Manufactum LogoManufactum Logo

    Die schönste Zeit. Brotzeit

    Gleich ob als Jause in Österreich, als Marende in Südtirol oder als Brotzeit im bajuwarischen Sprachraum – die Beliebtheit kräftigender Zwischenmahlzeiten ist bis heute ungebrochen. Waren es ursprünglich Bauern, Almhirten und Handwerker, die sie zu sich nahmen, sind es längst auch Büroangestellte, Sommerfrischler und Wanderer, die sie sich schmecken lassen.

    66,00 
    Grundpreis: 73,33 €/1kg
    49,00 
    Grundpreis: 65,33 €/1kg

    Plankstettener Degustationspakete.

    Seit einigen Jahren hat sich die Benediktinerabtei Plankstetten durch konsequent biologische Landwirtschaft einen hervorragenden Namen gemacht. Aus der Metzgerei kommt dieses Degustationspaket. Das Paket wird, um größte Frische zu gewährleisten, im Kloster gepackt und von dort mit der Post direkt zu Ihnen gesandt. Die Wurstwaren werden erst kurz vor dem Versand vakuumiert, so daß sie noch etliche Wochen gelagert werden können.


    Bestecke – Eßwerkzeug.

    Messer, Gabel und Löffel sind im besten Fall wirklich ausgearbeitete Werkzeuge. Ein gutes klassisches Besteck wird Sie immer mit der sauberen Balance seiner Einzelteile überzeugen. Wie das Gewicht über die Länge z.B. einer Gabel verteilt ist, kann als Ergebnis sehr langen Erprobens gelten; bei guten Bestecken verändert sich der Querschnitt aus Gründen optimaler Gewichtsverteilung kontinuierlich. Ein weiteres Qualitätsmerkmal: Bei einem guten Besteck sind die Klingen niemals starr, sondern biegsam und elastisch.

    Sehr selten: Frühstücksbrett aus dem vollen Holz.

    Dieses Frühstücksbrett wird – was heute völlig ungewöhnlich ist – aus dem vollen Kirschbaumholz geschnitten, feingeschliffen und mit Öl eingelassen.

    26,00 

     

    Herder Frühstücksbesteck.

    1 Messer und 1 Gabel des Herder Tafelbestecks. Griffe aus gedämpftem Apfelbaumholz. Gewicht des Messers 36 g, Gesamtlänge 22 cm.

    53,00 



    Apfel-Rüben-Kraut.

    Im 1903 vom Obsthändler Jean Canisius in der niederländischen Provinz Limburg gegründeten Betrieb nach bester Bauerntradition hergestellt: Langsam eingedickte Äpfel und Zuckerrüben werden zum Brotaufstrich, der gleichzeitig nahr- und schmackhaft und darüber hinaus auch in der Dessertküche vielseitig zu verwenden ist. 450-g-Blechdose.

    4,00 

    Grundpreis: 8,89 €/1kg



    Obligate Brotzeitbeilage. Eingelegte Gurken.

    Durch Einlegen konservierte Gurken zählen zu den Klassikern der Sauergemüse, die bei einer zünftigen Brotzeit oder einem traditionellen Abendbrot zu Wurst und Schinken einfach dazugehören. Wir haben drei Sorten zusammengestellt, denen zweierlei gemeinsam ist: Sie enthalten, was ungewöhnlich ist, kaum Zucker (andere Süßungsmittel sind gar nicht darin), wodurch sie weit weniger süß als die heute übliche Ware sind, und sie schmecken so gut, daß man sie gern auch pur aus dem Glas genießt.

    Schön scharf. Senfgurken.

    Aus einem baden-württembergischen Familienbetrieb kommen diese aus Schälgurken der Sorte Fatum zubereiteten Senfgurken. Süß-säuerlich im Geschmack, entfalten sie ein mildes Melonenaroma, das dem, der sie ißt, die Verwandtschaft beider Gewächse plausibel macht. Der großzügigen Verwendung von Senfsaat verdanken sie ihre präsente, aber nicht aufdringliche Schärfe. Die groben, geriffelt geschnittenen Stücke – so bleibt mehr Sud daran haften – haben knackigen Biß und zergehen dennoch fast auf der Zunge.

    2,90 

    Abtropfgewicht: 0,650kg
    Grundpreis: 4,46 €/1kg


    Aus dem Faß: polnische Salzgurken.

    Solche knackigen, aromatischen Salzgurken finden Sie kaum noch: in Eichenfässern vergoren und mit Dill, Meerrettich, Knoblauch, Steinsalz, Eichen-, Kirsch- und Johannisbeerblättern angesetzt.

    Die Gurken der alten Sorten Szremskie und Polan werden in der Woiwodschaft Lodz ohne chemische Dünger oder Spritzmittel gezogen, das Wasser entstammt einer Gebirgsquelle aus der Region Tschenstochau. 650-g-Glas.

    8,90 

    Abtropfgewicht: 0,650kg
    Grundpreis: 13,69 €/1kg


    Honig. Flüssig und fest.

    warum der eine Honig flüssig, der andere hingegen cremig oder fest ist. Die Antwort liegt im Zuckerspektrum des jeweiligen Nektars. Ist darin verhältnismäßig viel Traubenzucker im Vergleich zum Fruchtzucker enthalten, wird der Honig alsbald fest. Ist es umgekehrt, wie beim Akazienhonig, bleibt er lange flüssig. Durch leichtes Erwärmen im Wasserbad auf ca. 38 °C kann man jeden sehr festen Honig auch wieder verflüssigen. Bei höheren Temperaturen nehmen die Enzyme darin Schaden, so daß Honig nach Möglichkeit nicht in zu heiße Getränke gegeben werden sollte. Von den Mönchen in Camaldoli. 500-g-Gläser.


    Kontakt

    Bestellung, Service & Beratung +49 2309 939 050(Montag bis Freitag 8:00 - 19:00 Uhr)

    Newsletter

    Hier können Sie den wöchentlichen Manufactum Newsletter bestellen. Mit dem Newsletter erhalten Sie unsere Angebote schon vor Erscheinen der gedruckten Kataloge und bisweilen auch spezielle Sonderangebote.

    Lieferung & Zahlung

    • Rechnung
    • Bankeinzug
    • Vorkasse
    • Kreditkarte Visa Mastercard
    • Sonderbestellungen
    • Ersatzteilservice
    • Persönliche Produktberatung
    Manufactum Deutschland - Hiberniastraße 5 - D-45731 Waltrop - Telefon +49 2309 939 050 - Fax +49 2309 939 800