Warenkorb
Bitte aktivieren Sie die Cookies in Ihrem Browser,
da sonst keine Bestellung im Online-Shop möglich ist.

Pelikan Füllfederhalter M 150

Pelikan

M


Bestellnummer:  71671

Preis:  85,00 €

alle Preise inkl. MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Verfügbarkeit
vorrätig, Lieferung in 2-3 Tagen

Produktinformation

Clip, Ring und Feder Edelstahl vergoldet. Gehäuse aus Methacrylat. Mit Tintensichtfenster. Federbreite M. Länge 12 cm. Gewicht 10 g.

Allgemeine Informationen

Der Arbeiter: Pelikan M 150

Seit 1975 erfreut sich dieser einfache und preiswerte Füllfederhalter im täglichen Gebrauch in Schule, Büro und am häuslichen Schreibtisch großer Beliebtheit. Er kommt mit der bewährten Pelikan-Kolbenmechanik und einer handgearbeiteten, vergoldeten Edelstahlfeder.

Füllfederhalter.

Trotz Kugelschreiber, Filzminenschreiber und weiterer Neuentwicklungen gilt nach wie vor der Füllfederhalter als Inbegriff von Schreibkultur. Das hat sicherlich auch historische Gründe (schließlich ist mit ihm eine Technik perfektioniert, die mit dem Gänsekiel vor vielen Jahrhunderten ihren Anfang hatte), aber nicht nur diese: Erst im fortgeschrittenen (Schul-)Alter, wenn die Benutzung des Füllfederhalters zur Selbstverständlichkeit geworden ist, entwickelt sich die Handschrift vollständig und wird zum unverkennbaren individuellen Schriftzug. "Technisch" hat die eine persönliche Handschrift entwickelnde und unterstützende Wirkung des Füllfederhalters ganz einfache Gründe: Die Schreibfeder erlaubt beim Schreiben im Gegensatz zur Minenkugel einen individuellen Ansatz auf dem Papier, und auch die Vorliebe für eine der gängigen Federformen – fein, mittel, breit, angeschrägt – führen zu Handschriften unterschiedlichen Typs. Der Füllfederhalter ist daher weit mehr ein persönliches "Ausdrucksmittel", als es andere Schreibgeräte sein können. Das wird auch heute noch wahrgenommen – was Sie spätestens dann merken, wenn Sie einen wichtigen Vertrag mit dem Filzstift unterzeichnen oder gar einen persönlichen Brief mit dem Kugelschreiber verfassen wollten.

Die Bewertung unserer Kunden – (5)

  • MMM 14.08.2011 anonym

    32 von 42 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

    Nicht das was er versprach....

    ...könnte mein persönliches Motto für diesen Füller sein. Hatte mir damals den M150 bei Manufactum bestellt, in Erwartung eines langlebigen Schreibgerätes. Leider, nach ca. 4,5 Jahren regelmässigen Schreibgebrauches, gab der Füller seinen Geist auf. Nach ca. 3 Jahren begann das Gerät nach dem Befüllen und während des Schreibens zusehends zu "lecken", meine Finger sahen jedesmal wie die eines Erstklässlers aus. Der Kolben und die innenliegende Mechanik begannen immer sperriger zu werden. Beim Hochzug der Tinte hatte man das Gefühl als würde etwas klemmen und der aufsitzende, schwarze Drehknopf, wurde immer wackeliger. Trotz erfolgter Reinigung, trotz nur hochwertig verwendeter Tinte und trotz ausschliesslicher Lagerung/Transport in einem Etui, kam dann, schluss endlich, trotz üppig gefüllten Tanks, keine Tinte mehr raus. Und da ich auch keine Lust mehr auf schwarze Finger hatte, und das rituelle Gewische nach dem Befüllen und während des Schreibens mir zusehends den Nerv raubten, entledigte ich mich des "Problems" durch einen gezielten Wurf aus 3 Metern Entfernung in den Mülleimer. Drei M's bekommt der Füller von mir deshalb, weil die Schreibqualität der Feder (solange sie ihren Dienst tat), eine sehr gute war. Aber: Pelikan M150...NIE MEHR WIEDER!

    War diese Bewertung für Sie hilfreich?

    Kommentare zu dieser Bewertung lesen (2)

    • 12.12.2013 von Uni Salzburg

      Ist sehr gut!

      Ich schreibe gerne und viel mit Füllfedern,eher die definitiven Sachen.Meine Manuskripte eher mit 4er Bleistift...und Radierer.... Der M 150 ist ein ausgezeichnetes Geraet und absolut zuverlaessig.Er erfreut mich jedes Mal,obwohl ich mit anderen Pelikanen(auch der Oberklasse) gelegentlich fremdgehe.Und auch mit dem Kaweco-Fueller! Der M 150 gefaellt mir auch deshalb,weil die Form der Funktion in idealer Weise folgt.

    • 07.11.2011 von Manufactum

      Wir bedauern diesen Einzelfall sehr und hoffen daß es dabei bleibt. Natürlich ist eine Reklamation fehlerhafter Produkte jederzeit möglich.

  • MMMMM 30.12.2010 anonym

    16 von 18 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

    Lebenslange Schreibfreude

    Vor 28 Jahren schenkte mein Vater mir einen Pelikan M 150 Füllfederhalter zu Weihnachten. Bis heute ist er in ständigem Gebrauch und ich schreibe immer noch mit der Originalfeder. In Bezug auf Haptik, Form und Schreibgefühl kann ich diesen Füller nur empfehlen.

    War diese Bewertung für Sie hilfreich?

  • MMMMM 29.05.2010 anonym

    12 von 15 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

    Klasse Schreibgerät

    Meine Tochter hat diesen Füller zur Einschulung geschenkt bekommen. Jetzt, wo sie im 2. Schuljahr ist, schreibt sie oft ihre Hausaufgaben mit diesem Füller. - Also, sogar ein Kind spürt beim Schreiben einen Unterschied zwischen den herkömmlichen Schulfüller und diesem Füllhalter. Jegliche Briefe werden nur noch mit diesem Füller geschrieben. Alles in allem ein Klasse Schreibgerät, läßt sich sehr gut befüllen und ist nur zu empfehlen. Und bringt wenig Nostalgie in den Alltag.

    War diese Bewertung für Sie hilfreich?

  • MMMMM 20.02.2010 anonym

    8 von 12 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

    Unverständliche Kritik - selbst sehr positive Erfahrung

    Wenn ich die Bewertung von Herrn Schauff lese, traue ich meinen Augen kaum: ich habe diese Füllfeder seit etwa einem Jahr in Gebrauch, und bin sehr zufrieden damit. Die Füllfeder hat auch problemlos eine Flugreise "überlebt" - obwohl das wegen den Druckverhältnissen für eine Füllfeder eher problematisch ist. Der Tintentank hält viel länger als jede Patrone, das Nachfüllen ist - entgegen vorgängigen Befürchtungen - absolut problemlos; die Tinte ist aus dem Fass sehr viel günstiger, und das Schreibgefühl für eine Edelstahlfeder tip-top. Einziger Kritikpunkt: die Füllfeder dürfte für mich ein wenig schwerer sein (es gibt ähnliches Material, das dichter und eben schwerer ist). Meine Bewertung ist vor dem Hintergrund des nicht sehr hohen Preises zu verstehen - selbstverständlich gibt es sehr viel bessere Füllfedern, aber nur zu weit höheren Preisen! Ein Problem hatte ich: auf einer Reise löste sich die Kappe, und es lief Tinte in meiner Sackotasche aus - das war aber wohl eher mein Problem (nicht gut zugeschraubt) als ein Produktmangel. Und von aussen sieht man dem Sacko nichts an ;-)

    War diese Bewertung für Sie hilfreich?

  • MMMM 31.01.2010 anonym

    14 von 14 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

    Gutes Gebrauchsgerät

    Ich habe den Füllfederhalter seit ca. 3 Jahren im regelmäßigen und intensiven Gebrauch (alles, was ich am Schreibtisch schreibe, schreibe ich mit Füller), ich bin mit ihm für diesen Zweck sehr zufrieden. Einziger kleiner Nachteil: der Tank könnte etwas größer sein. Keine luxuriöse "Edelfeder", sondern das, was man von manufactum erwartet: ein vernünftiges Gebrauchsgerät

    War diese Bewertung für Sie hilfreich?

    Kommentare zu dieser Bewertung lesen (1)

    • 16.01.2011 von Susanne Scheidle

      Traditionelles Schreibgerät

      Diesen Füller habe ich mir vor ungefähr 30 Jahren gegönnt, er kostete damals 59,00 DM, was nicht ganz billig war angesichts der Tatsache, daß man zu der Zeit noch ein paar ganz gute Schuhe für 50,00 DM und einen Wintermantel für 100,00 bekam.... Und seitdem leistet dieser Füller mir gute Dienste. Die Handschrift sieht einfach besser aus (allein die Auswahl an Tinte! Da können Patronen nie mithalten) egal ob man nun stur der altmodischen Marotte anhängt, Freunden tatsächich noch Briefe zu schreiben oder nur seine Unterschrift unter einen Computerausdruck setzt. Irgendwann hatte ich beschlossen, wenn das alte "Möhrchen" mal kaputt geht, kaufe ich mir das etwas schickere Modell (das mit dem gestreiften Korpus, Manufaktum hatte das auch einige Jahre im Katalog) - aber das alte Möhrchen geht einfach nicht kaputt. Sieht so aus, als wenn ich damit in 30 Jahren mal mein Testament verfassen werde...

Passende Produkte