Warenkorb
Bitte aktivieren Sie die Cookies in Ihrem Browser,
da sonst keine Bestellung im Online-Shop möglich ist.

Niedrigenergie-Stirlingmotor


Bestellnummer:  28535

Preis:  186,00 €

alle Preise inkl. MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Verfügbarkeit
vorrätig, Lieferung in 2-3 Tagen
Restbestand: nur noch 8 Stück auf Lager!

Produktinformation

Edelstahl, Messing, Kunststoff. Höhe 13,5 cm, Ø 10 cm. Gewicht 330 g. Ohne Tasse.

Allgemeine Informationen

Anschauliche Physik.

Die mehrfache Transformation von Energie läßt sich bei diesem Niedrigenergie-Stirlingmotor erleben, dem als Antrieb bereits eine Tasse heißer Kaffee oder Tee genügt. Darauf gestellt, wird die thermische Energie der Flüssigkeit in Bewegungsenergie umgewandelt, die das Schwungrad antreibt. Dieses ist – in der Ausführung für Manufactum – anstelle von Speichen mit gekröpften Rotorblättern ausgestattet, was wiederum die Bewegungsenergie in einen sachten Luftzug umsetzt. Für den in Nordrhein-Westfalen ansässigen Hersteller, ein Ingenieurbüro für Luftfahrttechnik, das sich im „Hauptberuf“ mit der Zulassung von Flugzeugumbauten beschäftigt, ist der Stirlingmotor nur ein Nebenprodukt. Genaugenommen fertigte man den Prototypen dazu schlicht, um sich mit einer neuen Fräsmaschine vertraut zu machen – und beschloß erst danach, ihn als eigenständiges Produkt herzustellen.

Schwingungsarm und flüsterleise. Der Stirlingmotor.

Anfang des 19. Jahrhunderts begann der Siegeszug der Dampfmaschine, die seinerzeit jedoch einen entscheidenden Nachteil aufwies: Der Kessel hielt mitunter dem hohen Druck nicht stand.
1816 präsentierte der im gleichen Jahr zum Priester geweihte Schotte Robert Stirling eine Alternative, die ohne großen Druck auskam – den nach ihm benannten Stirlingmotor. Dieser setzt über Wärme-Kälte-Differenzen Pleuelstangen mit angegliederten Schwungrädern in Bewegung – ohne die von Verbrennungsmotoren gewohnten Explosions- und Verbrennungsgeräusche und nahezu schwingungsfrei.

Andere Produkte aus dieser Kategorie