Manufactum LogoManufactum Logo

Nomos Tangente Stahlboden Herrenuhr

Nomos Tangente Stahlboden Herrenuhr_01
Nomos Tangente Stahlboden Herrenuhr
1.420,00 €alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
vorrätig, Bestellungen bis 19.12. werden bis Heiligabend geliefert

Produktinformation

Artikelnummer 76822

Handaufzugwerk Nomos α (17 Rubinlagersteine, 43 Stunden Gangreserve). Zifferblatt galvanisiert, weiß versilbert, Zeiger temperaturgebläut. Saphirglasabdeckung. Gehäuse aus poliertem Edelstahl mit Stahlboden, Höhe 6,2 mm, Ø 35 mm. Druckfest bis 3 bar. Schwarzes Cordovan-Lederarmband, Anstoßbreite 18 mm. Gewicht mit Armband 38 g.

Allgemeine Informationen

Moderner Klassiker. Die Tangente.

Als gestalterische Meisterleistung gilt die Tangente seit ihrem Erscheinen zu Beginn der 1990er Jahre. Vor Jahren, als wir die Uhr zum ersten Mal anboten, mochten wir uns nicht dazu hinreißen lassen, die seinerzeit noch relativ neue Tangente als Klassiker zu bezeichnen. Dies ist heute anders, wie auch die Vielzahl nachempfundener Uhren und vor allem die ellenlange Liste von Auszeichnungen beweisen. Die Gestaltung der Nomos Tangente lehnt sich an einen Entwurf aus den 1920er Jahren an, der seinerzeit keine Beachtung fand – Nomos Glashütte hat ihn perfektioniert und ins Heute übersetzt. Wir bieten die Tangente mit Saphirglasabdeckung und Stahlboden an.

Klarheit und Präzision. Nomos Glashütte.

Nomos Glashütte, eine der wenigen inhabergeführten Uhrenmanufakturen weltweit, baut seit 1990 feinste mechanische Zeitmesser im sächsischen Glashütte. Produktdesigner der Berliner Nomos-Dependance kümmern sich um die meisterlichen Entwürfe, die von den Ideen des Deutschen Werkbundes, dem Vorläufer der Bauhaus-Bewegung, inspiriert sind. Dessen Ansatz setzt Nomos Glashütte bis heute mustergültig um: durch gute Gestaltung die Lebensdauer der Produkte von wechselnden Moden und dem Zeitgeschmack abkoppeln. Etliche Modelle gelten denn auch längst als Klassiker – und wurden für Design und Qualität vielfach preisgekrönt.
Auch in technischer Hinsicht sticht Nomos Glashütte aus dem Gros der Uhrenhersteller hervor. In der Kombination aus bester Handwerks- und deutscher Ingenieurskunst, aber auch mit Hilfe von Forschung und Hochtechnologie entstehen dort Manufakturkaliber und Uhren allererster Güte. Denn die Manufaktur entwickelt und fertigt ausschließlich eigene Kaliber; eine jede Uhr entsteht vor Ort in Glashütte: Die Fertigungstiefe von Nomos-Uhrwerken beträgt bis zu 95 Prozent.
Ein Quantensprung auf dem Weg in diese Unabhängigkeit war das Nomos-Swing-System, die für die Ganggenauigkeit maßgebliche Hemmungsbaugruppe aus Unruh und Unruhspirale, Ankerrad und Anker. Ein solch perfektes Uhrenherz selbst herzustellen, gilt als ganz große Kunst. Fast alle Marken beziehen daher ihre Systeme von einem einzigen Spezialhersteller in der Schweiz. Nomos Glashütte hat in siebenjähriger Entwicklungsarbeit das Nomos-Swing-System zur Serienreife gebracht – unterstützt von der Technischen Universität Dresden und dem Fraunhofer-Institut. Es zählt damit zu den wenigen Unternehmen, die solche auf Mikrogramm-Ebene ablaufenden Fertigungs- und Kalibrierungsarbeiten im eigenen Haus durchführen.

Wir helfen gerne

Ob Beratung, Ersatzteile oder Sonderwünsche – all Ihre Fragen und Anliegen behandelt unser Kundenzentrum persönlich und fundiert.

Sie erreichen uns montags bis freitags von 8.00–19.00 Uhr unter +49 2309 939 050 oder jederzeit unter info@manufactum.de

Kundenbewertungen

(6)
27.07.2015, Matthias Schwaiger

Absoluter Klassiker

Ich habe die Tangente bei Manufaktum in München vor ca. 7 Jahren für € 960.-- (!) gekauft. Die Uhr ist jeden Cent wert. War erst einmal zum Service. Geht seitdem pro Tag um 1 Min. vor. Da ich aber kein Zeitfetischist bin, für mich kein Problem. Ich freu mich täglich am Anblick dieses kleinen Kunstwerkes. Andere mechanische Uhren mögen teurer, wertvoller, komplizierter in der Mechanik sein, sie zeigen aber doch auch nur das Verrinnen der Zeit an! Für mich ist diese Uhr ein Klassiker, ich möchte sie nicht mehr missen.

18.06.2013, Anonym

Empfindlich? Die Nomos?

Meine Nomos Tangente (Glasboden) trage ich seit Sommer 1999 (damals mit zugekauftem Werk) fast täglich unter der Woche, Aus hygienischen / ästhetischen Gründen tausche ich das Lederarmband ca. alle zwölf bis 18 Monate aus. Die Uhr zeigt natürliche, leichte Gebrauchsspuren am Gehäuse, das Glas ist vollständig kratzerfrei, aber sie geht mittlerweile ein wenig vor (etwa eine halbe Minute am Tag). Alle fünf Jahre wird sie frisch geölt (ein Auto wird auch gewartet und Quarz ist für mich keine Alternative). "Außerplanmäßige Werkstattaufenthalte" gab es nicht ein einziges Mal. Sie Uhr hat ein unfreiwilliges Bad im Pool ebenso schadlos überlebt wie eine Besteigung des Watzmanns, Skifahren über 3.000m Höhe, Quad fahren in der ägyptischen Wüste und unzählige Flugreisen. Über das zeitlose Design freue ich mich täglich, nur kommt sie mir mittlerweile in Anbetracht der sich in Richtung Bierdeckelgröße entwickelnden Gehäusegrößen manchmal etwas klein vor. Den Preis, den sie heute in Euro wert ist (VK), habe ich seinerzeit in DM entrichtet. Das schafft eine Quarz-Uhr nicht. Mit dieser Uhr ein solches Pech zu haben, wie es dem unten stehenden Kommentator widerfahren ist, ist eine unfassbare Tragödie.

26.12.2011, Anonym

Auch nach 10 Jahren noch unverwüstlich

Die Bewertung vom 28.01.2011 erscheint mir als unglaubwürdig oder sie beruht auf Pech. Ein Einschicken der Uhr zu Nomos hätte sicherlich für Abhilfe gesorgt. Ich besitze seit 10 Jahren eine Tangente (noch mit zugekauftem Werk). Aber, dass sie besonders empfindlich ist, kann ich nicht bestätigen. Die Uhr trage ich täglich und ziehe sie zu Hausarbeiten nicht aus (auf einer Baustelle würde ich sie allerdings nicht tragen). Weder gab es bisher einen Wassereinbruch, noch sind Teile abgesprungen. Das Glas ist praktisch kratzerfrei, selbst das Gehäuse aus Edelstahl weist nur wenige Kratzer auf. Dass die Uhren heute schlechter sind, kann ich mir nicht vorstellen. Zu ersetzen war bisher nach ca. 5 Jahren das Armband und nach rund 7 Jahren habe ich die Uhr zum Durchsehen an den Hersteller geschickt, was übrigens nicht die Welt kostet. Die Uhr ist eine schöne Uhr, die auch im Alltag Freude macht.

Warengutscheine

Einer für alle(s): Mit unseren Warengutscheinen verschenken Sie die volle Auswahl des Manufactum Sortiments. Wählen Sie zwischen drei Varianten: vom Warengutschein im Geschenkkarton bis zum PDF-Warengutschein, jeweils mit verschiedenen Motiven verfügbar.

Gutscheine kaufen

Kontakt

Bestellung, Service & Beratung +49 (0)2309 939 050(Montag bis Freitag 8:00 - 19:00 Uhr)

Newsletter abonnieren und einen Gutschein über 5 € sichern*

Lieferung & Zahlung

  • Rechnung
  • Bankeinzug
  • Vorkasse
  • Kreditkarte Visa Mastercard
  • Sonderbestellungen
  • Ersatzteilservice
  • Persönliche Produktberatung
Manufactum Deutschland - Hiberniastraße 5 - D-45731 Waltrop - Telefon +49 (0)2309 939 050 - Fax +49 2309 939 800
  1. Der Gutschein ist bis zum 05.01.2018 und ab einem Warenkorbwert von mindestens 50€ gültig. Der Gutschein ist nur einmalig einlösbar. Eine Barauszahlung sowie eine Rückvergütung auf bereits getätigte Käufe ist nicht möglich.

Menü