Warenkorb
Bitte aktivieren Sie die Cookies in Ihrem Browser,
da sonst keine Bestellung im Online-Shop möglich ist.

Freiformgeschmiedete Bratpfanne

Turk


Bestellnummer:  79619

Preis:  73,00 €

alle Preise inkl. MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Verfügbarkeit
vorrätig, Lieferung in 2-3 Tagen
zur Zeit nur in geringer Menge vorrätig

Produktinformation

Diese Pfanne mit extrahohem Rand wird bei Turk nur für uns aus einem Stück Eisen auf traditionelle Weise geschmiedet. Erkennbar ist sie an der Verbreiterung am oberen Stiel und an der Raute.

In 3 Größen lieferbar:
Klein: Boden 15,5 cm Ø, Rand 22 cm Ø, Randhöhe 3,5 cm, Gesamtlänge 44,5 cm. Gewicht 1,2 kg.
Mittel: Boden 18 cm Ø, Rand 25,5 cm Ø, Randhöhe 4 cm, Gesamtlänge 49 cm. Gewicht ca. 1,5 kg.
Groß: Boden 21 cm Ø, Rand 29 cm Ø, Randhöhe 4,3 cm, Gesamtlänge 55 cm. Gewicht 1,8 kg.

Allgemeine Informationen

Non plus ultra. Freiform-warmgeschmiedete Bratpfannen.

Schmiedeeisen, sonst fast nur zu nostalgischem Zierat verformt, scheint hier zu seiner eigentlichen Bestimmung zu finden. Diese Pfanne wird per Hand unter dem Gesenk aus einem Stück freiform-warmgeschmiedet: Sie erkennen es an dem durchgehenden Hakenstiel, an der in der Schmiede entstandenen charakteristischen Oberflächenstruktur mit ihren hitzebedingten rotbraunen bis grüngrauen Schattierungen. Die Hersteller-Garantie auf Material- und Fertigungsfehler beträgt 10 Jahre, die Lebensdauer ein Vielfaches. Im Laufe dieser Zeit verbessern sich die schon nach dem Einbraten hervorragenden Brateigenschaften Ihrer Pfanne immer weiter. Diese Pfannen mit hohem Rand und langgezogenem Stiel mit Aufhängehaken werden in Westfalen für uns gefertigt.

Gute Pfannen sind aus Eisen.

Ihren Charakter verdanken die Pfannen mit langgezogenem Hakenstiel nicht nur ihrer Form, sondern auch dem Material, aus dem sie gemacht sind. Schwer, unverwüstlich und rustikal, sind sie für „strengsten“ Gebrauch geeignet. Unsere Pfannen werden bei Turk in Westfalen unter dem Gesenk in Form geschlagen oder freiform-warmgeschmiedet. Das Wärmeverhalten solcher Bratgeräte übertrifft deutlich das gewalzter Pfannen.

Mehr als 150 Jahre Erfahrung.

Freiform-warmgeschmiedete Pfannen werden bei Turk in Westfalen seit 1857 hergestellt. Früher bezeichnete man solche Pfannen auch als „handgeschmiedet“ – obgleich dieser Begriff missverständlich aufgefasst werden kann, denn aktuelle technische Hilfsmittel kommen nichtsdestotrotz zum Einsatz. Der Pfannenrohling wird unter dem Hammer herausgeschmiedet, dann aber mittels einer Presse ausgestanzt mit dem Hammer nur noch einmal nachbearbeitet. Unebenheiten werden gegebenenfalls mit einem Laser ausgeglichen. Von beiden Maschinen – Stanze sowie Laser – können sich feine Spuren an Pfannenrand und -stiel befinden. Hauptabnehmer der Pfannen ist heute die Gastronomie, weil gelernte Köche die hervorragenden Brateigenschaften von Eisenpfannen zu schätzen wissen.

Herdarten:

Das Material ist für alle Herdarten – Elektro, Gas, Induktion und selbst offenes Feuer – geeignet; für Glaskeramikkochflächen empfehlen wir die Pfannen jedoch nur bedingt, da die rauhe Oberfläche des ursprünglichen Materials ihre Spuren hinterlassen kann. Die Herdplatte sollte nicht kleiner als der Pfannenboden sein.

Reinigung:

Alle Reineisenpfannen sind zum Schutz vor Korrosion mit einem Ölfilm geschützt, den Sie vor dem ersten Gebrauch der Pfannen am besten mit der kalzinierten Soda aus unserem Haushaltspflegesortiment entfernen. Eisenpfannen gehören nicht in die Spülmaschine; eine gut eingebratene Pfanne läßt sich leicht und restlos auswischen.

Allgemeine Informationen

Die Bewertung unserer Kunden – (10)

  • MM 06.08.2016 anonym

    4 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

    falscher Produktebeschrieb und Bilder

    Da ich als Metallbauer und Schmied fasziniert von handwerklicher Qualität bin, habe ich mich umso mehr aufs Auspacken der bestellten Pfanne gefreut. Leider wurde ich von dem "aus einem Stück freiform geschmiedeten" angepriesenen Produkt enttäuscht. Der Pfannenstiel ist nicht geschmiedet sonder wurde einfachst gelasert und mit Hammerspuren überzogen. Die Griffform wie auch die Struktur entspricht nicht der abgebildeten Bilder und sieht deutlich anders und billig aus. Der Pfannenboden ist schön und funktioniert sicher tiptop. Eigentlich sicher ein tolles Produkt - aber leider nicht bis ins Detail hergestellt - und dann stimmt der Preis halt auch nicht mehr. Schade ...

    War diese Bewertung für Sie hilfreich?

    Kommentare zu dieser Bewertung lesen (1)

    • 22.08.2016 von Manufactum

      Freiform-warmgeschmiedet ist nicht gleichzusetzen mit handgeschmiedet. Bei der Produktion dieser Eisenpfannen wird der Rohling immer unter dem Hammer herausgeschmiedet, ausgestanzt und wiederum mit dem Hammer nachbearbeitet. Unebenheiten im Material werden gegebenenfalls mit einem Laser ausgeglichen, und von beiden Geräten – Stanze sowie Laser – können sich feine Spuren an Pfannenrand und -stiel befinden. Wir haben, um den Begriff „freiform-warm geschmiedet“ klarer darstellen zu können, unseren Text inzwischen überarbeitet.

  • MMMMM 16.04.2015 anonym

    7 von 9 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

    Bin begeistert

    Nach dem Auspacken der Pfanne war mir (Werkzeugmachermeister und mittlerweile erfahrener Hobbykoch) klar, worauf sich manche kritischen Kommentare beziehen. Die Pfanne hatte keine glatte Zunderhaut sondern körnige, sehr raue Erhebungen (außen und innen). Für mich eine leichte Übung, ich habe die Oberfläche leicht angeschliffen - ohne die wichtige Zunderhaut zu verletzen, sie ist jetzt glatt - danach den Reinigungsprozess und das Einbrennen vollzogen. Der Griff ist für eine Männerhand genau richtig, denn allzu gerundete Griffe sind mit nassen oder fettigen Händen einfach nur gefährlich. So liegt die Pfanne mir super in der Hand. Ich habe große Freude mit der Pfanne, es ist mir bisher alles (fast täglicher Einsatz) hervorragend gelungen, was sicherlich der nun perfekten Zunderhaut zu verdanken ist.

    War diese Bewertung für Sie hilfreich?

  • MMMM 11.11.2012 anonym

    24 von 24 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

    Überdauert Generationen

    Die Brateigenschaften sind bereits nach einer kurzen Einarbeitungsphase sehr gut und werden mit längerer Benutzungsdauer wirklich überragend. Darüber hinaus stellt die Pfanne eine Investition dar, die mühelos Generationen überdauert. Kleine Abzüge gibt es in der B-Note. Der Stiel ist an den Rändern recht scharfkantig - das schmerzt beim Halten der schweren Pfanne, insbesondere beim großen Modell. Ich besitze eine zweite handgeschmiedete Pfanne eines anderen Herstellers, welche in dieser Hinsicht wesentlich angenehmer zu handhaben ist.

    War diese Bewertung für Sie hilfreich?

  • M 08.08.2012 anonym

    28 von 129 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

    Die Pfanne für anspruchslose Nostalgiker

    Die Turk-Pfanne ist untauglich für die heutige, anspruchsvolle Küche und ist höchstens, wenn keine Ansprüche auf feinen Gusto gestellt werden, noch auf einem Holzherd oder als Selbstverteidigungswaffe zu gebrauchen. Sie ist nicht sauber verarbeitet, hat teils scharfe Kanten, einen unebenen rauen Boden voller Schmiede-Dellen. Die glasharte Zunderoberfläche ruiniert in kurzer Zeit jedes Kochfeld und die schönen Küchenabdeckungen. Auch der höchst unhygienische alte Einbrand von veschiedenen alten Fettresten ist nicht mehr Zeitgemäss. Ich habe Sie desshalb nach kurzer Zeit im Alteisen entsorgt und mir eine Pfanne aus Chrom-Stahl, mit hochglanz poliertem Boden zugelegt, die sehr grosse Antihafteigenschaft hat.

    War diese Bewertung für Sie hilfreich?

  • MMMMM 13.07.2012 anonym

    23 von 25 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

    Pfannen für`Leben

    Mal ehrlich, wie viele Pfannen haben Sie im Leben schon gekauft. Natürlich immer die Neuste mit der besten Beschichtung und 5 Jahre Garantie. In den 5 Jahren dann den Garantiezettel verloren und eine Neue gekauft wieder mit der besten Beschichtung. Ja so kann man das Geld auch gleich in den Mülleimer werfen. Einmal im Leben Geld für diese Pfannen aufgeben, richtig einbraten und Sie werden sie nie mehr hergeben wollen. Nie mehr. Übrigends: Das wusste schon meine Ur-Oma; sie hatte nur solche Pfannen !!!!!

    War diese Bewertung für Sie hilfreich?

  • MMMMM 15.05.2011 anonym

    22 von 24 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

    Genial

    Einfach genial! Ich brauche die Pfanne zum anbraten auf dem Induktionsherd, zum ausbraten im Backofen und für allerelei "Handfestes" direkt auf dem offenen Feuer!

    War diese Bewertung für Sie hilfreich?

  • MMMMM 13.11.2010 anonym

    36 von 37 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

    Nie wieder eine andere ...

    Nachdem meine Grossmutter mir immer wieder von der "guten alten Zeit" der Eisenpfannen erzählt hat, und dass diese den heutigen Pfannen bei weitem überlegen wären, habe ich es schliesslich gewagt und mir diese Pfanne sozusagen "als Experiment" gekauft. Eingebrannt habe ich sie nach einem Verfahren, das man immer wieder im Internet findet: Erst reinigen und entölen mit Soda, dann Einbrennen mit Kartoffelschalen und Salz, bis die Kartoffeln schwarz sind - Achtung, das stinkt (-; Nach dieser aufwändigen, initialen Prozedur gestaltete sich der Umgang mit der Pfanne jedoch verblüffend einfach: - Sie ist 100% induktionstauglich - In der Pfanne klebt nichts an - Sie transportiert die Hitze viel besser als Teflon - Die Speisen schmecken um Welten besser - Sie lässt sich simpel und einfach mit Küchenkrepp reinigen. Da gab's keine Zweifel mehr: Oma hatte (auch dieses mal) recht, und andere Pfannen als diese kommen mir nicht mehr in die Küche (-:

    War diese Bewertung für Sie hilfreich?

  • MMMMM 03.01.2010 anonym

    31 von 31 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

    Schweres Gold

    Ich habe diese Pfanne zu Weihnachten bekommen musste aber zuvor einen Spießrutenlauf absolvieren, da niemand glaubte, dass die Pfanne ihr Geld wert ist. Jetzt wo ich sie habe weiß ich, dass sie es ist. Das Einbraten ging problemlos von statten. Ich benutze einen Gasherd und die größte Flamme passt bei ca. 70% Leistung perfekt unter die 21er Pfanne. Am meisten erstaunt hat mich, dass sowohl Kartoffeln als auch Ei bereits direkt nach dem Einbraten nicht an der Pfanne hafteten. Wozu wurde die Teflonbeschichtung in Bratpfannen überhaupt erfunden ;)? Reinigen mit einem Papierkrep problemlos, hartneckigeres mit dem Holzschaber abziehen. Frage mich nur was Oma anstelle des Papiers früher benutzt hat? Also wirklich ne runde Sache, schnell heiß und guter Geschmack der Speisen. Einzig für meine Freundin ist sie etwas zu schwer um sie in der Luft über der Spüle auszureiben - aber ich lasse sie eh nicht an die Pfanne;) Wer wegen des Preises zögert sollte mit den normalen Turkpfannen ebensogut bedient sein - also zugreifen. MfG

    War diese Bewertung für Sie hilfreich?

  • MMMMM 07.02.2009 anonym

    35 von 39 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

    der klopper

    seit drei Jahren als hobbykoch die mittlere Größe im Einsatz. Das Ding wird immer genialer. Hab meine beschichteten Pfannen jetzt entsorgt und mir die große und die kleine bestellt. ich freu mich um si o mehr aufs bruzzeln. Gruß hugo

    War diese Bewertung für Sie hilfreich?

  • MMMMM 18.09.2008 anonym

    104 von 108 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

    Beschreibung stimmt! (Auch auf Induktionsherden)

    Ich habe die grosse Pfanne auf Ceran-, Gas- und Induktionsherd eifrig benutzt und kann nur sagen, daß nach einer gewissen Einbratzeit alle Eigenschaften unschlagbar sind, außer natürlich das Gewicht. Sogar Fisch, den ich sonst in der beschichteten Pfanne braten würde, bereite ich ohne Anhängen inzwischen lieber in dieser Pfanne zu. Und zum Preis-Leistungsverhältnis: Versuchen Sie mal, diese Pfanne auch nur zu beschädigen...

    War diese Bewertung für Sie hilfreich?

Passende Produkte