Warenkorb
Bitte aktivieren Sie die Cookies in Ihrem Browser,
da sonst keine Bestellung im Online-Shop möglich ist.

Hochsockel mit Schubkasten

Shannon
Aug. Zeiss & Co.


Bestellnummer:  60092

Preis:  470,00 €

alle Preise inkl. MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Verfügbarkeit
Lieferung Mitte November, jetzt bestellbar

Produktinformation

Durch Antippen wird ein Federmechanismus ausgelöst, und der Schubkasten fährt heraus. B 880 x H 194 x T 434 mm.
Gewicht 14 kg.

Allgemeine Informationen

Regale und Regalsysteme.

Der Shannon-Registrator.
Er ist wohl der erste industrielle Anbauschrank und damit das erste Systemmöbel. Entwickelt wurden die Bauteile Ende des 19. Jahrhunderts als „elastic book case“ von der Firma Globe-Wernicke in Cincinnati. 1896 wurde das Möbel in England patentiert und dort von der Firma Shannon Registrator hergestellt. Die Engländer benutzten die mit Decken eingepackten Schrankteile auf Auslandsmissionen als „Elefanten-Packtaschen“ für ihre Bücher. Hergestellt und mit großem Erfolg verkauft wurde der Registrator dann seit den 1920er Jahren von den Tischlereien der Gebrüder Aug. Zeiss & Co. in Berlin. Wir lassen das Registrator-Schranksystem exklusiv für uns wieder bauen – in einer Möbelschreinerei in Württemberg. Gefertigt wird es aus massivem Holz, und zwar dem der Feuerlandkirsche (gebeizt und seidenmatt lackiert). Diese zu den Harthölzern zählende Scheinbuchenart wächst im südlichen Südamerika (unsere in Chile) in ausgedehnten Beständen. Ihr Holz zeigt eine lebhafte Maserung. Der Shannon-Registrator ist ein echtes Systemmöbel, mit dem sich viele Einrichtungsideen verwirklichen lassen. Seine Elemente können Sie nach Ihren Wünschen zu unterschiedlichsten hochfunktionalen, auch raumfüllenden Einrichtungslösungen zusammenstellen: als Schrank- und Bücherschranksystem für Wohnzimmer oder Büro, als Anrichte, Kommode und Büffet für Küche, Wohn- und Eßzimmer und vieles mehr. Sie können sie mit Ergänzungselementen und verschiedenen Inneneinteilungen ausstatten, oder mit passenden Ergänzungsmöbeln wie den Rolladenschränken oder dem Rolladen-Schreibtisch komplettieren. Und in einem praktischen (Neben-)Nutzen war der Registrator seiner Zeit bereits weit voraus: In den hohen Sockelelementen läßt sich „Kabelsalat“ unsichtbar verstauen.
Dieses Manufactum-Ur-Möbel wird – wie so vieles andere aus unserem Angebot – mittlerweile nachgebaut. Unser dringender, uneigennützig-eigennütziger Rat: Vergleichen Sie bitte vorher, möglichst nicht nur auf dem Papier, sondern mit den Augen und der Hand. Aufgebaute Registratoren finden Sie in einigen unserer Warenhäuser.

Das System.

Der Grundaufbau des Systems folgt wenigen einfachen Prinzipien: auf ein – flaches oder hohes – Sockelelement werden ein oder mehrere Korpuselemente (drei Tiefen: 40, 34 und 28 cm) übereinandergeschichtet. Den oberen Abschluß bildet ein optionales Kranzelement. Die so entstehenden Segmente lassen sich sowohl einzeln als auch in beliebiger Menge nebeneinander anordnen und sogar über Eck aufstellen. Herzstück des Systems sind die Korpuselemente in unterschiedlichen Funktionen, Maßen und Ausführungen. Klassisches Korpuselement ist das vielseitig nutzbare Schrankelement in drei Tiefen (28, 34, 40) und Höhen, dem wir als funktionale Erweiterung Schubkastenelemente (40) und Regalelemente in jeweils einer Tiefe (28) an die Seite gestellt haben. Für Ecklösungen gibt es spezielle Eckelemente. Die Korpuselemente liefern wir in unterschiedlichen, aufeinander bezogenen Höhenmaßen. Die Maße sind so angelegt, daß der Aufbau eines Gesamtmöbels aus mehreren Segmenten sowohl in einheitlicher als auch in unterschiedlicher Höhe gestaltet werden kann. Sie können einzelne Segmente wie auch das Gesamtmöbel in einheitlicher oder in unterschiedlicher Tiefe aufbauen. Bei der Tiefe können Sie zwischen 28, 34 und 40 cm wählen. In seiner klassischen Form wird der Registrator mit Schrankelementen verschiedener Tiefe – also nach oben zurückspringend – aufgebaut. Die durchgängige Verwendung von Elementen mit gleicher Tiefe ist ebenso möglich.

Tiefe Elemente [40]:

Sie haben eine Tiefe von 400 mm; es gibt:
- Hochsockel
- Flachsockel
- Grundelement
- Kranzelement
- Eckelement
sowie:
- Schubkastenelemente
- Reling
und zwei Rolladenschränke in dieser Tiefe.

Klassischer Aufbau.

Die Schrankelemente der Tiefe 40 und 34 übereinander bilden das untere Höhenmaß mit einer Bauhöhe von 903 mm. Zwei Schrankelemente 28 übereinander bilden das obere Höhenmaß mit einer Höhe von 678 mm. Je ein unteres und oberes Höhenmaß übereinander auf einem Hochsockel (194 mm) sowie ein abschließender Kranz (62 mm) ergeben die Gesamthöhe des klassischen Aufbaus von 1.837 mm. Die Gesamthöhe des klassischen Aufbaus entspricht der des Rolladenschranks 40 hoch. Dem unteren Höhenmaß aus je einem Korpuselement 40 und 34 entsprechen das Regalelement 28 (3 Fächer), die Rolladenschränke 40 und 50 halbhoch sowie je ein Eckelement 40 und 34. Dem oberen Höhenmaß aus zwei Schrankelementen 28 entsprechen das Regalelement 28 (2 Fächer) und das Eckelement 28.

Aufbau in einheitlicher Tiefe.

Bei dieser Variante werden nur gleichartige Elemente gleicher Tiefe kombiniert. Die Zusammenstellungen wirken dadurch ruhiger und eleganter; kombiniert mit Flachsockeln auch schlanker und moderner. Den Unterschied sehen Sie bei unseren Komplettmöbeln. Die Korpuselemente sind beliebig bis zur gewünschten Höhe stapelbar. Für jeden Aufbau gibt es passende Eckelemente.

Die Verbindung der Systemelemente.

Jedes Stapelelement ist oben mit Löchern und unten mit Stiften versehen, mittels derer sich die Elemente sicher ineinanderfügen lassen. Ein Sockel trägt das Ganze, und ein Abschlußkranz krönt es. Wenn kein Abschlußdeckel gewünscht ist, gibt es Rosetten aus Holz, mit denen die Löcher des obersten Elements abgedeckt werden (4 Stück liegen jedem Element bei).
Der werkzeugfreie Aufbau des modularen Systems ermöglicht einen einfachen Auf- und Abbau, was bei Umzug, Renovierung oder Erweiterung des Systems enorm praktisch ist.

Sockelelemente:

Sie können zwischen drei Sockelelementen wählen: dem klassischen Hochsockel und dem moderneren Flachsockel, die in den Tiefen 28, 34 und 40 erhältlich sind, sowie dem Hochsockel mit Schubkasten. Er ist nur in der Tiefe 40 erhältlich. Die Hochsockel sind 194 mm hoch und nach außen leicht konturiert. Auf dem nur 54 mm hohen Flachsockel wirken die Registratorkombinationen schlanker und „sachlicher“. Sie sind dann allerdings nicht mit den Rolladenmöbeln kombinierbar. In jedem Fall sollten Sie sich für eine durchgängige Sockelhöhe entscheiden, da sonst ein unschöner Höhenversatz entsteht.

Planung, Beratung und Individuallösungen.

Natürlich unterstützt Sie unserere Sonderbestellabteilung gern mit umfassender Beratung zu allen Grundsatz- und Detailfragen. Auf Wunsch erhalten Sie dort den Registrator auch in weiteren Farbstellungen. Und falls das Puzzeln und Planen keine Leidenschaft in Ihnen weckt: in unserem Angebot finden Sie einige Komplettmöbel.

Allgemeine Informationen

Andere Produkte aus dieser Kategorie

Passende Produkte