Warenkorb
Bitte aktivieren Sie die Cookies in Ihrem Browser,
da sonst keine Bestellung im Online-Shop möglich ist.

Indischer Curry


Bestellnummer:  28198

Preis:  4,90 €

alle Preise inkl. MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Verfügbarkeit
vorrätig, Lieferung in 2-3 Tagen

Produktinformation

Indischer Curry hat im Vergleich zum britischen immer einen höheren Korianderanteil (dadurch hat er eine dunklere Farbe) und enthält zudem Ingwer und Kümmel.

100 g im Braunglas.

Allgemeine Informationen

Gewürze. Die Manufactum Selektion.

Der Gewürzhandel gliederte bis vor wenigen Jahrzehnten seine kostbaren Produkte sehr vielfältig nach Provenienz und Handelsklassen. Der Markt wird heute von Großunternehmen beherrscht, in den bunten Tüten herrscht trostloses Einerlei. Wir machen wieder Unterschiede: originäre Provenienzen und beste Qualitäten sowohl hinsichtlich der eigentlichen Ware als auch hinsichtlich Prüfung, Aufbereitung und sachgerechter Lagerung. Sie merken’s am entscheidenden Mehr an Aromafeinheit und Würzintensität.

Zutaten und Hinweise:

Indischer Curry.
Zutaten:
Senfsaat, Kurkuma, Koriander, Dextrose, Dill, Ingwer, Salz, Bockshornklee, Basilikum, Kümmel, Sellerie, Chillies, Knoblauch.
Hinweis:
Kühl und trocken lagern.

Ursprung / Herkunft:
Deutschland

Verantwortlicher Lebensmittelunternehmer:

Gelsenkirchener Werkstätten für angepaßte Arbeit gGmbH
Braukämperstr. 100
45899 Gelsenkirchen
Deutschland

Die Bewertung unserer Kunden – (4)

  • M 19.09.2015 anonym

    7 von 7 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

    Dextrose??

    Oh nein, bitte nicht auch bei Ihnen!! Ich wollte mein Gwürzregal auffüllen mit meinem allerliebsten Curry... Aber nein, da schließe ich mich den vorhergehenden Bewertungen an, NACHSÜSSEN kann ich ein Gericht doch immer. Mit einem "Süßungsmittel" meiner Wahl! Ihre Argumentation, es handele sich eben um eine würzig-süße Charakteristik, deren Betonung des Zuckers bedürfe, finde ich 'dürftig'! Die alte Mischung kam doch auch ohne aus und war ja anscheinend sehr beliebt in JENER Charakterisktik...

    War diese Bewertung für Sie hilfreich?

  • MMM 16.09.2014 anonym

    7 von 7 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

    Geschmack hat sich geändert

    Habe leider kein altes Glas mehr, aber andere aufmerksame Kunden lasen, daß der Indische Curry früher ohne Zucker (Dextrose) war. Tatsächlich schmeckt er mir auch nicht mehr so wie früher, daher nur "befriedigend". Einfach wieder mal nach dem alten Rezept anbieten, dann gibt es auch ein "sehr gut" ։)

    War diese Bewertung für Sie hilfreich?

    Kommentare zu dieser Bewertung lesen (1)

    • 17.09.2014 von Manufactum

      Die indische Currymischung ist mit zwölf Zutaten die komplexeste Mischung unserer drei Sorten. Sie hat eine würzig-süße Charakteristik, und um diese zu betonen, bedarf es des Zuckers. Der englische und der thailändische Curry kommen ohne Zucker aus und können im vorliegenden Fall möglicherweise als probate Alternative dienen.

  • MM 07.04.2013 anonym

    31 von 32 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

    Indischer Curry - Warum Dextrose?

    Liebes Manufactum-Team, auch ich habe den Indischen Curry geliebt und nicht mehr bezogen, seit er Dextrose enthält. Ich möchte als Verbraucher nicht überall Zucker u. ä. "verabreicht" bekommen, sondern selber steuern, in welchem Gericht welche Süße ist. Es ist ein Leichtes, ein Curry-Gericht nachzusüßen, aber im Gewürz selbst sollte nach alter Tradition wirklich nur Gewürz sein. Sonst nichts. Schade.

    War diese Bewertung für Sie hilfreich?

  • MMM 07.06.2012 anonym

    28 von 29 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

    Warum Dextrose drin?

    Bei meinem letzten Besuch in Berlin konnte ich endlich wieder meinen Lieblingscurry kaufen. Die "alten Zutaten" waren: Koriander, Curcuma, Senfsaat, Chilies, Pfeffer, Cumin, Bockshornkleesamen, Leguminose, Knoblauch, Sellerie, Salz und Zimt. Weshalb nun bei dem neuen Zutatenmix Dextrose beigemischt wurde, ist mir ein Rätsel, ist zwar erlaubt, für mich aber nicht akzeptabel. Fazit für mich: Letztes Glas gekauft, weil leider zu spät gelesen für einen Umtausch. Es gibt ja fast nichts mehr ohne Zucker (egal wie nun die Bezeichnung ist). Sehr schade.

    War diese Bewertung für Sie hilfreich?

    Kommentare zu dieser Bewertung lesen (1)

    • 20.09.2012 von Manufactum

      Die indische Currymischung ist mit zwölf Zutaten die komplexeste Mischung unserer drei Sorten. Sie hat eine würzig-süße Charakteristik, und um diese zu betonen, bedarf es des Zuckers. Der englische und der thailändische Curry kommen ohne Zucker aus und können im vorliegenden Fall möglicherweise als probate Alternative dienen.

Andere Produkte aus dieser Kategorie