Warenkorb
Bitte aktivieren Sie die Cookies in Ihrem Browser,
da sonst keine Bestellung im Online-Shop möglich ist.

Kaweco Sport Zeichenstift 3,2-mm-Mine

Kaweco


Bestellnummer:  82232

Preis:  16,50 €

alle Preise inkl. MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Verfügbarkeit
vorrätig, Lieferung in 2-3 Tagen

Produktinformation

Der Kaweco Sport Fallminenstift aus Kunstharz (ABS), zum Skizzieren, Zeichnen und Markieren mit 3,2-mm-Graphitminen. Länge 10,5 cm. Gewicht 14 g.

Allgemeine Informationen

Reiseschreibzeug: Kaweco Sport Füllfederhalter.

Die 1883 in Heidelberg gegründete Federhalterfabrik Koch, Weber & Co. war zeitweilig einer der bedeutendsten deutschen Hersteller von Füllfederhaltern und Zubehör, und einer der findigsten dazu: Der erste wirklich auslaufsichere „Sicherheitsfüller“ deutscher Produktion etwa stammte von dort. Mitte der 1930er Jahre wurde das Modell Sport entwickelt, ein kleiner Füllfederhalter, der (in später leicht veränderter Form) bis 1970 erfolgreich im Programm war – was nicht verwundert, denn einerseits ist der geschlossene Füllhalter mit 10,5 cm Länge überaus kompakt, andererseits liegt er mit aufgestecktem Verschluß gut in der Hand – der ideale Reisefüllhalter also. Wir lassen ihn, angelehnt an das Modell von 1935, wieder herstellen. Er hat – wie sein Vorbild – eine vergoldete Feder mit einem Schreibkorn aus Iridium. Und wie es auch Kaweco in späteren Jahren tat, stellen wir ihm mit Kugelschreiber, Druckbleistift und Fallminenstift weitere reise- und hemdtaschentaugliche Schreibgeräte an die Seite. In dieser Ausführung – mit schwarzem Gehäuse und guillochiert – gibt es sie nur bei uns.

Die Bewertung unserer Kunden – (3)

  • M 20.01.2012 anonym

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

    Verarbeitung eher Mangelhaft, Handhabung sehr gut.

    Ich habe mir diesen Stift zusammen mit dem Füller und dem Lederetui am 10.02.2010 gekauft. War auch sehr zufrieden, sowohl mit der Handhabung, als auch mit der Qualität. Beide Schreibgeräte habe ich auch nur in dem Etui transportiert und nur zum Schreiben herausgenommen. Als ich heute wieder mit dem Druckstift schreiben wollte, sah ich, daß der Minenhalter völlig in der schwarzen Hülle verschwunden war und sich ein halrunder Riss im Gehäuse befand. Bei Berührung brach ein Halbkreisförmiges Stück aus dem Gehäuse-- das wars nun mit dem schönen Stift! Da mir der Stift nie heruntergefallen ist und immer im Lederetui transportiert wurde, weiß ich nicht, ob's ein Materialfehler oder Fehlkonstruktion ist.

    War diese Bewertung für Sie hilfreich?

    Kommentare zu dieser Bewertung lesen (1)

    • 23.01.2012 von Manufactum

      Wir bedauern diesen Einzelfall sehr und hoffen daß es dabei bleibt. Natürlich ist eine Reklamation fehlerhafter Produkte jederzeit möglich.

  • MMMMM 26.11.2010 anonym

    3 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

    Nur wie spitzt man bitte die Mine an?

    Mit Druckbleistiften habe ich Zeit meines Lebens meine liebe Mühe – die Minen brechen bei mir immer ab, offensichtlich kann ich keinen direkten Draht zu den Geräten finden. Ganz anders der Kaweco-Stift mit seiner wuchtigen Mine: erfreulich kurz, nicht zu schwer in der Hand, aber auch nicht allzu filigran, lädt oft zum Benutzen ein. Die einzige Frage, die sich mir dazu stellt (bin normalerweise eher der Füller-Typ): wie spitzt man diese XXL-Mine an? Im Schreibwarenladen meines geringsten Misstrauens (der auch Kaweco verkauft) schaute die Verkäuferin nur ziemlich ratlos und wollte mir einen anderen Druckbleistift verkaufen… Für Tipps dankdar!

    War diese Bewertung für Sie hilfreich?

    Kommentare zu dieser Bewertung lesen (1)

    • 10.12.2010 von Manufactum

      Eine Rückfrage bei unserem Lieferanten hat ergeben, daß geeignete Anspitzer für den Kaweco Sport Zeichenstift im Fachhandel für Künstlerbedarf erhältlich sind.

  • MMM 31.07.2010 anonym

    3 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

    "Fallminengeschoss"

    Ich habe meinen Kaweco Sport Zeichenstift am 12. Mai in diesem Jahr bei manufactum Berlin zusammen mit dem Füllfederhalter und dem passenden Reiseetui gekauft. am 30.Juli passierte während einer Arbeitsbesprechung folgendes :Ich hielt den Zeichenstift (nicht in Schreibhaltung in der Hand und plötzlich löste sich wie ein Geschoss der Druckknopf mit der Feder aus dem Gehäuse und flog mehre Meter mit einer erheblichen Geschwindigkeit gegen ein Fenster. Eine Kollegin, die wurde dabei knapp verfehlt. Nachdem die beiden Teile wieder aufgefunden waren, stellte ich fest, dass die durchaus starke Feder nicht weit genug in den Druckknopf eingefügt war. Es ist notwendig, dass die Feder soweit in den Druckknopf eingedreht wird, dass Druckknopf mit Feder auf der Minenhülse fest sitzen und dass gleichzeitig die Mine noch durch das untere Spannfutter so fest gehalten wird, dass sie beim Schreiben nicht in die Hülse zurück gedrückt wird. Nachdem ich dies reguliert habe, bin ich mit dem Zeichenstift, der sich ansonsten gut handhaben lässt, wieder zufrieden.

    War diese Bewertung für Sie hilfreich?

Andere Produkte aus dieser Kategorie

Passende Produkte