Warenkorb
Bitte aktivieren Sie die Cookies in Ihrem Browser,
da sonst keine Bestellung im Online-Shop möglich ist.

Historische Wurzelgemüse

6 Sorten


Bestellnummer:  14633

Preis:  11,50 €

alle Preise inkl. MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Verfügbarkeit
lieferbar in 4 Wochen, jetzt bestellbar

Produktinformation

6 Tüten, je eine der aufgeführten Arten und Sorten. Alle Angaben zu Aussaat, Standort und Pflege liegen bei.

Allgemeine Informationen

Zum Teil schon seit der Antike bekannt. Zuckerwurzel und Co.

Die folgenden Wurzelgemüse waren früher ganz üblich und weit verbreitet, verloren dann aber oft an Bedeutung und sind heute zum Teil kaum noch bekannt. Es lohnt sich, sie wiederzuentdecken.

Diese Sorten sind enhalten:

Haferwurzel
(Tragopogon porrifolius)

Dieses nahrhafte Wurzelgemüse ist seit der Antike bekannt. Es wurde in Europa seit dem 16. Jahrhundert angebaut, im Laufe der Zeit aber von der Schwarzwurzel verdrängt. Die Wurzel ist winterhart; die Pflanze zweijährig mit herrlicher blauvioletter Blüte im Sommer des zweiten Standjahres. Wie Schwarzwurzeln zu verwenden; der Frühjahrsaustrieb kann zudem als Salat, gebleichte Triebe wie Spargel zubereitet werden.

Bunte Möhren
(Daucus carota)

Eine Mischung aus seltenen historischen Möhren: weiße, gelbe und rote sowie die bekannten orangefarbenen.

Rettich ’Runder Schwarzer Winter‘
(Raphanus sativus var. niger)

Dieser Winterrettich mit schwarzer Schale und weißem Fleisch wurde 1865 erstmals erwähnt. Im Gegensatz zu vielen hellen, frühen Rettichen enthält diese Form viele Inhaltsstoffe in konzentrierter Form. Ein Rettich deckt z.B. den täglichen Bedarf an Vitamin C. Er schmeckt roh hervorragend zu einem deftigen Abendbrot oder gekocht in Eintöpfen und Kartoffelsuppe und wirkt schleimlösend, entzündungshemmend und verdauungsfördernd. Bei offenem Boden können die Rüben auch im Winter geerntet oder (kühl, in feuchtem Sand) bis März gelagert werden.

Schinkenwurzel
(Oenothera biennis)

Sie ist fast nur als Zierpflanze (Nachtkerze) mit gelben, duftenden Blüten bekannt. Seit alters her wurde aber auch die Wurzel, die „schinkenrot“ aufkocht, als Gemüse oder Salat verwendet – wie Schwarzwurzel oder Sellerie.

Zuckerwurzel
(Sium sisarum)

Ein fast vergessenes Gemüse mit weißer, manchmal auch rötlicher Wurzel, die roh und gekocht (als Salat, Gemüse oder Püree) verwendet werden kann. Am besten schmecken einjährige Wurzeln nach dem ersten Frost. Die Pflanze ist winterhart und kann (neben der Aussaat) auch durch Teilen des Wurzelstockes völlig problemlos vermehrt werden. Weiße, lang andauernde Blüte im Sommer. Wuchshöhe im 1. Jahr bis 1 Meter, später auch mehr.

Pastinake ’White Diamond‘
(Pastinaca sativa)

Das cremig zerkochende Wurzelgemüse ist unentbehrliche Beigabe für Suppen und Eintöpfe. Schmeckt intensiver als Möhren und ist in der Kultur unempfindlicher. Pastinaken können den ganzen Winter über geerntet werden.

Das Manufactum Gartenjahr.

Das Manufactum-Gartenjahr - einjahreszeitlicher Arbeitskalender

Das „Manufactum Gartenjahr“ ist ein an der Praxis und am Jahreslauf orientiertes digitales Nachschlagewerk. Gärtnerisch Tätige finden darin Antworten auf alle Fragen der Gartenarbeit, ganz unabhängig davon, ob sie seit Jahren einen großen Gemüsegarten bewirtschaften oder in diesem Frühjahr zum ersten Mal auf dem eigenen Balkon Tomaten anbauen. Nach Gartentyp – Gemüsegarten, Obstgarten, Ziergarten, Balkon- und Zimmergarten – gegliedert werden Monat für Monat alle wichtigen Tätigkeiten als ein eigenes Thema in leicht verständlichen Anleitungen Schritt für Schritt beschrieben. Und im Laufe der Zeit wird die Sammlung von uns kontinuierlich erweitert und so zu einem umfassenden Kompendium ausgebaut. Das Manufactum Gartenjahr