Warenkorb

Vertikales Gärtnern

Ein Stadtbewohner ist nicht zwangsläufig von der Möglichkeit des Gärtnerns ausgeschlossen. Heute werden die innerstädtischen Brachflächen, die die urbane Garten-Guerilla früherer Jahre uns so beharrlich erschlossen hat, längst auf vielfältige Weise von gemeinschaftlichen Garteninitiativen genutzt. Sogar der klassische Schrebergarten, lange Zeit verpönt, hat an Beliebtheit gewonnen – die Wartelisten vieler Städte sprechen Bände. Doch auch wer einen Balkon hat, und sei er noch so klein, kann den Blick ins Grüne genießen und in Töpfen oder Kübeln eigenes Gemüse ernten und Blumen ziehen.

Den Gestaltungsmöglichkeiten sind kaum Grenzen gesetzt, gibt es inzwischen doch auch intelligente vertikale Pflanzsysteme, mit denen die Hauswand begrünt oder ein Sichtschutz aufgebaut werden kann. Rankhilfen erschließen zusätzlich Raum in die Höhe.


Wenig Raum? Viel Platz! Vertikaler Garten.

Grün, das in die Vertikale strebt. Gemüse, Kräuter, Blühpflanzen ... – all das wächst in den drei Kästen dieses vertikalen Gartens und beansprucht dabei nur eine Grundfläche von etwa 0,2 qm für sich.

Vertikaler Garten

Das Klappgestell aus Eichenholz kann noch auf dem kleinsten Balkon zu stehen kommen; ebenso auf der Terrasse oder im Innenbereich, vielleicht als begrünter Raumteiler oder in der Küche, wo es frische Kochzutaten bereithalten mag.

Die Pflanzkästen sind aus witterungsbeständigem, UV-stabilem ASA-Kunststoff gemacht und unbefüllt sehr leicht, ihre nach unten sich verjüngende Form sorgt für eine gleichmäßige Lichtverteilung auch auf den unteren beiden Etagen. Es liegt für jeden Kasten ein Drainagesieb bei, das (zusammen mit dem Überlauf) Staunässe zu verhindern hilft. Und während der Wintermonate kann das Gestell zusammengeklappt eingeräumt werden – platzsparend auch dann.

Kästen mit Überlauf und Drainagegitter aus Kunststoff (ASA). Gestell Eiche.

Höhe 108 cm, Breite 58 cm, Tiefe 38 cm. Gewicht 5,5 kg. Anleitung und Montageschlüssel beiliegend.

279,00 


Hängende Gärten. Pflanzelement zur Wandbefestigung.

Dieses kluge Pflanzsystem bietet dem urbanen Gärtner einen willkommenen Zugewinn an Fläche, indem es unter beengten räumlichen Verhältnissen – wie so häufig auf städtischen Balkonen – die Hauswand zur Begrünung nutzen läßt. (Wenn man es nicht als Gestaltungselement im Wohnraum oder in der Küche zur Anlage eines Kräuterbeetes einsetzen möchte. Beides wäre möglich.)

Aus Setzkästen gestaltet.
Ausgangspunkt ist ein dem bekannten Setzkasten ähnliches Wandelement, das mit Hilfe der beiliegenden Bohrschablone einfach anzubringen ist. Allein oder zu Gruppen arrangiert, verwandeln die Elemente eine farblose Fläche rasch in eine grüne Oase.

Der Rahmen aus Recyclingkunststoff hält neun Fächer (12 x 12 cm) vor, die bereits mit Substrat gefüllt sind und direkt bepflanzt werden können. In jedem Rahmen ist eine Aussparung vorgesehen, in die vorsichtig mit der Gießkanne gegossen werden kann.

Überschüssiges Wasser wird aufgefangen und steht den Pflanzen später noch zur Verfügung. Noch ein Wort zu Bepflanzung und Pflege: Am besten sind Pflanzen mit kleinerem Wurzelballen geeignet. Auch Jungpflanzen, vielleicht sogar aus eigener Vorzucht, können gut in die quadratischen Fächer einwachsen. Vertikal gepflanztes Grün benötigt in der Regel etwas mehr Zuwendung als in Töpfe gesetztes. Prüfen Sie regelmäßig, ob gegossen werden muß (an heißen Tagen im Sommer unter Umständen mehrmals täglich) oder ob eine Pflanze sich eventuell einmal aus dem Verbund gelöst hat. Für umfangreichere Pflegearbeiten (Ausputzen, Schneiden) kann das Element auch ganz einfach von der Wand genommen werden.

Füllung torffreies Substrat auf Basis von Kokosfaser, Rahmen aus Recyclingkunststoff, dunkelgrau. Abdeckung aus gartentauglichem Vlies. Entworfen von Antwerpener Designstudenten und hergestellt in Belgien.

Höhe 39 cm, Breite 39 cm, Tiefe 13,5 cm. Gewicht 3,7 kg. 1 Stück.

79,00 

Trenner
Was es zu beachten gilt.
Um die zur Verfügung stehende Stellfläche optimal zu nutzen, bietet sich die Verwendung von quadratischen oder rechteckigen Pflanzgefäßen an. Bei entsprechender Größe ist dann sogar eine Mischkultur möglich, ähnlich wie im Gemüsebeet – erst recht, wenn der Platz das Aufstellen eines geeigneten Hochbeetkastens erlaubt. Hölzerne Rahmen oder solche aus geflochtener Weide oder Haselruten, die mit Pflanzerde angefüllt werden, können als Einfassung auf dem Balkon oder sogar noch im Hinterhof auf Beton, Asphalt oder Schotter stehen. Große Gefäße haben den Vorteil, daß viel Erde hineinpaßt. Somit können Wasser und Nährstoffe hierin besser gespeichert und von den Pflanzen aufgenommen werden. Sie müssen auch bei sommerlichen Temperaturen nicht täglich gegossen werden – und noch seltener, wenn wie im Garten gemulcht wird oder die Kübel über ein Wasserreservoir verfügen.
Trenner

Bepflanzbare Raumteiler. Betonwaben.

Sie können auf dem Balkon oder im Wohnraum aufgestellt werden, auf der Terrasse oder, mit Kräutern bepflanzt, auch in der Küche. Schon allein dank ihres Eigengewichts stehen die Waben sicher. Soll mehr als eines der Gefäße verwendet werden, dienen die jeweils beiliegenden langen Stockschrauben der Verbindung. Schraublöcher sind vorgebohrt, so daß die Waben sowohl in horizontaler als auch in vertikaler Richtung zu einem organischen Gebilde wachsen können. Um sie zu begrünen, eignen sich insbesondere die eher kompakt wachsenden Pflanzen, in den oberen Reihen kommen auch hängend wachsende gut zur Geltung. Achten Sie aber in jedem Fall darauf, daß Sie solche Pflanzen wählen, die nicht zu sehr in die Höhe streben und insgesamt nicht zu groß werden.

Aus Beton, Füße aus Moosgummi, Verbindungselemente aus Stahl, Unterlegscheiben aus Kunststoff. Gefertigt nach einem Entwurf von Diplomanden der Design-Hochschule in Antwerpen. Volumen 1,8 l. Höhe 26,5 cm, Breite 29,5 cm, Tiefe 13 cm. Gewicht 2,9 kg. Lieferung ohne Inhalt. 1 Stück.

29,00 

Trenner
Ein Tip:
Auf Balkonen, die zur Schattenseite des Hauses weisen, erleichtern mobile Gefäße das Ausrichten nach der Sonne und bei Winterbeginn auch das Einräumen der frostempfindlichen Mehrjährigen. Die Auswahl geeigneter Sorten ist groß. Es empfiehlt sich aber, für den Anbau in Töpfen und Kübeln Pflanzen mit wenig ausladendem Wuchs und kleineren Früchten zu wählen. Tomaten, Paprika oder Auberginen werden nur auf Balkonen mit viel Sonne und Wärme gut gedeihen. Andere vertragen einen zugigen Standort eher schlecht und geben dann kaum Ertrag. Dankbar für den Anbau im Balkonkasten sind z.B. Pflück- oder Asiasalate, die noch in jedem improvisierten Gefäß (und sogar auf der Fensterbank) anwachsen.

Platz sparen auf dem Balkon. Vertikalbeet Lärchenholz.

Sie wiegen nicht viel und kosten wenig, weshalb sie wohl auf vielen Balkonen zu finden sind: Drei der üblichen, meist nicht besonders ansehnlichen Pflanzkästen aus Kunststoff können in dieser mehretagigen Halterung ihre Vorteile voll ausspielen. Die Kästen werden einfach eingehängt, eine gute Besonnung auf allen Ebenen ist durch die ausreichend großen Abstände sichergestellt.

Besonders viel Raum nimmt das Gestell aus massivem Lärchenholz dabei nicht ein. Seine Standfläche mißt gerade einmal 85 x 40 cm – dafür ist auch auf einem schmalen Stadtbalkon noch Platz.

Lärchenholz ist sogar unbehandelt zuverlässig wetterbeständig, wird aber typischerweise mit der Zeit vergrauen. Die Lieferung erfolgt zerlegt. Die zum Aufbau des Vertikalbeets benötigten Schrauben und Dübel liegen jedem Paket bei. Gefertigt für Manufactum in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung im Münsterland.

Passend für die üblichen Kunststoffbalkonkästen mit 80 cm Länge. Lärchenholz unbehandelt.

Höhe 100 cm, Breite 85 cm, Tiefe 40 cm. Gewicht 18 kg. Lieferung zerlegt. Die zur Montage benötigten Schrauben und Dübel liegen jedem Paket bei. Ohne Blumenkästen.

219,00 

Trenner

Die Verlängerung der Fensterbank. Frühbeetkasten Lärchenholz.

Zur Jungpflanzenanzucht im Frühjahr ist dieser ebenso solide wie ansehnlich verarbeitete Frühbeetkasten gedacht und gemacht. Er dient als Kleingewächshaus, in dem ein optimales Klima für Aussaaten und Jungpflanzen erzeugt werden kann, und mit seinen kompakten Maßen eignet er sich besonders gut, um auf dem Balkon oder auf der Terrasse aufgestellt zu werden. Der Deckel kann dank der innenseitig angebrachten Deckelstütze aufgeklappt und in drei Positionen arretiert werden – vom schmalen Lüftungsschlitz bis zum weit geöffneten Beetkasten.

Frühbeetkasten Lärchenholz

Die Beschläge sind, wie im qualitätvollen Möbelbau üblich, aus Messing und damit korrosionsbeständig. Haben die Außentemperaturen Frühjahrswärme erreicht, kann der Deckel zur ungehinderten Pflege der Pflanzen ganz abgenommen werden. Dem Frühbeetkasten liegt eine Folie bei, mit der er vor der Bepflanzung ausgeschlagen werden kann – aufgrund der Verarbeitung von witterungsbeständigem Lärchenholz ist aber auch eine direkte Bepflanzung möglich. Die beiden seitlich montierten Haken halten Kleinwerkzeug jederzeit griffbereit.


In Deutschland hergestellt. Lärchenholz unbehandelt, Acrylglas, Deckelstütze Messing, weitere Beschläge Stahl. Kunststoffolie.

Höhe 1,03 m, Breite 85 cm, Tiefe 50 cm. Innenmaße Kasten 20 x 76 x 41 cm. Volumen 60 l. Gewicht 30 kg.

Trenner

Haselzäune. Alte Gartenbautradition.

Die Tradition, Beete – meist kleinere, quadratische – mit Umzäunungen aus geflochtenen Haselruten zu versehen, ist jahrhundertealt. In mittelalterlichen Bauern- und Klostergärten setzte man sie beispielsweise dazu ein, Apotheken- von Küchenkräutern zu trennen, um ein Vermischen der Bestände zu verhindern. Zudem sind in den etwas erhöhten und übersichtlichen Beetflächen Unkraut, Schädlinge und Krankheiten besser in Schach zu halten.

Beetumrandung Hasel

In heutiger Zeit können die Umzäunungen noch einen ganz anderen Zweck erfüllen: Mit ihrer Hilfe lassen sich in jedem städtischen Hinterhof, vollkommen unabhängig von der Güte des Bodens, kleine Kräutergärten anlegen. Dazu wird der Rahmen einfach auf den Untergrund – auch Beton- oder Schotterflächen beispielsweise – aufgesetzt (zu diesem Zweck müssen die Pfosten gekürzt werden), mit der beiliegenden Folie ausgekleidet und mit guter Erde befüllt. Die Maße der Flechtelemente können leicht variieren.

Niedrig. Zum Bau einer quadratischen (1,16 x 1,16 m), 20 cm hohen Beetumrandung. Gewicht 9,4 kg.
Hoch. Zum Bau einer quadratischen (1,17 x 1,17 m), 40 cm hohen Beeteinfassung. Gewicht 21 kg.

ab 72,00 

Trenner

Der Balkon. Städtischer Ersatzgarten

Wer einen Balkon hat, so einfach ist es architekturhistorisch, der ist ein Herrscher. Von der Antike bis ins 19. Jahrhundert war der angebaute oder organisch aus der Gebäudekonstruktion ragende Luxus vor allem dies: Zeichen politischer und wirtschaftlicher Macht und nicht zuletzt der Ort, an dem der Besitzer weit ausladender Latifundien seinen Herrschaftsanspruch repräsentativ geltend machte. Neben Pflanzen für den Balkon – Kräutern und Sämereien, die im Frühjahr gepflanzt und ausgebracht werden können – stellen wir Ihnen hier Möbel und Utensilien aus unserem Gartensortiment vor, die alle so dimensioniert sind, dass sie auf kleinem Raum einen Platz finden. Balkon

Vom Long Tom bis zum Eichenkübel. Pflanzgefäße

Bei der Wahl des passenden Pflanzgefäßes gilt es, einige Dinge zu beachten. Zunächst kommt es darauf an, welche Pflanze hineingesetzt werden soll – Rosen zum Beispiel wurzeln stärker in die Tiefe als in die Breite und benötigen daher hohe, eher schlanke Gefäße. Ein weiteres Kriterium ist der Standort: Bei Gefäßen für draußen sollte man generell auf dauerhaft frostfestes Material achten, bei solchen aus Metall auch auf Rostschutz, und Holzgefäße sollten aus dauerhaften, heimischen Hölzern gemacht sein. In unserem Sortiment finden Sie Töpfe, Kübel und Kästen in den verschiedensten Größen und Materialien.
Pflanzgefäße