Warenkorb
Bitte aktivieren Sie die Cookies in Ihrem Browser,
da sonst keine Bestellung im Online-Shop möglich ist.

Zagarese Süßholzwurzel

Naturemed
Zagarese


Bestellnummer:  41266

Preis:  4,00 €

Grundpreis: 8,00 €/100g

alle Preise inkl. MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Verfügbarkeit
vorrätig, Lieferung in 2-3 Tagen

Produktinformation

50-g-Packung.

Allgemeine Informationen

Die Wurzel des Genusses. Pures Süßholz.

Unter dem Namen der 1886 gegründeten Firma Zagarese, einem kalabrischen Traditionshersteller, bringt der heutige Inhaber Naturemed nicht nur qualitätvolle Lakritzspezialitäten auf den Markt, sondern auch die reine Süßholzwurzel, die man auf eigenen Grundstücken organisch kultiviert. Die nach der Ernte gewaschene und in mundgerechte Stücke zerteilte Wurzel sieht holzig aus und muß im Mund (unter Zuhilfenahme der Zähne) aufgeweicht werden. Dann jedoch lassen sich über einen längeren Zeitraum die Süße und die Aromen heraussaugen. Wer mag, kann zuvor die Rinde entfernen, bringt sich damit jedoch um einen Teil des ungewöhnlichen Geschmackserlebnisses.

Wurzel und Saft. Vom Süßholz zum Lakritz.

Der Süßholzstrauch, botanisch mit den Erbsen verwandt, ist oberirdisch recht unscheinbar. Seine Wurzeln haben es dagegen in sich. Sie reichen tief in die Erde – bis in die Hölle, wie der kalabrische Volksmund sagt –, und sie sind vor allem wohlschmeckend. Ihr Genuß ist bereits seit dem Altertum bekannt. Im antiken Ägypten sollten sie als Grabbeigabe den Hunger und den Durst auf der letzten Reise stillen, viele Nomadenvölker bekämpften mit ihnen den Durst, und im Mittelalter galten sie hierzulande als Medizin und Würzmittel. Heute ist zuvorderst der aus ihr gewonnene, zu Lakritz eingedickte Saft verbreitet.
Da die Süßholzwurzel in früheren Zeiten aus dem Vorderen Orient nach Europa importiert werden mußte, hat sich der Genuß von Lakritz vor allem in Küstenregionen – der Niederlande, Frankreichs, Italiens und Englands, aber auch Deutschlands und Skandinaviens – etabliert. Schon bald wurde der Süßholzstrauch in den klimatisch dafür geeigneten Regionen Europas auch angebaut, beispielsweise an der Küste Kalabriens und auf Sizilien. In diesen Lakritz-Hochburgen gab es einst rund 80 Lakritzfabriken, heute sind es nur noch einige wenige in ganz Italien. Der Stoff, aus dem die Lakritze sind, ist das Glycyrrhizin, das aus den nach zwei bis drei Jahren Wuchszeit geernteten, fingerdicken und bis zu drei Meter langen Wurzeln extrahiert wird. In den Süßholzwurzeln italienischer Provenienz – die für unsere Produkte verwendet werden – ist es in deutlich höheren Dosen enthalten als in den bei der industriellen Lakritzproduktion verwendeten Wurzeln aus dem asiatischen Raum.

Zutaten und Hinweise:

Süßholzwurzel.
Zutaten:
Süßholzwurzel.
Hinweis:
Enthält Süßholz – bei hohem Bludruck sollte ein übermäßiger Verzehr dieses Erzeugnisses vermieden werden.

Ursprung / Herkunft:
Italien

Verantwortlicher Lebensmittelunternehmer:
Nature Med S.R.L
C.so L. Fera 79
87100
Cosenza
Italien

Die Bewertung unserer Kunden – (2)

  • MMMMM 07.03.2013 anonym

    14 von 14 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

    Lecker

    Beim ersten "Stöckchen" war ich etwas skeptisch, da es zunächst sehr hart ist. Wer nun eine weiche Wurzel erwartet, wird evtl. etwas enttäuscht. ABER dann: Nach etwa 5-10 Minuten kauen und lutschen, bekommt man für mehrere Stunden ein unglaublich tolles Geschmackserlebnis. Mit Süßwaren-Lakritze ist das nicht zu vergleichen. Evtl. auch für Raucher, die sich das Rauchen abgewöhnen wollen, eine gute Ablenkung. Suchtfaktor ist schon da ;-)

    War diese Bewertung für Sie hilfreich?

  • MMMMM 06.09.2012 anonym

    9 von 11 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

    Vorsicht ;)

    Vorsicht Suchtfaktor... ;) Sehr viel besser als das gewöhnliche Süßholz. Als Ex-Kaugummikauer freue ich mich einen Ersatz (es ist sogar ein besserer Ersatz) zum kauen gefunden zu haben.

    War diese Bewertung für Sie hilfreich?

    Kommentare zu dieser Bewertung lesen (1)

    • 29.03.2015 von Sylvia Dimnik

      .. für Freunde von Lakritze

      .. mein Ding ist es leider nicht so sehr, aber ich wollte es unbedingt einmal ausprobieren (.. eine interessante Erfahrung!), nun weiß ich endgültig, dass Lakritze und Ich KEINE Freunde werden ..

Andere Produkte aus dieser Kategorie