Warenkorb
Bitte aktivieren Sie die Cookies in Ihrem Browser,
da sonst keine Bestellung im Online-Shop möglich ist.

Trainingsgerät Sensoboard


Bestellnummer:  26565

Preis:  398,00 €

alle Preise inkl. MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Verfügbarkeit
vorrätig, Lieferung in 2-3 Tagen

Produktinformation

Trittfläche Siebdruckplatte mit rutschfester Beschichtung, Bodenplatte mitteldichte Faserplatte (MDF) zweifach geölt, Kugelelement Stahl. Höhe 14,5 cm, Breite 80 cm, Tiefe 54 cm. Gewicht 14,5 kg. Belastungsgewicht max. 100 kg. Lieferung mit ausführlicher Gebrauchsanleitung.

Allgemeine Informationen

Physiologie erleben. Propriozeption.

Mit dem Begriff Propriozeption bezeichnen Physiologen die Wahrnehmung der eigenen Körperbewegung und -lage im Raum. Was recht theoretisch klingt, wird etwa beim Skifahren, Snowboarden, Surfen und Skateboarden praktisch erlebbar. Ist die sensomotorische Eigenempfindung nur unzureichend ausgeprägt, wird man die eigene Körperbewegung bei derlei Tätigkeiten überwiegend als fallend und die Lage im Raum als liegend kennenlernen.
Entsprechendes Training wirkt dem entgegen – etwa mit dem Sensoboard, auf dem zu stehen es einer aktiven und ausgleichenden Muskelarbeit bedarf, die das Gerät gleichzeitig fordert und fördert, indem es einen labilen Unterboden suggeriert. Dazu ist es mit einer rutschfest beschichteten Trittplatte ausgestattet, die mittig auf einer Kugel gelagert ist, über die die Platte bei Belastung kippen möchte. An den Seiten angebrachte Gummibänder, die die Platte in die Ursprungsposition zurückziehen wollen, hindern sie jedoch daran. Die Folge: Der menschliche Körper bzw. dessen Sinne können sich nicht an bestimmte Bewegungsmuster gewöhnen, da sich die Anforderung, die labile Trittfläche in den Griff zu bekommen, sofort ändert, sobald man die Standposition auch nur in Nuancen verändert. Die auf dem Sensoboard auszuführenden Übungen beginnen mit dem normalen Stand mit beiden Füßen. Steht man einmal darauf, erwacht schnell der sportliche Ehrgeiz, und bald schon kann man sich auch an Übungen wie etwa das Fangen von zugeworfenen Bällen oder – mit etwas mehr Übung – den einbeinigen Stand wagen. Nach kurzer Eingewöhnungszeit fühlt man übrigens auch an Waden und Oberschenkeln, daß und vor allem welche Muskelpartien angesprochen werden – und man wird feststellen, daß die derart geschulten motorischen Fähigkeiten auch im Alltag von Nutzen sind. Das nur für den Gebrauch in Innenräumen geeignete Trainingsgerät wird von einem in Hessen ansässigen Sportgerätehersteller gefertigt.

Passende Produkte