Warenkorb
Bitte aktivieren Sie die Cookies in Ihrem Browser,
da sonst keine Bestellung im Online-Shop möglich ist.

Gemüsebürste Naturfibre

Bürstenhaus Redecker


Bestellnummer:  10913

Preis:  5,90 €

alle Preise inkl. MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Verfügbarkeit
vorrätig, Lieferung in 2-3 Tagen

Produktinformation

Holzkörper, mit feiner und grober Fibre besteckt. Die dunkle Seite für unempfindliche Gemüse, die helle für empfindlichere. Besatzlänge 2 cm. Länge 14 cm, Breite 5,5 cm. Gewicht 85 g.

Die Bewertung unserer Kunden – (3)

  • M 23.01.2014 anonym

    4 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

    Holzqualität mangelhaft

    Meine Bürste hat bereits nach drei Einsätzen einen deutlichen Riss mittig im Holzgriff. Bin gespannt wie lange sie noch hält.

    War diese Bewertung für Sie hilfreich?

  • MMMMM 13.12.2012 anonym

    1 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

    mehr Freude am Gemüse

    Ich bin sehr froh, dass ich mich zum Kauf dieser Bürste entschieden habe. Das Schälen von Gemüse oder das Aufweichen meiner Finger beim Waschen gehören der Vergangenheit an. Unverzichtbar in der Vollwertküche. Ich verwende die Bürste meistens in Kombination mit Wasser, entweder direkt beim Bürsten oder spätestens beim Auswaschen der Bürste. Die von "anonym" beschriebenen Probleme kann ich nicht nachvollziehen - ich habe entsprechend dem Ratschlag von Manufactum meine Bürste unbehandelt gelassen und keinerlei Schimmel- oder andere Geruchsprobleme. Die Bürste ist einwandfrei hygienisch und trocknet gut.

    War diese Bewertung für Sie hilfreich?

  • MM 09.09.2011 anonym

    5 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

    Wäre eigentlich ein gutes Produkt....

    ....aber nicht in dieser Bürstenkopf-Qualität. Erstens: Der Bürstenkopf ist praktisch nicht vorbehandelt. Da er aber meist im Bereich der Spüle verwendet wird, wäre dies wegen der Feuchtigkeit und Nässe sinnvoll. Habe die Bürste daher vorher eingeölt und trocknen lassen. Zweitens: Auf Grund von Mangel Nummer eins setzt sich das Wasser genau im Bereich von Bürsteneinzug und Bürstenkörper immer ab und- weil unbehandelt und aus Holz- saugt sich das Holz zwischen den Borsten besonders leicht voll. Dh., wenn man die Bürste nicht jedes Mal auf eine Heizquelle zum Trocknen legt, und es nicht gerade Winter ist, wird die Bürste auf ihrer Borstenseite- bei regelmässigem Gebrauch- nie ganz trocken. Was sich dann nach kurzer Zeit als unangenehmer, leicht schimmlig- modriger Geruch offenbart. In Kontakt mit Lebensmitteln nicht gerade von Vorteil. Zwei M's deshalb, weil sie nicht viel kostet und ich sie deshalb behalte (statt einem M). Kaufen würde ich sie aber nicht mehr!

    War diese Bewertung für Sie hilfreich?

    Kommentare zu dieser Bewertung lesen (1)

    • 07.11.2011 von Manufactum

      Bei anhaltender Nässe kann es tatsächlich passieren, daß das Material der Bürste leidet. Deshalb empfehlen wir, die Bürste nach Gebrauch auszuschlagen und an einem trockenen Ort zu stellen, damit sie abtrocknen kann – von einer Heizquelle raten wir allerdings ab. Da sich die Feuchtigkeit konstruktionsbedingt (kapillare Saugwirkung) in den mit Borsten ausgefüllten Löchern für den Bürsteneinzug am längsten hält, ist es sinnvoll, den Bürstenkörper unbehandelt zu lassen, da so die Feuchtigkeit vom gesamten Holzkörper aufgenommen und auch ungehindert wieder abgegeben wird. Bei einem lackierten oder geölten Bürstenkörper verlängert sich diese Feuchteabgabe, was den vom Kunden geschilderten Effekt verstärken (oder gar erst hervorrufen) kann.

Andere Produkte aus dieser Kategorie