Warenkorb
Bitte aktivieren Sie die Cookies in Ihrem Browser,
da sonst keine Bestellung im Online-Shop möglich ist.

Mohnkuchen Schlesische Art


Bestellnummer:  81904

Preis:  18,00 €

Grundpreis: 22,50 €/1kg

alle Preise inkl. MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Verfügbarkeit
lieferbar in 4 Wochen, jetzt bestellbar

Produktinformation

Nach allen Regeln der Kunst hergestellt auf Mürbeteigboden mit einer saftigen Füllung aus Mohn, Rosinen und Honig und ganz dicken Butterstreuseln obenauf. Die enthalten selbstredend Butter, und das schmeckt man auch.

1 Kuchen zu 800 g, in einer Präsentschachtel.

Allgemeine Informationen

"Hätt’ ich dich heut’ erwartet, hätt' ich Kuchen da" ...

Das Problem hatte schon Ernie vor dreißig Jahren: Besuch, und kein Kuchen im Haus. Schnell noch einen backen geht nicht, und ein Fertigkuchen? Er soll doch auch schmecken! Das tut dieses gehaltvolle Exemplar, das wir wie unser Teegebäck in der Soester Börde machen lassen, in der Tat. Liebhaber von Mohnkuchen können geradezu süchtig danach werden. Der Kuchen ist durch seine sorgfältige Herstellung und Verpackung in spezieller Klimafolie recht lange bei Zimmertemperatur haltbar und läßt auch nach dem Anschneiden nicht sofort nach. Einen solchen Leckerbissen sollte man immer im Haus haben – für alle Fälle, und nicht nur des Besuchs wegen.

Lagerhinweis:

Bitte bewahren Sie die Kuchen bis zum Anschnitt kühl, trocken und dunkel auf. Nach Anbruch der Packung empfiehlt sich eine Aufbewahrung im Kühlschrank.

Die Bewertung unserer Kunden – (2)

  • MMMMM 18.03.2012 anonym

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

    Bestes Preis-/Leistungsverhältnis !

    Ein Teil meiner Verwandten kam aus Schlesien, ich (60J. alt) habe diese Küche gekannt und geschätzt und kann daher sagen: Dieser Mohnkuchen kommt der schles. Zubereitungsart sehr nahe, er ist geschmacklich und optisch sehr gut. Was ihm "fehlt" (gottseidank !), ist der heftig hohe Kaloriengehalt der ursprünglich schles. Backwaren; daher kann man diesen Kuchen genießen, ohne das Gefühl zu haben, man hätte anschließend einen Ziegelstein im Bauch, und kann auch noch anderes essen. Meine Gäste waren ebenfalls begeistert von diesem Mohnkuchen ! Wir können ihn mit bestem Gewissen weiter empfehlen, jedoch er -wie alles- Geschmackssache, und darüber kann man bekanntlich nicht streiten.

    War diese Bewertung für Sie hilfreich?

  • MM 19.04.2011 anonym

    11 von 17 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

    Bin entsetzt

    In einem orginal schlesischem Familienrezept mit besten Zutaten erwarte ich Mehl, Zucker, Mohn, Butter, Wasser Sultanninen, Honig, Vanille, Milch, Vollei und Speisesalz. Doch bitte was hat aufgespaltener Glukosesirup, Modifizierte Stärken die durch physikalische, enzymatische oder chemische Verfahren gewonnene wird, Dextrose welches ein Monosaccharid ist und deshalb zu den eher ungesunden Energiespendern gehört, pflanzlich z.T. gehärtetes Öl und Invertzuckersirup in einem Kuchen von Manufactum zu suchen? Manufactum steht doch für Ursprünglichkeit, Reinheit, unverfälschtheit in der Produktpalette und hat normalerweise höchste Ansprüche, oder?

    War diese Bewertung für Sie hilfreich?

    Kommentare zu dieser Bewertung lesen (3)

    • 29.07.2011 von Manufactum

      Die Zutaten des Mohnkuchens sind dem Ideal eines selbstgebackenen Kuchens, der ausschließlich aus frischen Zutaten, wie Butter, Milch, Ei usw. besteht, soweit eben möglich angenähert. Damit der Kuchen eine gewisse Lagerfähigkeit besitzt, kann jedoch auf die enthaltenen Inhaltsstoffe nicht verzichtet werden. Pflanzliches gehärtetes Fett, sprich: Margarine, zu verwenden, hat beispielsweise den Grund, daß diese nicht so schnell ranzig wird wie Butter. Auch die aus natürlicher Stärke gewonnene modifizierte Stärke (die im Körper wie natürliche Stärke abgebaut wird) ist bei einem haltbaren Kuchen nur schwer zu vermeiden: Der Staubzucker würde ohne sie klebrig und mit der Zeit schmelzen. Unnötige Aromen oder Konservierungsstoffe, wie sie in haltbaren Kuchen häufig zu finden sind, werden bei diesem Mohnkuchen jedoch nicht eingesetzt.

    • 09.10.2011 von Gisela Kette

      bin überrascht

      gar so pingelig wie frau weigert bin ich nun nicht; ist der geschmack und die (rezeptgetreu!) üppige mohnfüllung doch sinneserwärmend-----oder

    • 18.03.2012 von Dieter Hoffmann

      Kompetenz ???

      Liebe Frau Weigert, ich schließe mich im wesentlichen der Antwort von Manufactum an und finde Ihren Kommentar übertrieben heftig. Ich merke noch an, dass Dextrose Traubenzucker ist und doch eher zu den gesunden Energiespendern gehört, der ohne Veränderung direkt ins Blut geht, und daher bei Sportlern sehr beliebt ist, weil er sehr schnell ihr Energiepotential wieder ergänzt (innerhalb von 15Min.). (Wissen Sie wirklich, was ein "Monosaccharid" ist ? Ich wage es wegen Ihres Kommentars zu bezweifeln, da diese Zuckerarten wegen ihrer besseren Verdaulickeit den Stoffwechsel/die Darmflora längst nicht so belasten wie Polysaccharide.) Freundl. Grüße

Andere Produkte aus dieser Kategorie