Manufactum LogoManufactum Logo

Single Malt Whisky Glenlivet 2007

Single Malt Whisky Glenlivet 2007_01
Single Malt Whisky Glenlivet 2007
90,00 €Grundpreis: 128,57 €/1lalle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
vorrätig, Lieferung in 2-3 Tagen

Produktinformation

Artikelnummer 30547

Fass-Nr. 900185, limitiert auf 313 Flaschen. Destilliert am 27.03.2007, abgefüllt im Juli 2017. Alkoholgehalt 66,5 Vol.-%.
Hersteller:

Allgemeine Informationen

Dieser Single Malt ist ein Lehrbeispiel gleich in mehrfacher Hinsicht. Weil man ihn in dieser Form nur selten bekommt, zeigt er, wie wichtig es ist, dass es die sogenannten unabhängigen Abfüller gibt. Weil die Destillerie, die Pernot Ricard gehört, ihn lieber als leichten Speysider vermarkten möchte und er dafür vor allem aus Ex-Bourbon-Fässern kommen muss, zeigt er, wie wichtig der Einfluss des Fassholzes auf das Destillat ist. Unserer kommt nicht aus einem Sherry-Butt, sondern aus einem Hogshead, einem Fass, das nur 250 Liter enthält. Das Ergebnis ist ein fülliger, aber nicht mundklebend-süßer Malt, eine elegante Sherry-Variante. Bemerkenswert ist sein Nachklang: lang und erstaunlich weich und warm. Er kann eine gute Verdünnung vertragen.

Innere und äußere Werte.

Bottled for Manufactum Nr. 66–70.

Wer sich für Whisky interessiert, hat sie längst zur Kenntnis genommen: die triumphierenden Meldungen, die von immer höheren Preisen bei Auktionen und anderen Verkaufsformen berichten. Ein Rekord jagt den anderen, die 50.000 Euro für eine einzelne Flasche sind längst überschritten, und für ein Fass, das ursprünglich 250 Liter enthielt, aber nach langen Jahren der Lagerung oft nur noch wenig mehr als einige Dutzend Flaschen hergibt, wird auch schon mal eine halbe Million hingelegt. Der Käufer muss dann allerdings aufpassen, dass die überhaupt noch als Scotch Whisky bezeichnet werden dürfen, denn der muss aus mindestens 40% Alkohol bestehen, und das lassen die Engel oft nicht mehr zu. Sie holen sich ja bekanntlich nicht nur ihren Anteil an der Menge, sondern eben auch am Alkoholvolumen.
Besondere Brennereien stehen bei solchen Rekorden im Fokus, Macallan etwa oder Dalmore, Glenfiddich oder Balvenie sind unter den Spitzenreitern. Meist geht es um besonders alte Malts, Destillate jenseits der 50, aber es geht auch jünger, wenn etwas von einer Kult-Destillerie angeboten wird. Es muss dann aber besonders exquisit verpackt sein – wobei man oft den Eindruck gewinnt, dass die Verpackung wertvoller ist als der Inhalt. Und man sich zudem fragt, ob die Käufer überhaupt vorhaben, den zu genießen, oder ob es nicht nur um den Besitz oder um eine Wertanlage geht.
Der Whiskyindustrie kann das egal sein. Sie steckt das Geld ein und meldet stolz gute Geschäftsergebnisse. Es geht ihr also gut? Leider nein. Denn sie kann gar nicht daran interessiert sein, nur für Superreiche oder Spekulanten zu arbeiten. Sie muss ihr Alltagsgeschäft im Auge behalten, also ihre Kunden unter den ganz normalen Whiskyliebhabern finden – und ihnen attraktive, bezahlbare Flaschen anbieten. Flaschen, die nicht schon allein ihres Alters wegen teurer sein müssen. Flaschen, die 10 oder 12 Jahre alt sein sollen. Und da sieht es schlecht aus. Weil die Whiskyindustrie wieder einmal nicht aufgepasst und die Produktion nicht rechtzeitig wieder erweitert hat. Das Ergebnis: Es gibt (fast) keine 10- oder 12-jährigen Whiskys. Immerhin zwei dieses Alters und dazu einen siebzehnjährigen können wir Ihnen hier anbieten.

Mut zum Altwerden: Unsere Methusaleme.

Die Whiskybrenner meinen, einen Ausweg aus den Jahrgangslücken gefunden zu haben. Er heißt NAS, No Age Statement: Die Firmen schreiben einfach keine Altersangaben mehr aufs Etikett, ihre Abfüllungen sind nicht länger Jahrgangsabfüllungen, sondern sogenannte Multi-Vintages. Man nimmt sehr junge Malts, so um die fünf oder sechs Jahre alt, mischt ein paar ältere, so um die zwanzig Jahre (weil man die ja noch hat), dazu. Dann sucht man einen möglichst poetischen, nicht selten gälischen Namen – und hofft, dass die Kunden sie bald vergessen, die guten alten Aussagen wie „age matters“ oder dass ein Malt schon seine 10 Jahre alt werden sollte, ehe man ihn als reif ansehen kann.
Alles gut also? Leider nein. Zumindest nicht für uns. Denn wir haben ja andere Kriterien für die Auswahl unserer Whiskys. Die sind nicht nur ungefärbt, ungefiltert und kommen so in die Flasche, wie sie uns die eingangs erwähnten Engel übergeben haben, also unverdünnt in Fassstärke. Vor allem sind es Einzelfässer. Die kann man eben nicht mischen. Es sind – Altersangabe hin oder her – Jahrgangswhiskys. Da kann man keine Tricks anwenden; sie sind halt 12 Jahre alt, oder 7, 19 oder 29.
Keine leichte Aufgabe für Professor Walter Schobert, der auch diesmal unsere Whiskys ausgewählt hat. Er kann ja nur aus dem wählen, was ihm angeboten wird. Der berühmte rote Faden, den er dabei im Kopf hat, also, ein bestimmtes Thema oder zumindest einen bestimmten Schwerpunkt, er findet ihn nicht mehr. Malts von Islay: fast unmöglich. Jahrgänge von 2003 bis 2006: sorry. Was auch heißt, dass die mittlere Preislage fehlt, aber erklärt, warum wir uns diesmal gleich für zwei „Methusaleme“ entschieden haben. Und stolz darauf sind, doch noch einen Lowland und einen Islay anbieten zu können. Und sogar einen im Sherryfass gereiften 10-jährigen.

Zutaten und Hinweise:

Verkehrsbezeichnung:

Whisky

Nettofüllmenge:

70cl

Ursprung / Herkunft:

Schottland

Verantwortlicher Lebensmittelunternehmer:

Dieter Kirsch
Schnepker Str. 32
28857 Syke
Deutschland

Manufactum Single Malt Tasting Notes

Auch bei der 2017er Malt-Edition „Bottled for Manufactum“ bleibt Professor Walter Schobert – einer der namhaftesten Kenner des schottischen Maltwhiskys – unser Coach, Scout, Vorkoster, Malt-Master und Kommentator.

Wir helfen gerne

Ob Beratung, Ersatzteile oder Sonderwünsche – all Ihre Fragen und Anliegen behandelt unser Kundenzentrum persönlich und fundiert.

Sie erreichen uns montags bis freitags von 8.00–19.00 Uhr unter +49 2309 939 050 oder jederzeit unter info@manufactum.de

Warengutscheine

Einer für alle(s): Mit unseren Warengutscheinen verschenken Sie die volle Auswahl des Manufactum Sortiments. Wählen Sie zwischen drei Varianten: vom Warengutschein im Geschenkkarton bis zum PDF-Warengutschein, jeweils mit verschiedenen Motiven verfügbar.

Kontakt

Bestellung, Service & Beratung +49 (0)2309 939 050(Montag bis Freitag 8:00 - 19:00 Uhr)

Newsletter abonnieren und einen Gutschein über 5 € sichern*

Lieferung & Zahlung

  • Rechnung
  • Bankeinzug
  • Vorkasse
  • Kreditkarte Visa Mastercard
  • Paypal Paypal
  • Sonderbestellungen
  • Ersatzteilservice
  • Persönliche Produktberatung
Manufactum Deutschland - Hiberniastraße 5 - D-45731 Waltrop - Telefon +49 (0)2309 939 050 - Fax +49 (0)2309 939 800
  1. Der Gutschein ist bis zum 30.06.2018 und ab einem Kaufwert von € 50,00 gültig. Jeder Gutschein ist einmalig einlösbar. Pro Kunde und Bestellung kann nur ein Gutschein eingelöst werden. Der Aktionsgutschein kann nicht zum Kauf eines Warengutscheins verwendet werden. Die Veröffentlichung und kommerzielle Weitergabe der Gutscheincodes ist nicht gestattet. Der Gutschein ist nicht mit anderen Aktionen kombinierbar. Eine Barauszahlung sowie eine Rückvergütung auf bereits getätigte Käufe sind nicht möglich.

Menü