Warenkorb

Igelschutz im Garten

Igelhaus Keramik

Der Gedanke, den eigenen Garten in den Dienst des Tierschutzes zu stellen, ist keineswegs neu, bleibt aber aufgrund des Rückgangs natürlicher Lebensräume weiter aktuell. So werden die einst häufig anzutreffenden Igel inzwischen vom Bundesartenschutzgesetz erfaßt. In freier Natur verbleiben den Tieren immer weniger Rückzugsräume, weshalb ein Teil der Restpopulation auf Hausgärten ausweicht und dort Unterschlupf sucht.

Da sie sich dort als Nützlinge betätigen, verbindet sich mit dem notwendigen Tierschutz ein Vorteil für den Garten: Igel fressen Schnecken, Engerlinge, Insekten und Würmer und tragen damit auch zu einem natürlichen Gleichgewicht bei. Dringlicher wird richtig verstandener Igelschutz aber noch aus einem anderen Grund: Mit guten Absichten werden häufig im Herbst Tiere, die für krank oder zu schwach gehalten werden, ihrer angestammten Umgebung entnommen, selbst wenn sie dort bessere Überlebenschancen hätten. Und nicht zuletzt sind Igel durch das wachsende Verkehrsaufkommen (in Deutschland 500.000 überfahrene Tiere pro Jahr) stark gefährdet.

Nigel Cabourn Herrenjackett Baumwolle

Was kann man tun?
Ein naturnaher Garten ist ein wesentlicher Beitrag zum Erhalt des Igels. Er braucht Bewegungsfreiheit; Zäune und Begrenzungen müssen durchlässig sein, Lichtschächte sollte man mit einem Gitter abdecken.

Taucht im Garten ein Igel auf, zeigt das auch an, daß dieser naturnah ist. Dazu gehört, auf chemische Mittel ganz zu verzichten, beispielsweise können Igel durch mit Schneckenkorn vergiftete Schnecken umkommen. Naturbelassene Totholz- oder Steinhaufen oder ein geeignetes Igelhaus bieten eine Quartiermöglichkeit für den Winter; Zufüttern ist normalerweise nicht erforderlich.

Wie alle Wildtiere sollte man auch Igel möglichst in Ruhe lassen. Bemühte Pflege schadet ihnen mehr, als sie nützt, auch dabei sollte das Tier möglichst in seiner gewohnten Umgebung bleiben. Viele weitere Information finden Sie auf www.pro-igel.de


Igelhaus Keramik

Igehaus Keramik.

Das Igelhaus hier ist aus festgebrannter Keramik mit einem hohen Schamottezuschlag, dadurch dauerhaft frostfest und stabil gegen äußere Einflüsse, innen warm und trocken. Das Igelhaus wird an einer ruhigen Stelle in den Garten gesetzt und mit Erde, Laub, Stroh und Rindenmulch abgedeckt. H 14 x B 29 x T 31 cm. Gewicht 3,4 kg.

46,00