Warenkorb
Bitte aktivieren Sie die Cookies in Ihrem Browser,
da sonst keine Bestellung im Online-Shop möglich ist.

Offiziershandschuh Rehleder gestrichen

ESKA

Grau


Bestellnummer:  33029

Preis:  95,00 €

alle Preise inkl. MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Verfügbarkeit
vorrätig, Lieferung in 2-3 Tagen
Restbestand: nur noch 2 Stück auf Lager!

Produktinformation

Sämischgegerbtes Rehleder (Stärke 0,7–0,8 mm), graue Bürstenfärbung. Steppnaht, Ziernähte auf dem Handrücken.

Allgemeine Informationen

Rehleder, gestrichen.

Der Tragekomfort des weichen Rehleders ist unbestritten, auch das österreichische Militär weiß ihn zu schätzen. Es bezieht die Handschuhe für Offiziere (aber auch nur die) aus der Eska Lederhandschuhfabrik. Sämischgegerbt bei Artner, einer österreichischen Weißgerberei, in der dieses inzwischen seltene Handwerk seit 1740 tradiert wird, wird das helle Rehleder, um es unempfindlicher zu machen, grau „gestrichen“: Reine Anilinfarbe wird mittels Bürste auf den Lederschliff aufgetragen, die Innenseite (die später auf der Haut getragen wird) bleibt in ihrer natürlichen Farbe und Beschaffenheit erhalten.

Handschuhmacher in vierter Generation: die Eska Lederhandschuhfabrik.

Im böhmischen Karlsbad wurde 1912 das heute im österreichischen Wels ansässige Familienunternehmen, damals noch Eska & Dutka, gegründet. Inzwischen in vierter Generation fertigt man bei Eska sowohl erstklassiges, robustes Lederzeug für den professionellen Einsatz als auch feine Handschuhe für den alltägliche Gebrauch – in nichtalltäglicher Qualität: In rein handwerklicher Feinfertigung wird für dieses Modell das Leder präzise von Hand zugeschnitten und gekonnt zu einem Handschuh mit bester Paßform vernäht.

Allgemeine Informationen

Die Bewertung unserer Kunden – (6)

  • MMMMM 11.10.2011 anonym

    3 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

    Flache Nähte

    Schönes Handschuhleder, mir gefallen besonders die flachen Nähte und das damit verbundene feingefühl für die Finger, von daher sind es auch meine liebsten Alltags-Handschuhe. Ausserdem tragen sie dadurch nicht so dick auf wie z.B. Peccaryleder-Handschuhe mit ihren Nahtwulsten. Selbstverständlich weiten sie sich mit der Zeit, dem kann mit Waschen entgegengewirkt werden. Ich benutze zum Waschen immer LEDER FEIN® Leder & Fell Waschkonzentrat und bin eigentlich zufrieden damit, das ver- bzw. entferben stört mich nicht besonders, die werden auch wieder dunkler. Vieleicht kann man das mit LEDER FEIN® Leder-Fixativ etwas abschwächen, das hab ich noch nicht probiert.

    War diese Bewertung für Sie hilfreich?

  • M 05.01.2011 anonym

    5 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

    Tatsächlich. Die Farbe geht beim Waschen raus.

    Ich muss leider auch feststellen: Die wunderbare - und leider empfindliche - Farbe geht beim recht bald notwendigen Waschen raus. Es bleibt ein unansehnlicher Braumgraumischton zurück. Schade, für zweimal Tragen waren die Handschuhe zu teuer. Ist das die Qualität, mit der Manufactum wirbt? (Und ja - ich habe sie korrekt gewaschen, daran kann es nicht gelegen haben...)

    War diese Bewertung für Sie hilfreich?

    Kommentare zu dieser Bewertung lesen (1)

    • 06.01.2011 von Manufactum

      Wir haben den Hersteller befragt. Er mutmaßt, daß die Handschuhe möglicherweise zu heiß gewaschen wurden. Genaueres kann er allerdings nur nach genauerer Prüfung der Handschuhe sagen.

  • M 28.12.2010 anonym

    5 von 6 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

    Farbe geht raus

    meine Handschuhe haben nach dem Waschen mit kaltem Wasser Ihre Farbe verloren, das mit dem Waschen ist also eon toller Tip. ;-) Keine Empfehlung für dieses Produkt. Weitet sich im Gebrauch, wird schnell unansehnlich an den FIngerspitzen.

    War diese Bewertung für Sie hilfreich?

  • MMMMM 16.06.2009 anonym

    5 von 8 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

    Qualität, ...

    ... die heutzutage sehr selten ist. Manufactum sei dank!!!!!

    War diese Bewertung für Sie hilfreich?

  • MMMMM 25.05.2009 anonym

    10 von 12 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

    Sämischleder ist waschbar

    Wie bei Reithandschuhen kann dieser Handschuh - bei Raumtemperatur - gewaschen werden mit Lederwaschmitteln (Reitbedarf) oder Seifenschnitzeln. Langsam bei Raumtemperatur trocknen lassen und anziehen solange noch etwas feucht , zur Formgebung. Meist zieht sich das Leder wieder etwas zusammen nach dem Waschen. Ein Herr trägt vom Herbst bis zum Frühjahr den Hut und Handschuhe - Tradition.

    War diese Bewertung für Sie hilfreich?

  • MMM 06.09.2008 anonym

    13 von 16 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

    Offiziershandschuh

    Der Handschuh trägt sich gut ist extrem weich und er ist noch dünn genug um acuh kleine DInge gut festzuhalten. Im längeren Gebrauch weitet sich der Handschuh dann und droht von der Hand zu rutschen. Der Drucknopf am Ende der deutschen Offiziershandschuhe fehlt einfach. Desweiteren wird der Handschuh im weiteren Gebrauch (Autofahren zB) dann schnell an den Fingerspitzen schmutzig und unansehnlich. Eventuell hat Manufactum ja Tips wie man die Handschuhe wieder enger machen kann und wie man sie sauber machen kann so daß sie wieder so schön aussehen wie im Auslieferungszustand.

    War diese Bewertung für Sie hilfreich?

    Kommentare zu dieser Bewertung lesen (1)

    • 08.09.2008 von Manufactum

      Der Handschuh soll die Hand vor Kälte und Feuchtigkeit schützen ohne ihre Beweglichkeit unnötig einzuschränken. Deshalb muß er dehnbar genug sein um jede Handbewegungen mitzumachen. Die Offiziershandschuhe werden für das österreichischen Militärs nur in dieser Form, also ohne Druckknopf gefertigt. Wir werden eine Waschanleitung mit dem Produkt verknüpfen. Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an unser Kundenzentrum oder an info@manufactum.de.