Bitte aktivieren Sie die Cookies in Ihrem Browser,
da sonst keine Bestellung im Online-Shop möglich ist.

Weißer Banyuls-Essig


Bestellnummer:  26801

Preis:  9,50 Euro

Grundpreis: 3,80 Euro/100ml

Verfügbarkeit
vorrätig, Lieferung in 2-3 Tagen

Produktinformation – Weißer Banyuls-Essig

Aus weißem Banyuls-Wein, der rarer als der rote ist, was sich auf produzierte Menge und Preis des Essigs auswirkt. Der Essig läßt sich anstelle von Zitrone vielseitig einsetzen.

Säuregehalt 6%. Alkoholgehalt max. 2,6 Vol.-%.
250-ml-Flasche.

Vom Fuß der Pyrenäen. Sonnengereifter Essig aus Banyuls-Wein.

Das älteste Verfahren zur Essigbereitung macht sich Nathalie Herre zunutze: Sie nimmt einen weißen Süßwein – nicht irgendeinen, sondern den Banyuls, einen der besten Süßweine Frankreichs – von einem befreundeten Winzer, füllt ihn in Eichenholzfässer und setzt diese über vier Monate der südfranzösischen Sonne aus, bevor der Essig weitere zwei Monate in Glasballons ruht. Dabei entstehen im Faß unweigerlich leichtflüchtige, acetonartige Nebenaromen, die jedoch beim Abfüllen auf die Flaschen weitgehend verschwinden. Sollten sie beim Öffnen der Flasche noch präsent sein, verfliegen sie durch Lüften der Flasche oder Dekantieren des Essigs. Spätestens dann bleibt nur das leicht alkoholische, fruchtbetonte Aroma des milden Essigs übrig. Die oxidative Herstellung sorgt für lange Haltbarkeit auch bei geöffneter Flasche. Weder der Basiswein noch der Essig ist geschwefelt, was äußerst ungewöhnlich ist.

Viel mehr als nur sauer. Essig.

Jahrhundertelang waren die Winzer auf Essig nicht gut zu sprechen. Kam es doch immer wieder vor, daß sich der mühevoll erzeugte Wein plötzlich als „Säuerling“ entpuppte – ein niederschmetterndes Resultat. Schon im 1. Jahrhundert unserer Zeitrechnung riet der römische Schriftsteller Columella in seinem Ratgeber über die Landwirtschaft, solchen Wein zu Essig zu verarbeiten, wodurch Essig erstmals als eigenständiges Produkt wahrgenommen wurde. Im Mittelalter avancierte Essig dann zum universell eingesetzten Würzmittel, da die Geschmacksnote „sauer“ für die Kulinarik dieser Zeit von elementarer Bedeutung war. Erst Mitte des 18. Jahrhunderts entwickelte sich in Orleans ein eigener Berufszweig, die Vinaigriers. Sie kauften den Winzern den sauren Wein ab und verfeinerten ihn zu schmackhaften Essigen, die bald nicht nur von den französischen Köchen ob ihrer feinen Würze hochgeschätzt wurden.
Der heutige Markt wird von industriell gefertigtem Essig beherrscht, der zwar kein Zufallsprodukt mehr, jedoch meilenweit von den wenigen handwerklichen Qualitätsprodukten entfernt ist, deren Erzeugung sich eine Handvoll engagierter Winzer, Obstbauern und Essigbrauer mit Enthusiasmus und Hingabe widmen – so wie dieser, in tapferer Verkostung ausgewählte.

Zutaten und Hinweise:

Weißweinessig.
Zutaten:
Weißweinessig.
Enthält 6% Säure.

Ursprung / Herkunft:
Frankreich

Verantwortlicher Lebensmittelunternehmer:
La Guinelle Vinaigerie Artisanale
Cosprons
66660
Port-Vendres
Frankreich

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

alle Preise inkl. MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Ihr Merk-/ Wunschzettel

enthält kein Produkt.

Direkt bestellen
Papierkorb
Volltextsuche
Ihr Manufactum

Kundendaten / Bestellübersicht /
Wunschzettel etc.