Warenkorb

Handtücher aus Waffelpiqué

Badetuch Waffelpiqué Halbleinen

Augenfälligstes Merkmal dieses besonderen Gewebes ist seine plastische Struktur: ein ausgeprägtes honigwabenartiges oder quadratisches Relief. Es entsteht durch größere, abgestufte Flottungen der Kett- und Schußfäden. Die Fäden werden dabei über eine kurze Strecke uneingebunden mitgeführt. Nach der ersten Wäsche verstärkt sich die Struktur durch den Einsprung noch.


Waffelpiqué aus Halbleinen.

Handtücher aus halbleinenem Waffelpiqué sind ideal für den Sommer: Nicht so dick, dennoch von recht schwerer Qualität, nehmen sie sehr viel Feuchtigkeit auf und trocknen schnell wieder. Aufgrund der Webstruktur – nach dem ersten Waschen springt das Material noch ein, und die Waffelstruktur verstärkt sich – hat der Waffelpiqué beim Abtrocknen eine leicht massierende Wirkung.

Badetuch Waffelpiqué Halbleinen

Der leicht körnige Griff des Gewebes entsteht durch die Verwendung eines strapazierbaren Leinenzwirns in der Kette. Das Leinen fühlt sich außerdem angenehm kühlend an.

Hergestellt werden die Tücher von der Traditionsweberei Vieböck im oberösterreichischen Mühlviertel.


50% Leinen und 50% Baumwolle. Gewebegewicht 400 g/qm. Garnfeinheit in der Kette Nm 13/2 (Leinenzwirn), im Schuß Nm 17/2 (Baumwollzwirn). Maschinenwäsche bis 60 °C. Einsprung ca. 4%.

75 x 180 cm.

68,00 

75 x 150 cm.

52,00 

50 x 100 cm.

28,00 


Badetuch Waffelpiqué Halbleinen

Unbunt. In Grau und Schwarz.

Wie die oben abgebildeten Waffelpiqué- Tücher sind diese in der gleichen Qualität und Verarbeitung gefertigt – und ebenfalls von der Leinenweberei Vieböck im oberösterreichischen Mühlviertel gewebt.

Die Details. 50% Leinen, 50% Baumwolle. Gewebegewicht 400 g/qm. Garnfeinheit in der Kette Nm 13/2 (Leinenzwirn), im Schuß Nm 17/2 (Baumwollzwirn). Maschinenwäsche bis 60 °C. Der Einsprung beträgt ca. 4%.

75 x 180 cm.

68,00 

75 x 150 cm.

52,00 

50 x 100 cm.

28,00 


Erfahrungs-Werte. Lapuan Kankurit.

Die Funktionalität der Badwaren ist in Finnland, dem Land der Saunagänger, oberstes Gebot, und so müssen die Textilien hohe Anforderungen an Saugkraft, Strapazierbarkeit und auch Haptik erfüllen. Im westfinnischen Lapua setzt die Leinenweberei Lapuan Kankurit, ein Familienunternehmen in vierter Generation, ihre Erfahrung in Webwaren um, die ebendiesen Ansprüchen gerecht werden. Zellulose für mehr Saugkraft. Eine Entwicklung aus Österreich haben die finnischen Weber von Lapuan Kankurit aufgenommen: Lyocell.

Duschtuch Blockstreifen

Die Zellulosefaser zeichnet sich durch hohe Festigkeit und eine sehr glatte, reizarme Oberfläche aus. Vor allem aber besitzt Lyocell eine außergewöhnlich hohe Fähigkeit zur Feuchtigkeits-
aufnahme: Aufgrund seiner Faserstruktur nimmt es Feuchtigkeit sehr schnell ins Faserinnere auf und gibt sie ebenso rasch wieder an die Umgebung ab.

Ein Waffelpiqué, der die Eigenschaften von Lyocell, Leinen und Baumwolle in sich vereint, ist insbesondere für Handtücher das perfekte Material: Das Lyocell optimiert die Saugkraft, das robuste Leinengarn sorgt für die Strapazierbarkeit und Langlebigkeit und der Baumwollanteil für den weichen Griff des Gewebes – und die Webart selbst erzeugt einen sanft massierenden Effekt beim Abtrocknen.


Die Details. 43% Lyocell (Tencel®), 39% Leinen und 18% Baumwolle. Gewebegewicht 330 g/qm. Garnfeinheit in der Kette Nm 40/2, im Schuß Nm 20. Maschinenwäsche bis 60 °C. Nicht für den Trockner geeignet.

65 x 130 cm.

53,00 

85 x 180 cm.

64,00 

48 x 70 cm.

19,00 

Trenner

Handtücher. Für Hamam, Sauna und Bad.

Bade- und Handtücher wie diese kennt man aus der Sauna und aus Badehäusern. Dort schätzt man sie vor allem, weil sie aufgrund ihres leichten, flachen Gewebes sehr schnell trocknen. Leitner webt die Tücher in einer speziellen Piqué-Jacquard-Bindung. Das weiße Grundgewebe hat eine schwarz-weiße Bordüre.

Leitner Hamamtuch

100% Baumwolle. Gewebegewicht 280 g pro qm. Garnfeinheit in der Kette 34/2, im Schuß Nm 20. Maschinenwäsche bei 60 °C im Schonwaschgang. Nicht für den Trockner geeignet. Der Einsprung beträgt etwa 3% in der Breite und 10% in der Länge.

 

Hamamtuch Piqué/Jaquard.

95 x 77 cm.

 

98 x 152 cm.

64 x 150 cm.


47 x 98 cm.

30 x 47 cm.


Tradition und Fortschritt im Gleichgewicht: B. Sousa Dias.

In einer der traditionellen Textilregionen Portugals ansässig, versteht sich B. Sousa Dias seit der Gründung 1966 auf das Textilhandwerk. Dabei hält die Weberei nicht nur das traditionelle Handwerk hoch, sondern zeichnet sich auch durch fortschrittliche Techniken und eine hohe Fertigungstiefe aus: Sämtliche Verarbeitungsschritte erfolgen in dem Familienbetrieb selbst. Ein voluminöser Waffelpiqué kennzeichnet diese Tücher der Weberei. Sie werden aus feinem gezwirntem Garn in der Kette und Einfachgarn im Schuß gewebt, wodurch das Gewebe griffig und strapazierbar wird, dennoch ein feines Warenbild zeigt.

Badetuch Waffelpiqué Bordüre

Die hohe Fadendichte ist besonders in der glattgewebten Bordüre deutlich. Für süd-
europäische Webwaren typisch sind die Fransen an beiden Schmalseiten, die Bordüre hingegen ist nur an einer Schmalseite ausgeführt.

100% Baumwolle. Garnfeinheit in der Kette Nm 50/2 (Baumwollzwirn), im Schuß Nm 27. Maschinenwäsche bis 40 °C. Trocknergeeignet. Die Tücher sind vorgewaschen und besitzen bereits Sollmaß. Offwhite und Grau.

80 x 140 cm.

40 x 100 cm.

30 x 50 cm.