möglich hält, wenn man es nicht selbst gehört hat.

    Musik, reproduziert. Hörbar besser.

    Das Zeitalter ihrer technischen Reproduzierbarkeit war (und ist bis heute) für die Musik ein besonders bewegtes: Es begann 1877, als Thomas Alva Edison erstmals Schallwellen auf stanniolbespannten Walzen konservierte, erlebte seinen Durchbruch mit der von Emil Berliner entwickelten Schallplatte – zunächst aus Schellack, später aus Vinyl – und mündete schließlich in der CD. Doch obgleich die „hohe Wiedergabetreue“ seit 1877 zweifellos gewaltige Fortschritte gemacht hat und die Industrie gebetsmühlenartig das jeweils neueste Medium als das beste anpries, gab es immer auch die Ansicht, dass die Technik womöglich an mancher Weggabelung den falschen Weg eingeschlagen oder zumindest ohne Not den zweiten nicht weiter erkundet hat. Um so erfreulicher, dass einige technisch versierte Enthusiasten unbeirrbar an der steten Verbesserung auch der analogen Klangwelt festhielten: die Engländer Tony Relph und Roy Gandy, Gründer von Rega, der Wuppertaler „Röhrenpapst“ Stefan Brocksieper und nicht zuletzt auch das Heilbronner Familienunternehmen Beyerdynamic mit seinen Kopfhörern der Referenzklasse.

    Allgemeine Produktinformationen

    Produktinformation

    Artikelnummer 67485

      Für den Betrieb mit dynamischen Kopfhörern mit Impedanzen ab 30 Ohm. Gehäuse Polycarbonat, Bügel Messing verchromt. H 9,6 x B 10 x T 9,8 cm. Gewicht Verstärker 410 g, Netzteil 480 g. Kabellänge 3,6 m. Eurostecker.
      Frage zum Produkt

      Sie haben eine Frage zu diesem Produkt? Gerne können Sie die Frage hier stellen. Es öffnet sich Ihr E-Mail-Programm.

      Customer Service

      Ob Beratung, Ersatzteile oder Sonderwünsche - all Ihre Fragen und Anliegen behandelt unser Customer Service persönlich und fundiert.

      Sie erreichen uns von Montag bis Freitag unter der Nummer 02309 939050 oder jederzeit unter info@manufactum.de

      Warengutscheine

      Einer für alle(s): Mit unseren Warengutscheinen verschenken Sie die volle Auswahl des Manufactum Sortiments. Wählen Sie den Warengutschein mit Karte oder den PDF-Warengutschein zum sofortigen Einsatz. Jeweils verschiedene Motive verfügbar.

      Gutscheine kaufen