Warenkorb

Weihnachtliches in Ton und Bild

Perfekter Klang, exakter Ton. Bienenkorbglocke.

Diese Bienenkorbglocken sind Musikinstrumente, die üblicherweise ihren Platz in größeren Sets und Glockenspielen finden. Die aus dem Mittelalter stammende Glockenform verdankt ihren Namen unübersehbar der Gestalt: Im Deutschen Bienenkorbglocke benannt, kennt man sie im Englischen als "Cup-Bell", weil sie auch einem kopfstehenden Becher ähnelt. Anders als Kirchenglocken, die in ihrer gewölbten Gestalt auf einen komplexen harmonischen Mehrklang ausgelegt sind, erzeugt das Anschlagen einer Bienenkorbglocke nur einen, dafür besonders klaren und reinen Ton – dann jedenfalls, wenn man bei ihrer Fertigung hohe Maßstäbe anlegt. So greift der Hersteller auf reine Glockenbronze zurück, deren Zinnanteil extrem rein sein muß (üblicherweise 99,99%, was deutlich über den Industriestandards liegt).

Glocken

Der Guß erfolgt in einer Sandform, in die jede Glocke einzeln eingeformt wird. Ihren perfekten Klang erhält sie erst durch die sorgsame Nachbearbeitung des Rohlings, der zunächst um etwa einen halben Ton höher als der gewünschte gestimmt ist.

Erst durch das "Abdrehen" von Hand – das Entfernen der Gußhaut auf der Außenseite der Glocke, im Inneren bleibt sie, wie sie ist – und durch das Polieren wird ihr Klang bei abnehmender Materialstärke um ein weniges tiefer und trifft so schließlich, gewissermaßen von Hand gestimmt, ihren exakten Ton.

Der Hersteller, von Haus Fachmann für historische Perkussion, erlernte im Erstberuf das Gießerei-
handwerk und konnte daher vor Jahren ein benötigtes Glockenspiel nach eigenen Vorstellungen gießen. Kurzerhand gründete er eine eigene Glockengießerei, spezialisierte sich auf mittelalterliche Glockenformen und beliefert mittlerweile renommierte Orchester und Ensembles sowie Privatpersonen, die sie als Hausglocke oder Taufgeschenk verwenden.

Glocke Bronzeguß (80% Kupfer und 20% hochreines Zinn), von Hand eingeformt, im Sandgußverfahren gegossen, entgratet, abgedreht und poliert. Aufhängung mittels 5 mm langen Buchschrauben (Messing) aus dem Buchbindereihandwerk. Lederschlaufe aus Rindleder, vegetabil gegerbt.

Ø 68 mm. Gesamthöhe 18 cm. Gewicht 300 g. 

Glocke klein anhören (mp3)

Ø 79 mm. Gesamthöhe 23 cm. Gewicht 450 g.

Glocke mittel anhören (mp3)

Ø 87 mm. Gesamthöhe 25 cm. Gewicht 600 g.

Glocke groß anhören (mp3)

ab 73,00 


Faszinierende Buchmalerei. Beuroner Weihnachtskarten.

Kaum einer anderen Kunstgattung ist es gelungen, auf gedrängtem Raum die Geburt Christi so eingängig und zugleich umfassend künstlerisch darzustellen und zu interpretieren wie der Buchmalerei. Es ist faszinierend, mit welcher Frische uns heute noch diese Malerei vor Augen tritt. Unsere Kartenauswahl mit acht unterschiedlichen Motiven stammt aus dem Kunstverlag der Benediktinerabtei Beuron. Die Abbildungen der Karten stammen aus einer Handschrift mit Passionstexten, Regensburg, um 1330–40, aus dem „Schwarzen Stundenbuch“, aus drei italienischen Handschriften des 14. und 15. Jahrhunderts, aus einem Graduale des Bamberger Klarissenklosters (15./16. Jh.) und aus zwei flandrischen Stundenbüchern um 1515/1530.

Beuroner Weihnachtskarten

Insbesondere die frühneuzeitlichen Stundenbücher, die zur privaten Verwendung von meist adligen Betern hergestellt wurden, enthalten künstlerisch hochstehende Miniaturen, die oftmals eine deutliche Nähe zum Tafelbild aufweisen.

8 Klappkarten (17 x 12 cm) mit gefütterten Umschlägen in einer Schachtel.

9,00 

Trenner
Das kleine Buch der Weihnachtsbräuche

Bräuche und Traditionen zum Weihnachtsfest.

Weihnachtliche Bräuche vom Advent bis zu den Sternsingern präsentiert dieses Büchlein in kurzweiligen, auf den Punkt gebrachten Texten mit stimmungsvoller Illustration. Dabei wirft es einen Blick auf die Ursprünge wohlbekannter Traditionen wie den Adventskranz, den Weihnachtsmarkt, das Weihnachtsgebäck, den Weihnachtsbaum samt Baumschmuck und die Krippe, von denen einige uralt und andere jünger sind, als man denkt.

Daneben beleuchtet es mit der Wintersonnenwende und dem Julfest die heidnischen Vorläufer des Weihnachtsfestes, erzählt den Hintergrund der Rauhnächte und beschreibt aus alter Zeit überkommene Bräuche wie Perchtenläufe und Heischezüge.

Das kleine Buch der Weihnachtsbräuche


Ein Blick über die Grenzen – auf die Wasserweihe in Griechenland und Weihnachten in Rußland – rundet das Erzählte ab, bevor das letzte Kapitel wieder in den Alltag überleitet.


72 Seiten mit vielen farbigen Abbildungen. 17 x 11 cm, Festeinband. Thorbecke Verlag 2011.

8,90 

Trenner

Klassisches Liedgut. Advents- und Weihnachtslieder.

In der frühen Neuzeit gingen die liturgischen Hymnen der Weihnachtszeit nach und nach in die mehr-
stimmigen, auch refrainartig gesungenen Weihnachtslieder über. Regional entwickelten sich unterschiedliche Traditionen, doch Keimzelle dieser musikalischen Entwicklung war der Hymnus „Quem pastores laudavere“ („Den die Hirten lobten“), und von daher leitet sich auch die Kurzbezeichnung „Quempas“ ab.

Der neue Quempas: Melodieausgabe

Diese übernahm der Bärenreiter Verlag erstmals 1930 für seine Sammlung klassischer Weihnachtslieder, die bis heute aufgelegt wird. 41 bekannte Advents- und Weihnachtslieder. Für Singstimme oder für Klavier.

Für Singstimme, herausgegeben von Antje Wissemann. 42 Seiten, Broschur. 19 x 12,5 cm. Bärenreiter Verlag 2012.


8,50 

Für Klavier, herausge-
geben von Antje Wisse-
mann und bearbeitet von Ingo Bredenbach. 29 Seiten, Broschur. 
30 x 23 cm. 
Bärenreiter Verlag 2012.

10,75 

Trenner
Notenpult Holz faltbar



Für Haus- und Weihnachtsmusik. Notenpult Kirschbaumholz faltbar.

Bei der klassischen Hausmusik – und dem gemeinsamen Anstimmen von Weihnachtsliedern – spielt dieses haptisch angenehme Notenpult aus heimischem Kirschbaumholz seine Vorzüge aus. Zusammengefaltet liegt es mit seinen 570 g beim Transport weit besser und vor allem leichter in der Hand als kiloschwere Metallständer.

Kirschbaumholz, handgefertigte Messingbeschläge. Stufenlos in Neigung und Höhe ( 75–130 cm) verstellbar. Notenablage 23 x 45,5 cm. Länge zusammengelegt 60 cm. Gewicht 570 g. Lieferung im Baumwollbeutel mit Schulterkordel.

190,00 

Trenner

Drei Schiffe sah ich segeln nach Bethlehem.

Die Suche nach hörbaren deutschen Weihnachtsliedern – ohne Knaben, Trompeten oder einen der üblichen verdächtigen Opernsänger und allzu schwerverdaulichen Feiertagspomp – gestaltete sich schwierig.

CD: Drei Schiffe sah ich segeln nach Bethlehem

Uns führte sie schließlich zu vorliegender Zusammenstellung bekannter und weniger bekannter weihnachtlicher Lieder, die das Vokalsolistenensemble "Singer Pur" intoniert und aufgenommen hat. Dem vielfach ausgezeichneten Sextett gelingen A-Capella-Interpretationen von großer Klarheit und Besinnlichkeit, ohne eine Spur von Schwülstigkeit.


Oehms Classics. Spieldauer ca. 56 Minuten.

14,50 

Trenner

Romantische Weise. CD Stille Nacht.

Eine Herzensangelegenheit und künstlerische Herausforderung waren den Komponisten der Romantik wie Nössler, Reger, Mendelssohn-Bartholdy oder Bruch die weihnachtlichen Gesänge der alten Zeit, aus Renaissance und Barock und aus der volkstümlichen Überlieferung. Sie gestalteten diese neu in ihrem vielschichtigen, virtuosen und psychologischen Klangideal.

CD Stille Nacht

Zudem war das 19. Jahrhundert die Zeit des neu erwachenden Chorgesangs, so daß von daher auch breiteste Aufführungsmöglichkeiten gegeben waren, was wiederum auf die Produktion zurückwirkte. Eine Referenzaufnahme dieser künstlerisch vielfältigen Werke ist diese mit dem Rias-Kammerchor unter Uwe Gronostay, aufgenommen 2002 in der Jesus-Christus-Kirche zu Berlin.


23 Weihnachtslieder im Gewand der Romantik, dargeboten vom Rias-Kammerchor. Harmonia Mundi. Spieldauer ca. 53 Minuten.

13,00 

Trenner

Überschäumende Spielfreude. CD Nova! Nova!

Kaleidoskopisch bunt, ausgelassen war die musikalische Landschaft Europas in Renaissance und Barock, ganz eindeutig tänzerisch-rhythmisch geprägt, dabei um nichts weniger künstlerisch hochstehend und emotional echt. Diese ganze Palette beherrscht mit überschäumender Spielfreude das Ensemble The Playfords.

CD Nova! Nova!

Die fünf Musiker haben mit dieser CD eine Einspielung überwiegend unbekannter, und damit neu erscheinender, alter Weihnachtsweisen vorgelegt und überraschen mit jedem Stück gesanglich und instrumental. Sie spielen die alten Stücke auf historischen Instrumenten, aber in neuen Arrangements, beherrschen die Improvisation meisterhaft und schaffen es so, die Freude am alten und immer neuen Klang zu vermitteln. 17 bekannte und unbekannte europäische Weihnachtsweisen der alten Zeit, gesanglich und instrumental ausgeführt von The Playfords. Coviello Classics. Spieldauer ca. 61 Minuten.

17,00 

Trenner

Der Klang der Glocken. Über Raum und Zeit erhaben.

Im Benediktinerkloster Maria Laach in der Eifel haben die Glocken eine wichtige Aufgabe: sie strukturieren den Tag, rufen zum Gottesdienst. Zwar hat jeder Mönch längst eine Armbanduhr, doch sind die Glocken unverzichtbar, denn sie zeigen nicht nur an, sondern sie rufen.

Über Raum und Zeit erhaben

Und das können sie mit unterschiedlichem Klang, abgestufter Klangfülle, und so rufen sie mal alltäglich, mal feierlich, mal freudig, mal traurig, mal aus vollem Chor, mal nur eben hinweisend. Magdalene Melchers hat mit den 12 Glocken der Abtei ein Hörspiel gestaltet, und darin kommen natürlich die Glocken zu Wort, aber auch die Mönche und ihr Gesang.


Glocken und Stimmen aus der Abtei Maria Laach. Hörbuch von Magdalene Melchers mit den 12 Glocken der Abtei Maria Laach, den Mönchen und dem Gregorianischen Choral. Produziert vom Deutschlandfunk, Regie Rita Höhne. Spieldauer ca. 66 Minuten.

15,90 

Passende Produkte