manufactum

Rankhilfen

Rosenbogen: ganz schlicht gestaltet – und raffiniert konstruiert.

Diesen Rosenbogen haben wir optisch derart zurückhaltend gestaltet, daß wir großen Wert darauf legen, Sie auf seine besonders wirkungsvolle Konstruktion hinzuweisen: Er baut auf einem trapezförmigen Grundriß auf und besteht aus zwei nach außen geöffneten Doppelbögen. Diese Form hat zwei Vorteile: Mit der größeren Standfläche ist der Doppelbogen um ein Vielfaches stabiler als einfache Rosenbögen. Zudem haben die Pflanzen daran bessere Kletter- und Rankmöglichkeiten.

Manufactum Rosenbogen Stahl

Zu Beginn der Berankung können die ersten Triebe in den Bogen eingelegt werden; sie rutschen dann nicht mehr nach außen ab. Solider Doppelbogen aus gewalztem und geschweißtem Rundstahl.

Stahl: Die aufgebrachte Wachs-
schutzschicht wird im Freien abgewaschen werden; es entsteht dann eine schöne rötlichbraune Rostpatina.

Stahl verzinkt: Der verzinkte Rosenbogen setzt keine Rostpatina an.

Zusammengebaut Höhe 236 cm, Breite 162 cm, Tiefe 45 cm. Gewicht 22,5 kg.

Manufactum Rosenbogen Stahl
ab 298,00 €

Industriedesign. Ranksäule Cortenstahl.

Der Dortmunder Metallbauer, in dessen Werkstatt diese Ranksäule gefertigt wird, kann auf eine 30jährige Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Gartenbauern, Landschaftsplanern und Architekten zurückblicken. Auf einen Bauwerkstoff ist seine Wahl auch gefallen, denn die Säule wird aus Corten®-Stahl hergestellt, einem äußerst langlebigen, unempfindlichen Material, das üblicherweise Brückenkonstruktionen oder Teile von Fassaden trägt. Die Verstrebungen stabilisieren das Gerüst der Ranksäule optimal. So wird diese über Jahre und Jahrzehnte hinaus reichblühenden, nach allen Seiten strebenden Kletterpflanzen verläßlichen Halt bieten: rankende Rosen, Glyzine, Clematis – der Auswahl sind keine Grenzen gesetzt.

Der Zahn der Zeit. Rost ist erwünscht.
Der Corten®-Stahl wird walzblank verarbeitet. Im Lieferzustand wird er vielleicht schon die ersten leichten Spuren von Bewitterung zeigen; die Patina, für die das Material so berühmt ist, wird ihm aber erst im Laufe von Monaten oder gar Jahren zuwachsen. Beinahe kupferfarben leuchtet der Rost, unter dem sich auf dem Stahl eine Sperrschicht bildet, die vor weiterer Korrosion sicher schützt. Unter dem Einfluß von wechselnder Witterung wächst und verändert sich diese stetig. Bis zu drei Jahre kann es dauern, bis dieser Prozeß abgeschlossen ist.

Corten®-Stahl massiv (Materialstärke 2 mm). Höhe 198 cm, Breite 24 cm. Gewicht 7,2 kg.

369,00 

Spart Platz. Gemüseleiter. Rankgerüst für Beet und Hochbeet.

Beim Anbau von rankenden Gemüsen wie Gurke, Zucchini oder Bohnen läßt sich – zumal im Hochbeet – wertvoller Platz sparen, wenn die Pflanzen in die Höhe geleitet werden. Das folgende Gerüst wird wie eine einfache Holzleiter aus 2 Längsstangen und 9 Querstangen zusammengefügt und ist somit in der Breite variabel.

Werkzeug wird für das Zusammen-
stecken nicht benötigt, und für den Fall, daß das Gerüst außen an einem Hochbeetkasten befestigt werden soll, liegen auch die geeigneten Schrauben bereits bei. Die passenden Löcher sind in den Längsstangen vorgebohrt. Aus witterungsbeständigem und wenig nässeempfindlichem Lärchenholz gemacht, kann das Rankgerüst ebensogut direkt auf Gartenland stehen.

2 Längsstangen und 9 Quer-
stangen aus unbehandeltem Lärchenholz. Schrauben zur Befestigung an einem hölzernen Hochbeetkasten liegen bei (Löcher sind vorgebohrt). Höhe 166 cm, Breite 100 cm, Tiefe 5 cm. Gewicht 3,5 kg.

68,00 

Rosenspalier. Oder Staudenstütze. Freistehende Konstruktion.

Geprüft und für gut befunden ist dieses freistehende, zweiteilige Rankspalier – eine Eigenentwicklung von unserem Rosenzüchter. Für Rosen eignet es sich also schon mal: Der Schirm läßt sich an dem Stützstab auf und ab schieben und mit Hilfe einer Stellschraube in jeder Höhe fixieren – er kann also in tieferer Position strauchartig wachsenden Rosen eine Stütze sein oder, ganz oben stehend, Kaskadenrosen und kleinere KIetterrosen halten.

Daß das Spalier auch als Stütze für ausufernde Staudenhorste dienen kann, haben Tauglichkeitsprüfungen in der Anlage unseres Staudenlieferanten bewiesen.

Absolut wetterfest. In bestehende Pflanzungen zu integrieren.
Ein konstruktiver Vorteil: Bei leicht gelöster Fixierschraube ist der Schirm an dem Stab frei drehbar. Großgewachsene, breite und hohe Pflanzen können somit auch nachträglich noch eine Stützung erfahren, indem man sie einfach in die Spirale „eindreht“. Das ist schonender für die Pflanzen und erspart zudem die lästige Kleinarbeit, sämtliche Triebe einzeln in das Stützgerüst einzufädeln. Die Feuerverzinkung macht das Material rostfrei und wetterfest.

Geliefert wird: 1 zweiteiliger Stab, 1 spiralförmiger Rankschirm.
Stahl feuerverzinkt. Höhe 1,86 m, Ø 61 cm. Gewicht 4,4 kg.

Stauden stützen. Variabel in Form und Höhe.

Für ihre Liebe zu Stauden sind die Engländer bekannt – und auch für ihre Staudenrabatten, die üppig bepflanzten „borders“. Kein Wunder also, daß von der Insel intelligente Lösungen kommen, die Blütenpracht im Zaum zu halten und den Pflanzen Halt zu bieten.

Die berühmten „link stakes“ sind solche: Pflanzenstützen, die sich variantenreich kombinieren lassen. Es sind einfache Stäbe, die oben mit Haken und Schlaufe ausgestattet sind. Das eine greift ins andere, und je nach Anzahl der inein-
andergesteckten Stäbe kann die entstehende Stütze unauffällig jeder Wuchsform und Größe angepaßt und auch üppig Gewachsenes noch ohne Beschädigung nachträglich eingefaßt werden. Breitwüchsige oder hohe Pflanzen benötigen erfahrungsgemäß eine Stütze aus vier langen Stäben, kleiner und schmaler gewachsene eher eine aus drei oder vier kurzen.


Solider Stahlstab (Ø 6 mm), grün kunststoffbeschichtet.

Je 1 Stück, in zwei Größen erhältlich.
Kurz: Zum Beispiel für Phlox, Lupinen, Wiesenraute oder Astern. Höhe 76 cm, Ausladung 39 cm. Gewicht 270 g.

Lang: Zum Beispiel für Pfingstrosen, Rittersporn, Sonnenbraut oder Malven. Rittersporn, Sonnenbraut oder Malven. Höhe 1 m, Ausladung 39 cm.
Gewicht 330 g.

ab 3,80 

Pragmatische Lösung. Und wassersparend: die Erdsackkultur.

Was komisch klingt, ist im Erwerbsanbau längst üblich, zum Beispiel beim Anbau von Tomaten: Die Jungpflanzen stehen nicht mehr in Beeten oder Töpfen, sondern sie kommen direkt in den Erdsack – die Folie wird dazu an mehreren Stellen aufgeschnitten, und die Pflanzen werden hineingesetzt.

Das geschlossene System ermöglicht eine höchst ökonomische Wassernutzung: Nur an den Pflanzlöchern sind die Erdsäcke offen, an der Unterseite sollte man sie (einfach mit einer Gabel) einstechen, um Staunässe zu verhindern.

Durch Verdunstung oder Versickerung geht auf diese Art kaum Wasser verloren. Bei einer guten Erde ist außerdem gewährleistet, daß Krankheiten sich über den Boden nicht verbreiten können.

Aus England kommt dieses System, das die Erdsackkultur nun auch Hobbygärtnern zugänglich macht, die im Kleinen platzsparend Tomaten, Gurken oder Bohnen (und andere rankende Gemüse) anbauen wollen. Eine Rankhilfe für hochwachsende Pflanzen ist nämlich gleich integriert.

Geeignet zur Verwendung mit Erdsäcken bis zu einem Volumen von 70 Litern. Stahl. Rankschnüre aus Polypropylen. Höhe 1,2 m, Breite 85,5 cm, Tiefe 28 cm. Gewicht 1,8 kg. Ohne Erdsack.

35,00 

Gute Ergänzung.
Rankspiralen für Höherwachsendes.

Wenn die Tomatenpflanzen über die Rankschnüre hinaus gedeihen, finden sie an diesem Spalier noch lange Halt. So einfach es zusammenzubauen ist, läßt es sich auch installieren: Aus drei Teilstücken werden 1,92 m lange Stäbe zusammengesteckt, die flexiblen Spiralen oben wie unten eingehakt und schließlich die Stangen durch die ausgeschnittenen Löcher im Foliensack einfach in die Erde gesteckt.

Im Lieferumfang sind enthalten: 9 Stablemente sowie 3 Spiralen. Stäbe Aluminium, Spiralen Stahl galvanisiert.

Höhe 1,92 m, Ø max. 22 cm. Draht Ø 3 mm. Gewicht 450 g. Lieferung ohne Rankhilfe und Erdsack.

49,00 

Erdsackhülle Baumwolle.

Darin kann der Kunststoffsack verborgen werden. Aus 100% Baumwolle, verrottungsfest imprägniert.
Höhe 26,5 cm, Breite 85,5 cm, Tiefe 27,5 cm. Gewicht 350 g. Lieferung ohne Rankhilfe und Erdsack.

30,00 

Für Dahlien, Stauden oder Beerensträucher. Pflanzenstütze Stahldraht.

Diese stabilen, aus dickem Stahldraht (1 cm Ø) gebogenen Pflanzenstützen geben Dahlien, großen Stauden oder unter ihrer Last zusammenzubrechen drohenden Beerensträuchern sicheren Halt.

Einzeln gestellt sind sie an Häuserwänden oder am Wegesrand nützlich, zwei zusammen umschließen eine Pflanze als Stützring. Das Material ist unbehandelt, der drohenden Korrosion können Sie mit einem Leinöl- oder Owatrolanstrich vorbeugen.

Höhe 73 cm, Breite 35 cm, Tiefe 20 cm.
Gewicht 1,2 kg. 1 Stück.

Pflanzenstütze Eisendraht
9,00 €

Topfspalier. Pfiffig:

Die flachliegende Drahtspirale verwandelt sich in Windeseile in ein höchst ansehnliches und stabiles Kletterspalier für Topfpflanzen – sehr praktisch zum Beispiel für einjährige Kletterpflanzen, die auf Balkon und Terrasse gedeihen. Die Spirale wird einfach auseinandergezogen, mit dem oberen Ende in einen mittig im Topf plazierten Bambus-Stab gesteckt und unten mittels der beigelegten Bodenhaken in der Erde fixiert.

Die Spirale sollte auf nicht mehr als 2 m ausgezogen werden. Aus England. Stahl, verzinkt. Haken zur Fixierung im Boden liegen bei. Höhe max. 213 cm, max. 30 cm Ø. Draht 3 mm Ø. Gewicht 1,1 kg. Lieferung ohne Topf und Stab.

22,00 

Bambusstäbe. 20 Stück

Länge ca. 1 m, Ø ca. 10 mm.

8,40 



Kletterhilfe für Kübelpflanzen. Topfobelisk Stahl.

Einjährige Kletterpflanzen – Duftwicke, Prunkwinde, Kapuzinerkresse, Feuerbohne ... – benötigen stabile Rankgerüste oder Spaliere, an denen sie Halt finden und emporwachsen können. Es empfiehlt sich, solche Gerüste bald nach der Aussaat aufzustellen, damit die rasch in die Höhe treibenden Pflanzen gleich hineinwachsen können. Wir bieten hier verschiedene Rankhilfen an, die unterschiedlichen Pflanzsituationen gerecht werden.


Mit diesem Stahlobelisken lassen sich kleine Kletterrosen, Waldreben oder einjährige Kletterpflanzen im Topf zu einer kleinen Skulptur erziehen. Der Obelisk kann aber auch freistehend im Beet verwendet werden und dort etwa rankenden Gemüsen wie Erbsen oder Gurken sicheren Halt geben.

Rundstahl (Ø 8 mm), mit einer Wachsschicht versehen; ist diese vom Regen abgewaschen, entsteht eine schöne rötlichbraune Rostpatina.

Höhe 1,34 m, Ø 34 cm. Gewicht 3,6 kg.

65,00 

Flexibel, anpassungsfähig, rostfrei: Ranksystem aus Edelstahl.

Eine ebenso flexible wie unauffällige Methode, hochrankenden Pflanzen sicheren Halt zu geben, stellt dieses Seilspannsystem dar: Doppelschrauben aus Edelstahl werden entweder in einer Reihe (bei „Windern“ wie Clematis) oder versetzt (bei „Spreizklimmern“ wie Rosen) übereinander in der Wand befestigt, das Edelstahlseil wird in die Schraubenköpfe gelegt und gespannt.

Durch die dafür entwickelten Doppelschrauben kann jede Teilstrecke separat gespannt werden, zudem können an jeder Schraube auch zwei Seile unabhängig voneinander befestigt werden – das ganze System ist so beliebig in alle Richtungen erweiterbar. Ein weiterer Vorteil: Durch nachträgliche Befestigung läßt es sich auch dem (bisweilen ganz eigenen „Willen“ der Pflanzen folgenden) Wuchs anpassen. Entwickelt wurden solche Systeme ursprünglich für die Begrünung ganzer Häuserwände. Hier kommt eines in einer auf den Bedarf kleinerer Einfamilienhäuser reduzierten Version.

 

6 Edelstahl-Doppelschrauben mit Dübeln.
1 Edelstahlseil (1,8 mm Ø),
Länge 600 cm. Gewicht 260 g.

 

42,00 

Schön schlicht. Rankhilfen aus Edelstahl.

Aus bestem Material, gut verarbeitet und einfach in der Handhabung: ein schnörkelloses Spaliergitter aus Edelstahl. Durch den Scherenmechanismus ist das Gitter in Breite und Höhe flexibel. (Bei einer Anbringung wie abgebildet ergeben sich die unten angegebenen Maße.)

Mehrere Spaliere können neben- oder übereinander zu einer größeren Fläche kombiniert werden. Die Abstandhalter aus vernickeltem Messing gewährleisten eine gute Hinterlüftung und verringern so die Gefahr von Pilz- und Schädlingsbefall an der Kletterpflanze.

Materialstärke der 1 cm breiten Edelstahlleisten
2,5 mm. Montagematerial liegt bei.

Höhe 184 cm, Breite 49 cm, Tiefe 4 cm.
Gewicht 1,5 kg.

82,00 

Weidenspalier flexibel.

Simples Wandspalier für Rankpflanzen aus schmalen Stecken vom Weidenstrauch. Als Scherengitter ist es bei der Anbringung in Höhe und Breite flexibel und kann ganz auf die Bedürfnisse der an ihm Halt suchenden Pflanze hin ausgerichtet werden. Aus Spanien.

Aus unbehandeltem Weidenholz.
Höhe 23,5–147 cm, Breite 48,5–71 cm.
Gewicht 590 g. Lieferung ohne Befestigungsmaterial.

14,50 

Rankhilfen für einjährige Kletterpflanzen aufstellen

Die im April oder Anfang Mai ausgesäten einjährigen Kletterpflanzen wie Duftwicke, Kapuzinerkresse, Prunkwinde oder auch Feuerbohne benötigen stabile Rankgerüste oder Spaliere, an denen sie Halt finden können. Die Rankhilfen möglichst früh aufstellen bzw. installieren, damit die rasch wachsenden Pflanzen gleich von Beginn an hineinwachsen – und nicht bei einem nachträglichen „Einfädeln“ Schaden nehmen können. Um die Wuchsrichtung der Pflanze zu beeinflussen oder sie gleichmäßig am Spalier zu verteilen, gegebenenfalls einzelne Ranken und Triebe zusätzlich mit Draht, Schnur oder Band befestigen. Rankhilfen für einjährige Kletterpflanzen aufstellen

Newsletter abonnieren

Hier können Sie den wöchentlichen Manufactum Newsletter bestellen. Mit dem Newsletter erhalten Sie unsere Angebote schon vor Erscheinen der gedruckten Kataloge und bisweilen auch spezielle Sonderangebote.Zur Newsletter-Anmeldung

Kontakt

Bestellung, Service & Beratung

+49 2309 939 050

(Montag bis Freitag 8:00 - 19:00 Uhr)

Lieferung & Zahlung

  • Rechnung
  • Bankeinzug
  • Vorkasse
  • Kreditkarte Visa Mastercard
  • Sonderbestellungen
  • Ersatzteilservice
  • Persönliche Produktberatung
Manufactum Deutschland - Hiberniastraße 5 - D-45731 Waltrop - Telefon +49 2309 939 050 - Fax +49 2309 939 800