Warenkorb
Bitte aktivieren Sie die Cookies in Ihrem Browser,
da sonst keine Bestellung im Online-Shop möglich ist.

Papiertopf-Presse Buchenholz


Bestellnummer:  65386

Preis:  10,50 €

alle Preise inkl. MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Verfügbarkeit
vorrätig, Lieferung in 2-3 Tagen

Produktinformation

Zweiteilige Presse aus gewachstem Buchenholz.

Stempel 5 cm Ø, Höhe 13 cm. Formschale 7 cm Ø. Gesamtgewicht 180 g. Eine Anleitung liegt bei.

Allgemeine Informationen

Altpapierrecycling.

Mit dieser hölzernen Presse können Sie aus Zeitungspapier Aussaattöpfchen herstellen. Dazu wird ein Streifen Zeitungspapier um den Zylinder gelegt, unten umgeschlagen, das Ganze drehend in die Schale gepreßt und das Behältnis schließlich mit Erde befüllt. Ist der Sämling groß genug, kann gleich das ganze durchwurzelte Töpfchen in den Boden gepflanzt werden – das Papier wird sich in kürzester Zeit zersetzen.

Allgemeine Informationen

Das Manufactum Gartenjahr.

Das Manufactum-Gartenjahr - einjahreszeitlicher Arbeitskalender

Das „Manufactum Gartenjahr“ ist ein an der Praxis und am Jahreslauf orientiertes digitales Nachschlagewerk. Gärtnerisch Tätige finden darin Antworten auf alle Fragen der Gartenarbeit, ganz unabhängig davon, ob sie seit Jahren einen großen Gemüsegarten bewirtschaften oder in diesem Frühjahr zum ersten Mal auf dem eigenen Balkon Tomaten anbauen. Nach Gartentyp – Gemüsegarten, Obstgarten, Ziergarten, Balkon- und Zimmergarten – gegliedert werden Monat für Monat alle wichtigen Tätigkeiten als ein eigenes Thema in leicht verständlichen Anleitungen Schritt für Schritt beschrieben. Und im Laufe der Zeit wird die Sammlung von uns kontinuierlich erweitert und so zu einem umfassenden Kompendium ausgebaut. Das Manufactum Gartenjahr

Die Bewertung unserer Kunden – (4)

  • MMMM 25.03.2016 anonym

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

    Gute Idee - gerne in Gebrauch

    Grundsätzlich gut, gerne in Benutzung! Um die Standfestigkeit zu erhöhen mache ich den Papierstreifen etwa 1,5cm bis 2cm breiter als angegeben, dann ist mehr über zum umschlagen! Dann wie einige andere auch, den Boden etwas nach innen eindrücken! Für manche Pflanzen ist mir der entstehende Topf allerdings zu klein, grade Tomaten bleiben nach dem Pikieren noch eine ganze Weile drinnen, die muss man dann ein zweites mal topfen da sie zu groß werden... Ein großer Bruder mit 7cm bis 8cm Durchmesser wäre also nicht schlecht!

    War diese Bewertung für Sie hilfreich?

  • MMM 05.07.2015 anonym

    5 von 7 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

    Boden nicht stabil

    Ist grundsätzlich ein gute Idee und funktioniert. Ich habe aber bessere Lösungen gefunden, welche einen stabileren Boden erzeugen. Da der Boden in dieser Variante flach ist, stülpt sich das Papier nach aussen und der Topf bleibt nicht stehen. Eine andere Lösung erzeugt eine Delle nach innen. So steht der Topf besser und die Erde droht nicht nach unten raus zu rutschen. Manufactum sollte hier mal recherchieren und den unteren Teil der Presse optimieren.

    War diese Bewertung für Sie hilfreich?

  • M 05.05.2012 anonym

    10 von 19 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

    verschimmelt...

    Die Idee scheint gut, aber die mit Spaß gedrehten Papiertöpfchen haben bei uns nach dem Bestücken mit Erde und Sämereien und dem anschließenden Gießen trotz ausreichender Belüftung schnell Schimmel angesetzt. Das war kein schöner Anblick auf der Fensterbank und schließlich musste ich das Projekt entsorgen - sehr schade! Nun steht die Presse ungenutzt herum...

    War diese Bewertung für Sie hilfreich?

    Kommentare zu dieser Bewertung lesen (1)

    • 11.05.2012 von Manufactum

      Die Papiertopfpresse findet nicht nur seit Jahren bei den Manufactum Gartentagen bei Erwachsenen und Kindern großen Anklang, auch etliche unserer Mitarbeiter nutzen sie regelmäßig. Bei keinem von ihnen ist das geschilderte Problem bislang aufgetreten. Auch scheint es bei der weit überwiegenden Zahl unserer Kunden nicht vorzukommen. Wir empfehlen, für die Papiertopfpresse nur unbeschichtetes Papier zu verwenden und die Töpfe mit keimfreier Aussaaterde zu befüllen.

  • MMMMM 05.07.2010 anonym

    72 von 75 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

    Genial einfach, einfach genial.

    Und wenn man zum papierschneiden einen Büropapierschneider verwendet schafft man locker 60-70 Töpfe in der Stunde so das sich die Papiertopf-Presse dann schon bezahlt gemacht hat. Tipp: Wenn man den fertigen Topf zum Schluss am Boden unten etwas eindrückt erhöht es enorm die Festigkeit.

    War diese Bewertung für Sie hilfreich?