Manufactum LogoManufactum Logo

    Die dynamische Nutzung des Raumes

    Wohn- oder Schlafzimmer, Küche oder Keller, Balkon oder Garten: Der Raum, der uns zur Verfügung steht, ist begrenzt. Wo die Nutzung der Fläche bis zum Äußersten ausgereizt scheint, wo mithin Platz gespart werden muß oder soll, dort lohnt es sich, den Blick auf alle Dimensionen zu erweitern. Allein schon das Stapeln oder Ineinanderschieben kann, raumökonomisch betrachtet, Wunder wirken: Durch die dynamische, da konsequent variable Ausnutzung all seiner Dimensionen nimmt der Raum mehr Objekte geordnet auf.

    Bücherschrein transportabelBücherschrein transportabel
    Kleinteilemagazin PappeKleinteilemagazin Pappe
    Stapelstiege FichtenholzStapelstiege Fichtenholz
    Hängesessel BaumwolleHängesessel Baumwolle
    Wieviel Fläche das einzelne Möbel oder der Gebrauchsgegenstand im Möbel jeweils in Anspruch nimmt, kann nach Bedarf entschieden werden. Wir stellen Ihnen einige Produkte aus unserem Sortiment vor, die den Raum sinnvoll nutzen – dann, wenn sie gebraucht werden.

    Satztische Josef AlbersSatztische Josef Albers

    Spiel von Form und Farbe. Satztische Josef Albers.

    Insbesondere Satztische werden für ihre raumökonomischen Vorzüge geschätzt: als nach Bedarf vergrößer- oder verkleinerbare Ablage- und Abstellflächen. Der Maler Josef Albers kombinierte klarlackierte Eichenholz-Gestelle mit mattschwarz lackierten Zargen aus Rotbuchenholz und glänzenden, unterseits farbig lackierten Glasplatten.

    Linien, Flächen und Winkel geben den Tischen im Zusammenspiel mit unterschiedlich strukturierten Oberflächen eine lichte, räumliche Dynamik, auch dank der klaren Farben, die je nach Lichtverhältnissen unterschiedlich wirken. Hergestellt in Deutschland mit drei Millimeter starken Glasplatten italienischer Herkunft.

     

    Hellblau: Höhe 40 cm, Breite 42 cm, Tiefe 40 cm. Gewicht 3,2 kg. 
    Orange: Höhe 47,5 cm, Breite 48 cm, Tiefe 40 cm. Gewicht 3,7 kg.
    Gelb: Höhe 55 cm, Breite 54 cm, Tiefe 40 cm. Gewicht 4 kg.
    Türkis: Höhe 62,5 cm, Breite 60 cm, Tiefe 40 cm. Gewicht 4,4 kg.


    Aus einfach mach doppelt. Das Stapelbett von Rolf Heide.

    Rolf Heides Stapelbett ist ein konstruktiver Geniestreich: ein schlichter, stabiler Kastenrahmen aus Schichtholz, ein Lattenrost und eine Matratze. Es läßt sich nicht nur stapeln, sondern auch rasch zum bequemen Doppelbett anordnen. Wir bieten es in zwei Höhen an.

    In der klassischen Variante:
    L 203 x B 93 x H 23 cm (Höhe zweier gestapelter Betten 40 cm). Gewicht 18 kg.

    In der Komfortvariante:
    Bettrahmen in einer um 4 cm erhöhten Sonderausführung.
    L 203,5 x B 93,5 x H 28 cm (Höhe zweier gestapelter Betten 48 cm). Gewicht 19 kg.

    Seitenwangen von Bettrahmen und -kasten aus 9fach verleimtem, lackiertem Buchenschichtholz; innen durch Schrauben verbunden. Für Matratzen von 90 x 200 cm (zum Stapeln nicht höher als 10 cm bzw. 14 cm für die Komfortvariante). Lieferung ohne Lattenrost, Matratze, Nackenrolle und Bettkasten.


    ab 495,00 




    Problemlöser: für Papiere, Pläne und Zubehör.

    Fast schon ein Möbel, aus Karton: zur schonenden, vor allem aber raumökonomischen Aufbewahrung großformatiger Papiere. 12 Papierrollen oder Pläne (bis zu 70 cm Höhe) beherbergt der Koffer stoß- und knicksicher und bietet überdies in einem separaten Fach im Deckel Bändern, Schere und Klebeband Platz.

    Zur unkomplizierten Befüllung und Entnahme der Rollen öffnet sich beim Abnehmen des mit zwei Schließen fixierbaren Deckels eine Frontklappe, und da die Höhe der herausnehmbaren Innenaufteilung nur 45 cm beträgt, werden auch 50-cm-Rollen greifbar versenkt.

    Schwarz durchgefärbte, lackierte Pappe, genietet. Beschläge Stahlblech. Koffergriff am Deckel.
    H 82,5 x B 25,5 x T 20 cm. Deckelfach innen H 7,5 x B 24,5 x T 19 cm. Gewicht 1,9 kg. Ohne Inhalt.

    39,00 


    Kompakt und tragbar. Schubladenschrank Pappe.

    Dieser stabile Schubladenschrank – mit und ohne Tür – hat es in sich. Der Korpus aus schwarzer, durchgefärbter Kartonagenpappe ist untertischfähig und dank der Seitengriffe tragbar, kurzum: ideal für die bedarfsorientierte, platzsparende Nutzung im Raum.

    Er bietet vier unterteilbare Schübe und ein großes Unterfach. Die umlaufenden Holzleisten haben Metallbeschläge, eine Eckenverstärkung und Eckbeschläge. Die quadratischen Schübe nehmen gängiges Schreibpapier längs oder quer auf; die Schubfächer lassen sich aber auch mit Hilfe ausgetüftelter Pappstreifen inhaltsgerecht weiter unterteilen.

    4 Schubladen der Höhe 10 cm, 1 Schublade der Höhe 22 cm. 24 Pappstreifen für die Schubunterteilung. Mit Tür und Knebelverschlüssen. Beschläge Stahlblech vernickelt.

    H 68 x B 36 x T 34 cm.
    Gewicht 5,4 kg.

    ab 89,00 


    Zugriffsicher sortiert. Manufactum Zeitungsleiter.

    Wir haben sie sozusagen von der Straße geholt, wo sie sich seit Jahrzehnten als Außendienstmitarbeiterin vor Zeitschriftenläden bei Wind und Wetter verdient gemacht hat. Für den Innendienst haben wir ihr jedoch einige ästhetische und funktionale Aufwertungen gegönnt. So ist die zuoberst angebrachte Werbefläche, auf der sie sonst den Namen des sponsernden Zeitungsverlages in die Welt ruft, durch eine neutrale, mit Tafelfolie überzogene magnetische Stahlplatte (22,5 x 45,5 cm) ersetzt. Sie hält nun mittels Kreide oder Milchgriffel familieninterne Mitteilungen („Wer hat den Sportteil???“) oder mittels Magnet Abonnement-Rechnungen und dergleichen fest.

     

    Stapeln spart Raum, verhindert aber oft den schnellen Zugriff. Unsere Zeitungsleiter ordnet so, daß man die Zeitung ohne Stapelkippen erwischt. Sie verfügt über eine neutrale, mit Tafelfolie überzogene magnetische Stahlplatte (22,5 x 45,5 cm) und neun folgerichtig kleinere (Höhe 18 cm), dafür im spitzeren Winkel fest angeschweißte Bügel.

    Stahl, silberfarben pulverbeschichtet. Mit beschreibbarer Magnettafel und 9 fest angeschweißten Bügeln. Höhe 1,49 m, Breite 45,5 cm, Tiefe 14,5 cm. Gewicht 4,1 kg. Ohne Dekoration und Befestigungsmaterial.

    98,00 


    Stapelbares Servierglas Temperglas.

    Aufgrund ihrer konischen Form lassen sich die Gläser nicht bloß stapeln, sie beanspruchen dabei auch nur wenig Höhenplatz. Ihre Alltagstauglichkeit stellen sie im Restaurantbetrieb häufiger als Serviergläser unter Beweis – dort kommen diese Gläser eher einmal mit dem Gruß aus der Küche oder auch der Nachspeise auf den Tisch.

    Aus Temperglas und daher hitzebeständig. Für die Spülmaschine geeignet.
    1 Stück. Volumen 120 ml. Höhe 7,5 cm. Gewicht 160 g.

    1,50 


    Aufbewahrungsdosen. Aus Edelstahl.

    Raumökonomisch geschickt gelöst: Diese Dosen sind so bemessen, daß die jeweils größeren Grundflächen ein Mehrfaches der kleineren darstellen. Für Kühlschrank und Gefrierfach gedacht, vertragen sie auch höhere Temperaturen und eignen sich damit sogar als Backformen. Gefertigt in Italien aus Edelstahl 18/10. Materialstärke ca. 0,5 mm.


    1/1-Größe. Volumen 2,9 l.
    29 x 19,5 x 7 cm.  Gewicht 770 g.
    2/3-Größe. Volumen 1,75 l.
    19,5 x 19,5 x 6 cm. Gewicht 450 g.
    1/3-Größe. Volumen 870 ml.
    19,5 x 9,5 x 6 cm. Gewicht 230 g.
    1/6-Größe. Volumen 370 ml.
    9,5 x 9,5 x 6 cm.
    Gewicht 130 g.

    ab 18,50 


    Lagerkisten für Keller und Küche. Variabel.

    Auch (oder erst recht) Kellerraum steht nicht unbegrenzt zur Verfügung, von der Küche, Lebensittelpunkt vieler Familien, ganz zu schweigen. Unsere Stapelkisten aus Buchenholz im praktischen Querformat können bequem getragen werden, und ein Vorratsregal aus aufeinandergestapelten Kisten in Küche oder Keller ist wenig raumgreifend. Die Obst- oder Gemüsekiste dient der Lagerung von Äpfeln, Zwiebeln und Kartoffeln, die Flaschenkiste der Aufbewahrung von Wein- oder Saftflaschen.

    Vorn ist eine große Öffnung, die die Entnahme des gelagerten Gutes erleichtert; zwei seitliche Eingriffe ermöglichen den einfachen Transport. Ein weiteres Detail: Durch eine seitlich eingearbeitete Ausbuchtung stehen die Kisten fest und gegen Verrutschen gesichert aufeinander. Alle Kisten sind aus massiver, unbehandelter Buche gefertigt.

    Der Balkon. Städtischer Ersatzgarten

    Wer einen Balkon hat, so einfach ist es architekturhistorisch, der ist ein Herrscher. Von der Antike bis ins 19. Jahrhundert war der angebaute oder organisch aus der Gebäudekonstruktion ragende Luxus vor allem dies: Zeichen politischer und wirtschaftlicher Macht und nicht zuletzt der Ort, an dem der Besitzer weit ausladender Latifundien seinen Herrschaftsanspruch repräsentativ geltend machte. Neben Pflanzen für den Balkon – Kräutern und Sämereien, die im Frühjahr gepflanzt und ausgebracht werden können – stellen wir Ihnen hier Möbel und Utensilien aus unserem Gartensortiment vor, die alle so dimensioniert sind, dass sie auf kleinem Raum einen Platz finden. Balkon

    Kleiner Raum – großes Vergnügen. Vertikales Gärtnern

    Als Stadtbewohner ist man nicht zwangsläufig von der Möglichkeit des Gärtnerns ausgeschlossen. Heute werden die innerstädtischen Brachflächen, die uns die urbane Gartenguerilla früherer Jahre so beharrlich erschlossen hat, längst auf vielfältige Weise von gemeinschaftlichen Garteninitiativen genutzt. In dem Zuge hat auch der klassische Schrebergarten, der lange Zeit verpönt war, wieder an Popularität gewonnen (die Wartelisten vieler Städte sprechen Bände). Und auch auf Balkon und Terrasse sind den Gestaltungsmöglichkeiten kaum Grenzen gesetzt, gibt es inzwischen doch auch intelligente vertikale Pflanzsysteme, mit denen die Hauswand begrünt oder ein bewachsener Sichtschutz gestaltet werden kann. Vertikales Gärtnern

    Kontakt

    Bestellung, Service & Beratung

    +49 2309 939 050

    (Montag bis Freitag 8:00 - 19:00 Uhr)

    Newsletter

    Hier können Sie den wöchentlichen Manufactum Newsletter bestellen. Mit dem Newsletter erhalten Sie unsere Angebote schon vor Erscheinen der gedruckten Kataloge und bisweilen auch spezielle Sonderangebote.

    Lieferung & Zahlung

    • Rechnung
    • Bankeinzug
    • Vorkasse
    • Kreditkarte Visa Mastercard
    • Sonderbestellungen
    • Ersatzteilservice
    • Persönliche Produktberatung
    Manufactum Deutschland - Hiberniastraße 5 - D-45731 Waltrop - Telefon +49 2309 939 050 - Fax +49 2309 939 800