Warenkorb

Wolldecken. Natürlich weich, natürlich wärmend

Die Auswahl an Decken auf dem Markt ist immens. Für jedes Bedürfnis ist etwas zu finden, gleichgültig ob die Decke am kühlen Abend auf der Terrasse oder als Reisedecke genutzt werden soll, ob leichte, weiche Decken oder strapazierbare, schwere Qualitäten bevorzugt werden.


Allerdings finden sich auch immer mehr Decken aus Kunststoffen unter den Angeboten. Sie sind häufig schon für wenig Geld zu haben: Das Material ist billig, die Herstellungskosten sind es auch. Doch im Hinblick auf die eigentliche Funktion einer Decke – wohltuend zu wärmen und zugleich ein ausgeglichenes Mikroklima zu erzeugen –, ist dieser Billigpreis teuer erkauft: Die natürlichen klimatisierenden Eigenschaften und die Haltbarkeit einer Naturfaser sind unnachahmlich. Synthetisches Material kann da nicht mithalten.


Die Wolldecken unseres Sortiments sind aus erstklassigen Naturmaterialien. Dabei bestehen Wolldecken im engeren Sinne aus reiner Schafwolle. Daneben finden Sie bei Manufactum ebenso hochwertige Wolldecken im weiteren Sinne, für die feine, entgrannte Tierhaare verarbeitet werden: kräftiges Yak- oder Kamelhaar, weiches Alpakahaar, seidiges Mohair oder edler Kaschmir.


Wolldecken im engeren Sinn. Schurwolle.
Die Nutzung des Rohstoffs Wolle setzte eine Umwälzung menschlicher Lebensgewohnheiten voraus: Vor rund 10.000 Jahren vollzog sich im Gebiet des Fruchtbaren Halbmonds – in Mesopotamien – die Neolithische Revolution. Die einstigen Jäger und Sammler wurden seßhaft und betrieben erstmals Ackerbau und Viehzucht. Und die Wollverarbeitung läßt sich für Mesopotamien seit etwa dem 4. Jahrtausend vor Christus nachweisen.

 

Grundsätzlich stammt Wolle vom Schaf – und doch ist Wolle nicht gleich Wolle. Die Wollfasern aller Schafwollrassen werden deshalb nach einheitlichen Kriterien wie Faserlänge und -feinheit, Kräuselung und Farbe klassifiziert. Sogenannte Schurwolle wird bei der Schur des lebenden Tieres gewonnen, manche Rassen werden auch gezupft oder ausgekämmt. Lammwolle stammt von der allerersten Schur des Schafes und ist die weichste und feinste Schurwolle.


Die Wolldecken bei Manufactum sind aus hochwertiger Schur-, Lamm- oder Merinowolle gefertigt. Merinoschafe liefern eine ausgesprochen weiche, feine Wolle, die Feinheit ihrer Fasern liegt bei 23 bis 28 Mikron. Ebenso finden sich unter den Schurwolldecken sehr weiche Beispiele, aber auch charaktervolle, zum Beispiel die Cobertor Artesanal: Dieses auf den ersten Blick regelrechte Urviech an Decke wird seit dem 18. Jahrhundert unverändert aus der Wolle der Churra-Schafe hergestellt. Und die Schweizer Armeedecke ist aus einer Schurwolle derart voluminöser und robuster Qualität, daß sie auch einmal das Oberbett ersetzen oder als Picknickdecke verwendet werden kann.


Wolldecken im weiteren Sinne. Von Alpaka bis Ziegenhaar.
Wolle im weiteren Sinne kann nicht nur von Schafen, sondern auch aus dem Haarkleid mancher Tierrassen gewonnen werden. Deren feine Naturhaare besitzen ebenso wie Schafwolle herausragende isolierende und klimatisierende Eigenschaften. So ist Mohair, das Haar der Angoraziege, außergewöhnlich lang, elastisch und strapazierbar. Wolldecken aus Mohair wirken darüber hinaus bei Wärme angenehm kühlend, bei Kälte wohltuend wärmend.


Alpaka-Wolldecken spielen in einer besonderen Liga, denn das feine Haar der Alpakas zählt zu den wertvollsten Naturfasern. Es zeigt einen natürlichen Glanz und ist bei aller Feinheit überaus widerstandsfähig. Als Hohlfaser besitzt auch Alpakahaar überragende natürliche Fähigkeiten zum Wärmeausgleich.


Kaschmir, aus dem Unterfell der Kaschmirziege erzeugt, ist das feinste und edelste Naturhaar. Weich und wärmend, sind Wolldecken aus Kaschmir zudem überraschend leicht. Auch Yakhaar ist ideal, um sehr leichte und zugleich wärmende Wolldecken anzufertigen. Dabei ist Yakhaar ist zwar leichter und weicher als Schafwolle, doch auch sehr kräftig. Wolldecken aus dem seidig glänzenden Kamelhaar eignen sich bestens für die richtig kalten Winterabende und -nächte und sind bei aller Schmiegsamkeit ausgesprochen strapazierbar.

Wolldecken bei Manufactum