Warenkorb

Opinel. Inbegriff des Klappmessers

Es stammt aus Frankreich – und dort gilt ein Opinel als Inbegriff des Klappmessers. Aus gutem Grund: Seit über 100 Jahren sind die Klappmesser von Opinel ein (weiterer) Beweis dafür, daß eine einfache Konstruktion überzeugend funktional und zuverlässig sein kann.


Das arbeitstaugliche Opinel. Handlich, robust, preiswert.
Gerade einmal 18 Jahre alt war Joseph Opinel, als er 1890 in der Werkstatt seines Vaters, eines Werkzeugmachers, an einem neuen Messer tüftelte. Drei Grundbedingungen waren zu erfüllen: handlich, robust und preiswert sollte es sein. Denn das Opinel war vorwiegend für Landarbeiter gedacht, daher mußte es sowohl erschwinglich sein als auch den Anforderungen alltäglicher schwerer Arbeit standhalten.


Opinel Messer = Griff + Klinge + Blockiersystem.
Seit der ersten Stunde verfügen die Klappmesser von Opinel über einen massiven Griff – und der ist traditionell aus dem Holz der Buche gefertigt, eines der häufigsten Laubbäume west- und mitteleuropäischer Wälder. Die Klinge eines Opinel besteht aus Kohlenstoffstahl, wie er zum Ende des 19. Jahrhunderts auch in zahlreichen französischen Eisenhütten produziert wurde. Kohlenstoffstahl verfügt über die Charakteristika, die einen klassischen guten Messerstahl kennzeichnen: ein feinkörniges Gefüge, eine hohe Härte und damit eine hohe Bruchfestigkeit.


Das hervorstechende Merkmal eines Opinel ist das Blockiersystem für die ein- und ausklappbare Klinge, durch das sich das Klappmesser in ein exzellent handhabbares Arbeitsgerät verwandelt. So einfach es konstruiert ist, so zuverlässig hält es die Klinge in Arbeitsstellung: Ein Sicherungsring am Griff wird bis zum Anschlag gedreht und arretiert die Klinge stabil.


Zuverlässige Begleiter für unterwegs. In vielen Varianten.
Durch die funktionale Kombination von Taschenformat und Arbeitstauglichkeit eroberte das Opinel-Messer im wahrsten Sinne des Wortes Wald, Feld und Flur. Und nicht nur Wanderer oder Camper wissen das Klappmesser zu schätzen. Über die Jahrzehnte hinweg haben sich verschiedene Ausführungen des Opinel herausgebildet, welche die besonderen Anforderungen unterschiedlicher Nutzer berücksichtigen. Ein bekanntes Beispiel ist das Opinel Kindermesser, dessen Spitze abgerundet ist.


Kohlenstoffstahl ist der klassische Messerstahl, allerdings ist er nicht rostfrei und benötigt daher Pflege. Wer den lohnenden, aber zusätzlichen Pflegeaufwand umgehen möchte, der findet imOpinel rostfrei (und mit hartem Eichenholzgriff) die optimale Alternative.


Darüber hinaus bietet Opinel eine handliche Säge mit kurzem, scharfem und einklappbarem Blatt. Und auch in den Bereich der klassischen (Innenraum-)Tischkultur hat das Unternehmen inzwischen seine Erfahrung einfließen lassen und produziert solide Brot- und Kochmesser in traditioneller Opinel-Wertigkeit.