manufactum

Ziergehölze. Mehr als reiner Zierwert

Bäume und Sträucher bilden das Gerüst des (Zier-)Gartens. Mit ihnen können Räume gegliedert und Akzente gesetzt werden, und sie sorgen für eine gewisse Beständigkeit in der Anlage. Neben dem reinen Zierwert sollten sie aber auch noch andere Qualitäten haben: problematische Standorte im Schatten füllen, als Sichtschutz dienen, Duft verströmen, eine Nektarquelle für Insekten sein oder auch für die Treiberei geeignete Blütenzweige als Zimmerschmuck liefern. Da Gehölze in der Regel über viele Jahrzehnte Teil eines Gartens sind, müssen sie sehr sorgfältig ausgewählt werden.
Ziergehölze

Schön und winterhart. Waldreben

Zu den schönsten winterharten Kletterpflanzen Mitteleuropas zählt zweifellos die Gattung Clematis mit rund 250 Wildarten und einer Vielzahl Hybriden und Sorten. Allen gemein ist der Drang zu klettern, einige nur schwach, andere überspinnen ganze Büsche oder wachsen in die Kronen hoher Bäume hinein. Waldreben besiedeln am natürlichen Standort Waldränder und Heckengesellschaften. Nach der Blüte zieren sich die meisten mit hübschen, fedrigen Samenständen, die lange halten. Wir bieten robuste Wildarten an, die – im Gegensatz zu den bekannten großblumigen Hybriden – selten vor der gefürchteten Clematiswelke befallen werden, die über Nacht ganze Pflanzen zerstören kann. Waldreben

Historische Fuchsien. Blühfreudig und winterhart

Unsere Fuchsien zeichnen sich gleich in zweifacher Hinsicht aus: Sie sind allesamt historische Züchtungen, die sich seit über 100 Jahren in Parks und Gärten bewährt haben, und sie sind winterhart, was in unseren Breitengraden nicht selbstverständlich ist. Wir arbeiten hier mit einer kleinen Spezialgärtnerei zusammen und haben aus deren bemerkenswertem Sortiment drei besondere Sorten ausgewählt, die sich zudem noch durch ihre außerordentlich lange Blütezeit auszeichnen: von Juli bis zu den ersten Frösten im November.
Historische Fuchsien

Herbstzeit ist Pflanzzeit. Herbstpflanzung

Auch wenn sich der Pflanzenhandel mehr und mehr zu einem Frühjahrsgeschäft entwickelt hat – und auch unsere Zahlen sprechen diesbezüglich eine deutliche Sprache –, bleibt es doch unbestritten, daß im Herbst der bessere Zeitpunkt ist, um ausdauernde Pflanzen wie Gehölze, Rosen oder Stauden zu setzen. Ein Grund hierfür liegt im Vegetationszyklus der hiesigen Flora. Im Herbst beginnt die Ruhephase der meisten Pflanzen: Die physiologischen Prozesse kommen mehr und mehr zum Stillstand; es findet keine Assimilation und keine Verdunstung mehr statt; die Wurzeln müssen kaum noch Wasser aus dem Boden nachliefern.
Herbstpflanzung

Newsletter abonnieren

Hier können Sie den wöchentlichen Manufactum Newsletter bestellen. Mit dem Newsletter erhalten Sie unsere Angebote schon vor Erscheinen der gedruckten Kataloge und bisweilen auch spezielle Sonderangebote.Zur Newsletter-Anmeldung

Kontakt

Bestellung, Service & Beratung

+49 2309 939 050

(Montag bis Freitag 8:00 - 19:00 Uhr)

Lieferung & Zahlung

  • Rechnung
  • Bankeinzug
  • Vorkasse
  • Kreditkarte Visa Mastercard
  • Sonderbestellungen
  • Ersatzteilservice
  • Persönliche Produktberatung
Manufactum Deutschland - Hiberniastraße 5 - D-45731 Waltrop - Telefon +49 2309 939 050 - Fax +49 2309 939 800