manufactum

    Einstimmung auf die kalten Tage

    Esse Ofen Gußeisen Ironheart EWEsse Ofen Gußeisen Ironheart EW

    In neuen wie in alten Wohnhäusern nimmt die Zahl der Öfen, Kachelöfen, Holzzentralheizungen und Kamine zu: Der Anblick flackernder Scheite schafft eine behagliche Atmosphäre, die natürliche Wärme gibt ein wohliges Gefühl, und ein holzbefeuerter Kamin oder Ofen erlaubt zudem aktives Heizen – was bedeutet, daß nur bei akutem Wärmebedarf befeuert wird. Doch auch ohne Ofen oder Kamin kann man es sich gemütlich machen: mit einer Wolldecke. Wir bieten norwegische Lamm- und Schurwolldecken, eine Decke aus Yakhaar, die Schweizer Armeedecke und eine Decke des Schweizer Alpenvereins an. Nicht zuletzt trägt zur Behaglichkeit auch die Abwesenheit von Zugluft bei, wofür wir einen schweren Vorhang und eine Zugluftrolle aus Streichgarnloden anbieten. Vervollständigt wird unser wärmendes Angebot von Handwebteppichen aus der Wolle von Gotlandschafen und Moorschnucken

    Holzbefeuerte Herde aus England. Von Esse.

    Der schottische Familienbetrieb Esse fertigt Herde und Öfen seit der Mitte des 19. Jahrhunderts, länger als alle anderen Hersteller gußeiserner Herde. Firmengründer James Smith eröffnete seinerzeit mit zwei Partnern eine Eisengießerei, deren Produkte sie unter dem Namen Esse verkauften. Die Öfen und Herde, zu deren überzeugten Nutzern Florence Nightingale ebenso zählte wie die Forscher Robert F. Scott und Edward Shackleton, werden bis heute in Handarbeit aus Eisen gegossen. Abgesehen davon, daß der Umgang mit solch einem Ofen ein sinnliches Vergnügen ist, liefert er ein Unterpfand für die alltagspraktische Bewältigung von Krisenzeiten.


    Decken. Wärmen, ohne zu heizen

    Zu keiner anderen Zeit des Jahres erfreut eine „Kuscheldecke“ mehr als dann, wenn es draußen kalt und dunkel ist. Die Decken unseres Sortiments bestehen ausschließlich aus Naturmaterialien, sie wärmen und sorgen gleichzeitig für ein ausgeglichenes Mikroklima. Neben den „klassischen“ Wolldecken aus Schur- oder Merinowolle finden Sie solche aus leichtem Alpaka, feinem Mohair und edlem Kaschmir sowie besonders wärmende aus Yak- oder Kamelhaar. Und auch einige Fundstücke wie die portugiesische Cobertor oder eine Lammfelldecke sind darunter, und andere bringen obendrein ein wenig Farbe in die grauen Monate. Decken

    Bettwäsche für den Winter. Aus Flanell und Jersey

    „Gegen den Frost hilft kein Zittern“, weiß ein deutsches Sprichwort, und ohnehin zittert niemand gern unter der Bettdecke. Dichte Gewebe wie Flanell und Jersey wissen kalte Füße in Winternächten zu verhindern: Sie sorgen für ein angenehmes Schlafklima, da sie temperaturausgleichend und saugfähig sind. Und sie fühlen sich schon beim ersten Kontakt auf der Haut angenehm weich und warm an, weshalb wir für die kalten Winternächte Bettwäsche aus ebendiesen Materialien ausgewählt haben. Selbstverständlich in den besten Qualitäten: dichtes und gleichmäßiges Baumwollflanell in Zwirnqualität sowie besonders strapazierfähiger Doppel-Jersey. Bettwäsche für den Winter

    Bettwaren für kalte Winternächte. Exquisit gefüllt

    Wärmende Bettbezüge und Bettauflagen bieten wir genauso an wie Oberbetten, die in kalten Winternächten ein sehr angenehmes Schlafklima bereiten. Aus feiner Baumwolle und faserdicht ist jeweils die Einschütte – bei den Füllungen haben Sie die Wahl zwischen exquisiten Materialien: zum Beispiel mongolischen Kamelhaarflaum, der recht stark gekräuselt ist und dadurch sehr viel wärmende Luft speichern kann. Auch Daunen und Federn bayerischer Freilandgänse liefern viel Wärme, ohne dabei zu beschweren. Am oberen Ende findet sich mongolischer Kaschmir, der für unsere Decken naturbelassen verarbeitet wird, viel Feuchtigkeit aufnimmt und dabei leicht und sehr wärmend ist. Bettwaren für den Winter

    Für Ofen und Kamin. Brennholz machen

    In neuen wie in alten Wohnhäusern nimmt die Zahl der Öfen, Kachelöfen und Holzzentralheizungen zu. Heizen mit Holz ist keine aussterbende, sondern eine zukunftsträchtige „Kunst“ – nicht zuletzt ist dies einem zunehmenden Bewusstsein für Energieeffizienz und Nachhaltigkeit zu verdanken. Der Umgang mit dem ältesten Brennstoff der Menschheit war vor weniger als 100 Jahren noch selbstverständliches Wissen in jedem Haushalt, heute ist es keine Schande, sich dafür wieder schlau zu machen. Hierfür bieten wir nicht nur das passende Nachschlagewerk, sondern auch die entsprechenden Utensilien an. Brennholzbearbeitung

    Kontakt

    Bestellung, Service & Beratung

    +49 2309 939 050

    (Montag bis Freitag 8:00 - 19:00 Uhr)

    Newsletter

    Hier können Sie den wöchentlichen Manufactum Newsletter bestellen. Mit dem Newsletter erhalten Sie unsere Angebote schon vor Erscheinen der gedruckten Kataloge und bisweilen auch spezielle Sonderangebote.

    Lieferung & Zahlung

    • Rechnung
    • Bankeinzug
    • Vorkasse
    • Kreditkarte Visa Mastercard
    • Sonderbestellungen
    • Ersatzteilservice
    • Persönliche Produktberatung
    Manufactum Deutschland - Hiberniastraße 5 - D-45731 Waltrop - Telefon +49 2309 939 050 - Fax +49 2309 939 800