Osterzeit

Am Ostersonntag beginnt die „österliche Freudenzeit“, die Osterzeit, sie dauert 50 Tage und findet mit dem Pfingstsonntag ihren feierlichen Abschluß. Zeitlich bestimmt wird sie vom Vollmond, denn Ostersonntag ist stets der erste Sonntag nach dem Frühlingsvollmond, der dieses Jahr auf den 15. April, einen Dienstag, fällt. Somit liegt Ostern nah am spätestmöglichen Termin, dies wäre der 25. April. Und so variabel das Datum, so vielfältig sind die europäischen Osterbräuche: Gründen manche auf uraltem heidnischem Brauchtum wie etwa das Osterfeuer oder der Hase als Symbol des Frühlings und des Osterfestes, haben sich andere erst in jüngerer Zeit entwickelt, etwa der Brauch, am Ostersonntag gefärbte Eier zu verstecken. Auch dieses Jahr haben wir einige besondere (Oster-)Hasen gesucht und gefunden sowie Ostereier aus den Karpaten, der Slowakei und aus der Lauschaer Glashütte.

Trenner

Ostereier, die staunen lassen.

Diese handbemalten Enteneier sind wesentlich größer als Hühnereier, bruchfester und dennoch kaum von fühlbarem Gewicht. Wir wollten sie gleichwohl nur schwerlich aus der Hand legen. Mit satten, tiefen Farben, der glatten, glänzenden Oberfläche und nicht zuletzt durch die Präzision und Exaktheit der geometrischen Muster hat dieser Osterschmuck bei uns ein ungläubiges Staunen hervorgerufen.

Oster Enteneier Batiktechnik

Batik. Kein Vergleich.

Unsere Eier stammen aus den Karpaten, einem Gebirge in Rumänien, wo in bäuerlichen Wohnstuben in stundenlanger, konzentrierter Arbeit diese Eier koloriert werden. Die dafür angewandte Technik ist die des Batikens, bei der die Musterung mit Wachs aufgetragen wird. Das Wachs nimmt keine Farbe auf.

Durch den Wechsel von Wachsauftrag, Färbung
und Reinigung entstehen schließlich diese viel-
schichtigen Dekore. Die Farbmuster und Symbole entstammen dem Motivfundus orthodoxen Glaubens. Die Ostereier sind teuer, fürwahr. Ihren Preis aber auch wert. 3 Stück. Länge ca. 6,5 cm, Ø ca. 5 cm.

Oster-Enteneier Batiktechnik 48,00 Euro

Trenner
Bodenvase Harzkristall Zylinder opalweiß

Slowakische Eier
und Harzkristall.

Die Zweige stehen in einer der schönsten Vasen, die sich denken (aber nie adäquat fotografieren) läßt: Sie stammt von der Firma Harzkristall aus Derenburg, ist ungewöhnlich schön von Gestalt und aus zwei Glassorten – echtem Farbglas und weißem Opalglas – mundgeblasen, von denen eine die andere „überfängt“.

Das Opalglas leuchtet dadurch ganz besonders intensiv. An den Zweigen (gewiß: sie können Schmuck vertragen) hängen unsere slowakischen Ostereier.


Schlichte, universell einsetzbare Bodenvase, in Überfangtechnik mundgeblasen. Höhe 47 cm, 18 cm Ø. Gewicht 5,5 kg. Lieferung ohne Zweige und Dekoration.

Bodenvase Harzkristall Zylinder Opalweiß 125,00 Euro

Slowakische Ostereier

Kunstvoll in Schale. Slowakische Ostereier.

Hier kommen handgeschmückte Ostereier mit traditionellen slawischen Verzierungen. Zwei der
Eier sind in der seit über 100 Jahren verbreiteten Kratztechnik bearbeitet. Dabei werden sie zunächst
in einem kräftigen Farbton eingefärbt (unsere in Rot), anschließend werden mit feinen Ritzmessern die filigranen Muster von Hand in die Oberfläche gekratzt, eine Tätigkeit, die Geschick und Geduld erfordert. Die anderen beiden Eier sind mit Herz- und runden Lochmustern perforiert und mit Wachsornamenten bossiert. 

Slowakische Ostereier

Das Perforieren von Eierschalen setzte sich erst mit dem Aufkommen kleiner handlicher Bohrmaschinen durch, mit denen die Öffnungen vorgebohrt werden, bevor die endgültige Form von Hand nachgeschliffen wird. Die Wachsmuster werden – ebenfalls von Hand – mit einer Stahlfeder aufgetragen.


Slowakische Ostereier 4 Stück.

Echte Hühnereier, ausgeblasen und handgearbeitet. Rotgefärbte Eier mit Kratztechnik (2 Muster). Weiße Eier perforiert und wachsverziert (ebenfalls 2 Muster).

Trenner
Osterei Kiefernholz handgeschnitzt

Handgeschnitzes Osterei aus Kiefernholz.

Aus dem polnischen Teil der zu den Karpaten zählenden Hohen Tatra kommen diese handgeschnitzten Ostereier. Sie bestehen aus Kiefernholz, das der Holzschnitzer von der Gemeindeförsterei bezieht – die es gewinnt, indem sie in den Bergen Bäume mit Sturmschäden fällt.

Aus diesem Holz fertigt der Holzschnitzer zunächst Rohlinge, die er mit pflanzlicher Textilfarbe einfärbt, bevor er mit einem Kerbmeißel sorgfältig das Motiv herausarbeitet – in unserem Fall ein regionales Muster in Form stilisierter Edelweißblüten. Für den schimmernden Glanz der Oberfläche sorgt schließlich eine Politur aus Schellack und Spiritus, die ebenfalls von Hand aufgetragen wird.

Länge 6 cm, Ø 4 cm. Gewicht 25 g. Nur für den Innenbereich. Gelb, Grün, Orange oder Rot.

Osterei Kiefernholz handgeschnitzt 5,00 Euro

Trenner
Reinleinengarn 6-fach

Reinleinengarn 6-Fach.

Bestimmung dieses Garns aus reinem Leinen war es früher, die Wurst am Haken zu halten. Heute wird für solche Metzgergarne meist Kunststoff verwendet. Aus der Zwirnerei Seidelmayer in Versmold, die eigens für Manufactum das kräftige Leinengarn passend zur Osterzeit in Gelb und Gelb-Weiß zwirnt. Durch die Sechsfachzwirnung ist es sehr fest und vielseitig einsetzbar. 100% Leinen. 50-m-Rolle.

Reinleinengarn 6-Fach 8,60 Euro

Trenner
Lauschaer Ostereier Farbglas

Lauschaer Glasostereier.

Die dünnwandigen Glaseier werden vor der Flamme frei geformt und mundgeblasen. Ihre Aufhängeösen sind nicht wie üblich aus Blech gefertigt und in den Korpushals eingelassen, sondern gehen – nach einer Idee von Wilhelm Wagenfeld – aus dem Glas selbst hervor: Im abschließenden Fertigungsschritt, wenn die Figur zugeschmolzen wird, zieht der Glasbläser aus dem letzten Glasfaden eine Öse heraus – und bewahrt so vor der jährlichen Suche nach verlorenen oder passenden neuen Aufhängevorrichtungen.

6 farbige, durchsichtige Glaseier. Länge ca. 6 cm, Ø ca. 3,5 cm. Gewicht ca. 10 g.

Lauschaer Ostereier Farbglas 23,50 Euro

Trenner
Fahrtier flotter Hase

Sprint auf Rädern.
Christian Werner fertigt in seiner Reifendrehwerkstatt von Hand diesen frühlingshaften Sprinter, den Sie in dieser Ausführung nur bei uns finden. Als einer von wenigen beherrscht der Reifendreher aus Seiffen noch die über 200 Jahre alte Kunst, an der Drehbank aus einem feuchten Fichtenholzring, dem Reifen, Tiere zu drehen. Dabei werden mit verschiedenen Drehstählen präzise Rillen und Kerben in den Holzreifen gedreht, so daß die Silhouette des gewünschten Tieres entsteht.

Die Rohlinge werden dann wie Scheiben vom Reifen abgespalten und mit dem Messer zur endgültigen Form beschnitzelt. Auch das dünne Brettchen, auf dem das handbemalte Fahrtier festgenagelt ist, wird vom gedrehten Reifen abgespalten. Die Rädchen aus Ton sind an die 100 Jahre alt. Höhe 5 cm, Länge 9 cm, Breite 4 cm. Gewicht 30 g.

Fahrtier flotter Hase 15,00 Euro

Trenner
Häschenspiel

Eine Rarität. Das Häschenspiel.

Ziel des um 1900 in Frankreich als „Question du Lapin“ bekannten Geduldspiels ist es, fünf Achtecke mit den eingestanzten Umrissen eines Pferdekopfes, einer Vase, einer Glockenblume, eines Katzenkopfes und einer Schildkröte so übereinanderzulegen, daß sich die Silhouette eines Hasen ergibt.

 

Fünf Schablonen aus gestanztem Karton. 7,5 x 7,5 cm. Mit Lösung.

Häschenspiel 8,50 Euro

Trenner
Hegauer Eierlikoer

Aller guten Dinge sind drei.

Puristischer könnte ein Eierlikör kaum sein: Eigelb, Zucker, Kirschdestillat. Mehr braucht es nicht, um eine Spirituose vielschichtigen Geschmackes zu schaffen, kurzum: einen echten Eierkirsch.

Dessen Hersteller Christoph Keller – mit seiner Stählemühle im Hegau mittlerweile und ohne Übertreibung berühmt – brennt sein Kirschwasser aus der Benjaminler-Kirsche, einer mittelbadischen Brennsorte, die an steilen Hanglagen bei Oberkirch im Hesselbacher Tal gedeiht.

Auch die Eier sind nicht weit hergeholt: Keller bezieht diese von den benachbarten Demeter-Höfen Tannenhof bei Eigeltingen und Brachenreuthe bei Überlingen. Aus acht Eigelben pro 350 ml, dem Kirschwasser und Zucker produziert Keller einen Trunk, der im Mund die hintergründigen Fruchtnoten der Kirsche, dezente Anklänge von Vanille und Marzipan und nicht zuletzt den vordergründigen Eidotter offenbart.

Alkoholgehalt 22 Vol.-%. 0,35-l-Flasche.

Hegauer Eierlikör 37,00 Euro

Grundpreis: 105,71 Euro/1l

Trenner
Leone Krokantpralinen

Piemonteser Haselnuß zum ersten.

Sich in Turin, der Hauptstadt des Piemont und der Süßwarenhauptstadt Italiens, mit Schokolade und Haselnüssen zu befassen liegt nahe. So nimmt es nicht wunder, daß sich auch Leone, Familienbetrieb mit 155jähriger Tradition, damit einmal beschäftigt hat. Inhaber Guido Monero widmet sich seit einiger Zeit neben der Bonbonherstellung mit Leidenschaft der Schokolade – und mit dem üblichen hohen Qualitätsanspruch seines Hauses. Von der Kakaobohne zum fertigen Produkt liegt alles in seiner Hand und unter seiner Kontrolle.


Leone Krokantpralinen.

Das Ergebnis kann sich sehen und vor allem schmecken lassen. Für diese Krokantpraline mit 61% Kakaoanteil conchiert er den Kakao sage und schreibe 60 Stunden, da die Kakaopaste um so geschmeidiger wird, je länger man sie knetet. Die dunkle Schokolade ist fast ein wenig kaffeeartig und paßt verblüffend gut zum Haselnuß- Krokantkern. Dessen Hauptzutat wiederum sind – wie könnte es anders sein – Haselnüsse der berühmten autochthonen Sorte „Tonda Gentile delle Langhe“, die Sie bei uns auch in ganzer Form finden.

Leone Krokantpralinen

Die dunkle Schokolade ist fast ein wenig kaffeeartig und paßt verblüffend gut zum Haselnuß-Krokantkern. Dessen Hauptzutat wiederum sind – wie könnte es anders sein – Haselnüsse der berühmten autochthonen Sorte „Tonda Gentile delle Langhe“, die
Sie bei uns auch in ganzer Form finden. 200-g-Packung.

Leone Krokantpralinen 10,20 Euro

Grundpreis: 5,10 Euro/100g

Trenner
Baci di Cherasco

Piemonteser Haselnuß zum zweiten.

Wirklich bemerkenswert sind diese köstlichen Pralinen aus der piemontesischen Kleinstadt Cherasco. Die Grundlage sind auch hier die hocharomatischen Piemonteser Haselnüsse, die in holzbefeuerten Öfen geröstet, grob zerkleinert und mit ausgesuchter, mit etwas Vanille abgeschmeckter Zartbitterschokolade vermischt werden. Sie vereinen die Noten von Haselnüssen, Kakao und auch von ein wenig Kaffee. Die Pralinen kommen aus der 1881 gegründeten „Confetteria e Pasticceria Barbero“. 200-g-Beutel.

Baci di Cherasco 12,50 Euro

Grundpreis: 6,25 Euro/100g

Gianduiotti Pasticceria Barbero

Piemonteser Haselnuß zum dritten.

Gianduia nennt man Nougat auf der Grundlage von Haselnüssen, Zucker und Schokolade – eine traditionelle Darreichungsform sind die Gianduiotti. Unsere kommen aus derselben Pasticceria wie die obenstehenden Baci di Cherasco. Die Haselnüsse der Sorte „Tonda Gentile delle Langhe“ bezieht man stets vom selben Bauern.

Ihr Anteil an der Nougatmasse ist mit 31% so hoch wie eben möglich – ein höherer Haselnußanteil ließe sich nicht mehr zu einer homogenen Masse verarbeiten –, abgeschmeckt wird mit echter Vanille. 250-g-Beutel.

Gianduiotti Pasticceria Barbero 13,00 Euro

Grundpreis: 5,20 Euro/100g

Trenner
Das kleine Buch der Osterbräuche

Das kleine Buch der Osterbräuche.

In kurzen, pointierten Texten präsentiert dies wohlfeile Büchlein bekannte und in Vergessenheit geratene Osterbräuche sowie deren Herkunft. Neben der jährlichen Bestimmung für den Zeitpunkt des höchsten christlichen Festes und der Ableitung seines Namens wird erklärt, warum es früher im Ostergottesdienst besonders lustig zuging oder wie sich der Brauch, Eier zu färben und zu verstecken, entwickelt hat.

Das Buch stellt die Kollegen des Osterhasen vor, derer es bis Ende des 19. Jahrhunderts nicht wenige gab, und erläutert, was fliegende Glocken in Rom mit Palmeseln und dem Osterratschen verbindet. Der Rundblick auf die verschiedenen christlichen und heidnischen Bräuche wie das Osterrad, den Osterbrunnen oder das Osterfeuer greift auch Traditionen wie das Eierlaufen, Eierticken oder Eierrollen auf und endet mit dem wenig bekannten Osterritt in der Lausitz und den populären Osterprozessionen Italiens und Spaniens.

64 Seiten mit vielen farbigen Abbildungen. 17 x 11 cm, Festeinband. Thorbecke Verlag 2010.

Das kleine Buch der Osterbräuche 8,90 Euro

Trenner
Gesänge von Licht und Leben

Gesänge von Licht und Leben.

In Fortführung der „Gesänge der Stille“ widmet sich Gregor Baumhof in diesem Buch der Fasten und Osterzeit. In der erprobten Weise stellt er einzelne Gesangsstücke musikalisch, inhaltlich und in ihrem geistlichen Sinn vor.

Zudem ist das Werk mit einer Klapptafel der Auferstehungsikone besonders aufwendig ausgestattet. Von Gregor Baumhof.

176 Seiten mit zahlreichen Notenbeispielen und CD, Laufzeit ca. 79 Minuten. 22 x 17,5 cm, Festeinband. Kösel 2010.

Gesänge von Licht und Leben 19,95 Euro

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

alle Preise inkl. MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Ihr Merk-/ Wunschzettel

enthält kein Produkt.

Direkt bestellen
Papierkorb
Volltextsuche
Ihr Manufactum

Kundendaten / Bestellübersicht /
Wunschzettel etc.