Blumenzwiebeln pflanzen

Blumenzwiebeln pflanzen
Beetvorbereitung
Vor der Pflanzung den Boden gründlich lockern und Unkraut entfernen
Blumenzwiebeln pflanzen
Auf größeren Beeten die Zwiebeln vor der Pflanzung auslegen
Stauden mit Blumenzwiebeln pflanzen
Stauden und Zwiebeln lassen sich gut kombinieren - und dann gleich gemeinsam pflanzen
Blumenzwiebeln pflanzen
Die Zwiebeln richtig herum pflanzen; mit einer Pflanzkelle ...
Blumenzwiebeln pflanzen
... oder einem Pflanzholz
Blumenzwiebeln pflanzen
Zwiebeln zum Schutz vor Wühlmausfraß in Körbe setzen
Im September und Oktober werden die frühjahrsblühenden Zwiebelblumen gepflanzt. In dem noch warmen Boden des vergangenen Sommerhalbjahrs treiben sie rasch Wurzeln, überdauern so gut den ersten Winter und treiben im nächsten Frühjahr – die ersten schon im Spätwinter ab Ende Februar – mit den ersten Blüten des Jahres aus.
Anleitung
  • Den passenden Pflanzplatz auswählen. Dazu neben den spezifischen Standortansprüchen der verschiedenen Arten (entsprechende Angaben befinden sich in der Regel auf der Verpackung) beachten, daß die Zwiebelblumen während ihres recht kurzen oberirdischen Vegetationszyklus von zwei bis drei Monaten – in denen sie austreiben, blühen, sich vermehren und genügend Reservestoffe für das nächste Jahr einlagern müssen – nicht unter Lichtmangel leiden dürfen. Ideale Nachbarn sind daher spätaustreibende Stauden wie Sonnenhut, Sonnenbraut oder Ziergräser am sonnigen Standort sowie Funkien, Astilben oder Silberkerzen im Halbschatten. Typische Frühblüher des Waldes wie Buschwindröschen oder Hasenglöckchen stehen idealerweise unter laubabwerfenden Gehölzen, die erst dann mit ihrem Laub den Boden beschatten, wenn die Zwiebelblumen bereits eingezogen haben.
  • Gemäß den unterschiedlichen Standortansprüchen den Boden gegebenenfalls vorbereiten und verbessern (zum Beispiel Kompost, Kalk oder Sand einbringen). Mit Grabegabel, Sauzahn oder Kultivator gründlich lockern (das erleichtert die spätere Pflanzarbeit immens), dabei Steine und Wurzelunkräuter entfernen.
  • Werden größeren Mengen gepflanzt, die Zwiebeln zunächst auf der Fläche auslegen. So können Pflanzabstände und Kombinationen aus verschiedenen Arten (eventuell auch Stauden) überprüft und gegebenenfalls korrigiert werden.
  • Für die Pflanzung mit einer schmalen Pflanzkelle, einem Pflanzholz oder speziellen Blumenzwiebelpflanzern Löcher von geeignetem Durchmesser und passender Tiefe ausstechen. Die richtige Pflanztiefe ist abhängig von der Beschaffenheit des Bodens sowie der Größe der Zwiebel. Als Faustregel gilt, daß zwei- bis dreimal so tief gesetzt wird, wie die Zwiebel hoch ist. Je sandiger der Boden ist, desto tiefer pflanzen, um ein Austrocknen der Zwiebeln zu verhindern.
  • Nicht in ausgetrockneten Boden pflanzen. In feuchtem Boden sind zum einen die Pflanzlöcher „stabiler“, zum anderen können die Zwiebeln gleich mit der Wurzelbildung beginnen.
  • Die Zwiebeln richtig herum pflanzen, also mit der spitzen Seite nach oben und der stumpfen Seite nach unten; bei flach geformten Zwiebeln und Knollen ist das Oben und Unten nicht immer leicht zu erkennen. (Auch falsch herum gepflanzte Zwiebeln werden wachsen und blühen; sie brauchen nur länger, bis sie die Erde durchbrechen, da sie nicht gerade wachsen können, sondern „einen Bogen schlagen“ müssen.)
  • Zwiebelblumen wirken am schönsten, wenn sie in kleineren Gruppen gepflanzt werden: Tulpen und Narzissen können gut zu fünft bis zu zehnt zusammenstehen, hohe Arten wie Kaiserkrone oder Zierlauch besser in kleineren (Dreier-)Gruppen setzen.
  • In wühlmausgefährdeten Gebieten die Zwiebeln in engmaschige, am besten verzinkte Drahtkörbe pflanzen, die Schäden durch Mäusefraß auf Dauer abhalten.
Es wird benötigt:
Pflanzen: Blumenzwiebeln von guter Qualität, die für die Pflanzung im Herbst geeignet sind (Frühjahrsblüher).
Werkzeug: Grabegabel, Sauzahn oder Kultivator zur etwas tieferen Bodenlockerung, gegebenenfalls Schaufel zum Aufbringen von Sand oder Kompost, Pflanzholz, -kelle, -hacke oder ein spezieller Blumenzwiebelpflanzer.
Zubehör: in wühlmausgefährdeten Gebieten fertige Körbe aus verzinktem Maschendraht („Kaninchendraht“) oder Maschendraht von der Rolle zum Selbstzuschneiden, Arbeitshandschuhe.

Der Garten im September. Zwiebelblumen

Schneeglöckchen Flore Pleno

Im Lauf des Gartenjahres gehören sie zu den frühesten Blütenpflanzen. Bereits im Februar eröffnen sie die Blütensaison und sind damit ein unverzichtbarer Bestandteil jeder gemischten Beetbepflanzung. Bis in den Spätsommer erscheinen immer wieder farbenprächtige, schmückende Blüten. Ihre Wirkung entfalten die Blumen am besten, wenn die Zwiebeln in kleinen Gruppen gepflanzt werden. Unsere Auswahl ist breitgefächert. Vielerlei Farben und Formen sind vertreten, Blumen von niedrigem wie hohem Wuchs, die für große Flächen oder kleine Nischen im Garten geeignet sind. Blumenzwiebeln und Knollen

 

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

alle Preise inkl. MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Ihr Merk-/ Wunschzettel

enthält kein Produkt.

Direkt bestellen
Papierkorb
Volltextsuche
Ihr Manufactum

Kundendaten / Bestellübersicht /
Wunschzettel etc.