Warenkorb

Letzter Schnitt des Rasens

Letzter Schnitt des Rasens

Bei milder Witterung kann der letzte Schnitt des Rasens erst Mitte November nötig sein. Mit einer Schnitthöhe von etwa vier Zentimeter überstehen die Gräser den Winter am besten; gleichzeitig kann das restliche Fallaub von der Fläche entfernt und gegebenenfalls noch gedüngt und gekalkt werden.

Anleitung

rasenmähen-01
  • Vor Beginn der Schnee- und Frostperiode den Rasen auf eine Höhe von etwa vier Zentimeter einkürzen. Sind die Halme zu lang, kann es unter einer geschlossenen Schneedecke zu einem Abknicken und in der Folge zu Fäulnis kommen. Sind sie zu kurz, kann sich den Winter über Moos ausbreiten.
  • Das Schnittgut sorgfältig zusammenrechen und von der Fläche entfernen, damit der Rasen darunter nicht über den Winter fault. Ebenso noch verbliebenes Fallaub entfernen. Durch den Mähvorgang wurde es zerkleinert und mit dem Grasschnitt vermischt und gibt damit einen hervorragenden Mulch (zum Beispiel für die Flächen unter Beerensträuchern) oder ein sehr gutes Material zum Kompostieren ab.
  • Gegebenenfalls noch einen Herbstrasendünger (kalibetont) aufbringen. Der hohe Kaliumgehalt bewirkt eine höhere Frostverträglichkeit der Pflanzen. Alternativ eine dünne Schicht feingesiebten, reifen Kompost mit einem Rechen dünn über den Rasen verteilen.
  • Zeigt die Rasenfläche Anzeichen eines zu niedrigen pH-Werts (zum Beispiel Moosbildung), Kalk ausbringen. Gleichmäßig auf die Fläche streuen; er wird in den kommenden Wochen mit Schnee und Regen in den Boden eingeschwemmt. Am besten ist es, nach einer Bodenanalyse oder einzelnen pH-Wert-Messung ganz gezielt zu kalken. (Alternativ kann im frühen Frühjahr, vor dem Beginn der Wachstumsperiode, gekalkt werden.)
rasenschnitt-abfahren

Alles Schnittgut sorgfältig von der Fläche abfahren

laub-kehren-02

Geringe Laubmengen können "mitgemäht" und mit dem Grasschnitt kompostiert werden

laub-kehren-01

Größere Laubmengen vor dem Mähen von der Fläche entfernen

Es wird benötigt:
Werkzeug: Rasenmäher, Laubbesen, Schaufel, Rechen, gegebenenfalls Dünger-/Kalkstreuer (kann im guten Fachhandel auch geliehen werden), Handschütte. Zubehör: Sammel- und Transportgefäße für Rasenschnitt, Laub und gegebenenfalls Kompost, Arbeitshandschuhe, Bodenanalyse oder pH-Wert-Schnelltester (im Fachhandel erhältlich).

Werkzeug für die vorwinterliche Rasenpflege

Rasenpflege. Nicht mit der Nagelschere

Rasenmäher Handbetrieb

Den sprichwörtlichen englischen Rasen bauen Sie mit Hilfe unseres Handrasenmähers auf – der allerdings von der anderen Seite des Atlantiks kommt, aus den USA nämlich, und der mit den fünf gehärteten, auf einer Spindel kugelgelagerten Blättern das Gras sehr kurz mäht, bei entsprechender Einstellung aber auch wiesentauglich ist. Oder Sie gehen mit der Sense zu Werke, der wir für die platzmäßig beengten Stellen eine Handsichel, Rasenschere und japanische Grassichel zur Seite stellen. Zu den regelmäßigen Aufgaben der Rasenpflege gehört auch das Lüften, Düngen – und bei trockenem Wetter das Bewässern. Für all das hält unser Gartensortiment passende Gerätschaften parat. Rasenpflege