Niermann. Ein Grundofen aus Stein

Die besondere Tat des niedersächsischen – eigentlich auf schwere gemauerte oder aus Lehm aufgebaute Grundöfen spezialisierten – Ofenbauers, mit dem wir hier zusammenarbeiten, ist eine technische und gestalterische. Er hat das Prinzip des Grundofens in eine Form gebracht, die bei vergleichsweise geringem Platzbedarf mit jeder Umgebung harmoniert und unter wenigen Voraussetzungen installiert werden kann.

Und er hat eine Konstruktion entwickelt, die den Aufbau des anspruchsvollen Ofens in zwei Tagen ermöglicht.

Niermann Steinofen Typ I

Es gibt ihn in sechs Varianten, eine davon mit Ofenbank (für erhöhten Wärmebedarf). Die Türen können rechts oder links angeschlagen werden. Die Niermann Steinöfen sind serienmäßig mit einem Anschluß für externe Zuluft ausgestattet. Sie erfüllen die Norm der ab 2015 geltenden Stufe 2 der BImSchV. Der Ofen heizt mit spar-
samstem Holzeinsatz, das Feuer muß allerdings während der etwa einstündigen Feuerungsphase schnell und heiß brennen. Dabei füllt das abbrennende Stückholz die schweren äußeren Stein- und inneren Holz-
schamotte- und Siliziumkarbidspeicher für 6–8 Stunden (beim Typ I), 8–12 Stunden (beim Typ II und Typ IV)
und 12–16 Stunden (beim Typ III) mit Wärme. Wenn Sie Lust auf einen langen Kaminabend haben, dürfen
Sie einzelne Holzscheite nachlegen, bei hochgradiger Überhitzung des Ofens können jedoch Risse an den Rändern der Speicherhülle entstehen.

Niermann Steinofen Typ I

Grundspeicherofen mit Brennraum, in drei Elementen

Niermann Steinofen Typ I - ZugführungNiermann Steinofen Typ I

Oberfläche (äußere Speicherhülle) aus 5 cm starken geschliffenen Steinplatten.

 

Speichermasse aus einem gemauerten Schamottekern.

 

Die Zufuhr von Verbrennungsluft erfolgt entweder über eine Zuluftöffnung oder über einen Bodenkanal von außen.

 

Brenndauer bei 3 kg Holz pro Abbrand 60–80 Minuten, Wärmespeicherdauer 6–8 Stunden, Nennwärmeleistung 1,5 kW bei 7 Stunden Entladezeit. Raumheizvermögen 25–30 qm.

Ascheentnahme bei Bedarf durch die Tür.

H 157 x B 50 x T 50 cm. Gewicht 660 kg.

Niermann Steinofen Typ I ab 5.400,00 Euro


Die Oberfläche des Speicherofens ist in folgenden Materialien erhältlich:

Thüster Kalkstein

Thüster Kalkstein

Obernkirchener Sandstein

Obernkirchener Sandstein

Trenner

Niermann Steinofen Typ II

Grundspeicherofen mit Brennraum, in vier Elementen

Niermann Steinofen Typ II - ZugführungNiermann Steinofen Typ II

Oberfläche (äußere Speicherhülle) aus 5 cm starken geschliffenen Steinplatten. Speichermasse aus einem gemauerten Schamottekern.

 

Die Zufuhr von Verbrennungsluft erfolgt entweder über eine Zuluftöffnung oder über einen Bodenkanal von außen. 

Brenndauer bei 4 kg Holz pro Abbrand 70–90 Minuten, Wärmespeicher-
dauer 8–12 Stunden, Nennwärmeleistung 2 kW bei 9 Stunden Entladezeit.  Raumheizvermögen 30–40 qm. Ascheentnahme bei Bedarf durch die Tür.
H 207 x B 50 x T 50 cm.

Zusätzliches Fach für Teekannen wie abgebildet:
+ € 250,00


Niermann Steinofen Typ II ab 5.950,00 Euro

Die Oberfläche dieses Speicherofens ist in folgenden Materialien erhältlich:

Thüster Kalkstein

Thüster Kalkstein

Obernkirchener Sandstein

Obernkirchener Sandstein

Trenner

Niermann Steinofen Typ III

Großer Steinofen für große Räume mit Ofenbank

Niermann Steinofen Typ III - ZugführungNiermann Steinofen Typ III

Ein Steinofen, dessen Baukörper aus drei zusammenhängenden Modulen besteht, von denen eines der oben beschriebene Grund-

speicherofen ist, das zweite noch mehr Wärme speichert und das dritte als beheizte Ofenbank dient (diese kann wahl-
weise rechts- oder linksseitig angebracht werden).

 

Hohe Räume in Altbauten heizt der Steinofen ohne Schwierigkeiten: Bei 5–7 kg Holz pro Abbrand strahlen die Wärmespeicher über einen Zeitraum von 12–16 Stunden gleichmäßig Wärme ab.  Im Vergleich zum Typ I ist die Wärmeabstrahlung des Typs III mindestens doppelt so groß.

 

Grundspeicherofen mit Brennraum. Oberfläche (äußere Speicherhülle) aus 5 cm starken, ge-
schliffenen Steinplatten. Speichermasse aus einem gemauerten Schamottekern mit Fall- und Steigzug-
system. Eine Kurzschlußstrecke mit Anheizklappe erleichtert das Anheizen, die Zufuhr von Verbrennungsluft erfolgt entweder über eine Zuluftöffnung oder über einen Bodenkanal von außen. Brenndauer bei 5– 7 kg Holz pro Abbrand 90–120 Minuten, Wärmespeicherdauer 12–16 Stunden, Nennwärmeleistung 3,5 kW bei 12 Stunden Entladezeit. Raumheizvermögen 30–60 qm. Ascheentnahme bei Bedarf durch die Tür. 3 Module: Höhe 52 cm (Ofenbank), 157 cm und 182 cm. Stellfläche 1 qm. Gewicht 1.800 kg.

Niermann Steinofen Typ III ab 8.250,00 Euro

Die Oberfläche dieses Speicherofens ist in folgenden Materialien erhältlich:

Thüster Kalkstein

Thürstener Kalkstein

Obernkirchener Sandstein

Obernkirchener Sandstein

Trenner

Niermann Steinofen Typ IV

Grundspeicherofen mit Brennraum

Niermann Steinofen Typ IV - ZugführungNiermann Steinofen Typ IV

Oberfläche (äußere Speicherhülle) aus 5 cm starken geschliffenen Steinplatten. Speicher-
masse aus einem gemauerten Schamotte-
kern mit Fall- und Steigzugsystem.

 

Eine Kurzschlußstrecke mit Anheizklappe erleichtert das Anheizen, die Zufuhr von Ver-

brennungsluft erfolgt entweder über eine Zuluftöffnung oder über einen Bodenkanal von außen. Der Anschluß an den Schornstein (150 mm Ø) kann oben, hinten oder seitlich erfolgen. Brenndauer bei 3–4 kg Holz pro Abbrand 70–90 Minuten, Wärme-
speicherdauer 8–12 Stunden, Nennwärmeleistung
2 kW bei 9 Stunden Entladezeit. Raumheizvermögen 30–40 qm. Ascheentnahme bei Bedarf durch die Tür. 2 Module. Höhe 132 cm. Stellfläche 0,5 qm.
Gewicht 850 kg.

Niermann Speicherofen Typ IV ab 6.750,00 Euro

Die Oberfläche dieses Speicherofens ist in folgenden Materialien erhältlich:

Thüster Kalkstein

Thüster Kalkstein

Obernkirchener Sandstein

Obernkirchener Sandstein

Trenner

Niermann Speicherofen V

Größere Bühne für das Feuer 

Nierman Speicherofen Ecktür

Technisch gesehen unterscheidet sich dieser Ofen vom Niermann Typ I lediglich durch die Tür.
Alle technischen Daten und Angaben sind die gleichen. Die Tür über Eck aber ergibt einen anderen Einblick auf die Flammen und den Verbrennungs-
vorgang und gibt dem Feuer eine sozusagen größere Bühne. Diese Variante bietet sich auch an, wenn der Ofen in einer Wohnraumecke plaziert werden soll. Freie Sicht auf das Feuer gibt es dann aus zwei Richtungen. Grundspeicherofen mit Brennraum, in drei Elementen. Oberfläche (äußere Speicherhülle) aus 5 cm starken, geschliffenen Steinplatten.

Speichermasse aus einem gemauerten Schamotte-
kern. Die Zufuhr von Verbrennungsluft erfolgt ent-
weder über eine Zuluftöffnung oder über einen Bodenkanal von außen. Brenndauer bei 3 kg Holz pro Abbrand 60–80 Minuten, Wärmespeicherdauer 6–8 Stunden, Nennwärmeleistung 1,5 kW bei 7 Stunden Entladezeit. Raumheizvermögen 25–30 qm. Ascheentnahme bei Bedarf durch die Tür.
H 157 x B 50 x T 50 cm. Gewicht 660 kg.



Nierman Speicherofen Ecktür ab 5.950,00 Euro

Niermann Speicherofen Typ Vb ab 6.350,00 Euro


Die Oberfläche dieser Speicheröfen ist in folgenden Materialien erhältlich:

Thüster Kalkstein

Thüster Kalkstein

Obernkirchener Sandstein

Obernkirchener Sandstein

Trenner
Rainer Niermann. Grundöfen mit System

Rainer Niermann. Grundöfen mit System.

Der 1948 geborene Ofenbauer Rainer Niermann studierte zunächst Volkswirtschaft und Soziologie, bevor er sich in Richtung Lehramt für Metallberufe orientierte und mehrere Jahre in der Automobilfertigung arbeitete. Nach einer Umschulung im Fach Heizungsbau- und Solartechnik gründete er 1983 die Niermann GmbH, bei der schwere gemauerte oder aus Lehm aufgebaute Grundöfen aufgrund der überragenden Verbrennungstechnik schnell zum Schwerpunkt wurden. Dabei suchte Niermann, der seit rund 20 Jahren selbst Ofenbauer ausbildet, von Anfang an immer auch nach einer Weiterentwicklung dieser Öfen.

 

 

Die besondere Tat, die er dabei vollbrachte, ist gleichzeitig eine technische und gestalterische: Er hat bei seinen Öfen das Prinzip des aufgemauerten Grundofens in eine Form gebracht, die bei mit jeder Umgebung harmoniert und unter wenigen Voraussetzungen installiert werden kann. Vor allem hat er eine Konstruktion entwickelt, die den Aufbau der anspruchsvollen Öfen in zwei Tagen ermöglicht.
Möglich wird dies durch ein modulares System, bei dem der Brennraum und die innere Speichermasse aus einem gemauerten Schamottekern bestehen und die äußere, sichtbare Speicherhülle aus geschliffenen Natursteinplatten. Aus diesem System entwickelte er eine Serie von Kleinspeicheröfen für unterschiedliche
Leistungs- und Gestaltungsansprüche, die sich sämtlich durch ihren hohen Wirkungsgrad auszeichnen.

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

alle Preise inkl. MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Ihr Merk-/ Wunschzettel

enthält kein Produkt.

Direkt bestellen
Papierkorb
Manufactum Warenhäuser

Besuchen Sie uns in unseren Warenhäusern.

Manufactum Kataloge

Kataloge bestellen oder als PDF herunterladen

Die technischen Daten im Vergleich Überblick als pdfPDF.

Volltextsuche
Ihr Manufactum

Kundendaten / Bestellübersicht /
Wunschzettel etc.