Der Gartenkatalog Nr. 17

Manufactum Gartenkatalog Nr. 17


In diesem Jahr hat der gedruckte Katalog noch einmal an Inhalt und Umfang gewonnen. Und so haben wir auch hier, im Internet, unser Angebot erweitert und – neben dem „mitgewachsenen“ Sortiment – um viele Themenseiten ergänzt. Die Produkte aus dem Katalog präsentieren wir jetzt entweder in einem thematischen oder im Sortimentszusammenhang.

Über das reine Warenangebot hinaus finden sich informative Texte zu manchen Fragen der Gartenarbeit – wie zum Beispiel zur Ernte und Lagerung von Obst und Gemüse, zur Saatguternte, zur Gärtnerei in Hochbeeten, zu sinnvollen Bewässerungsstrategien oder Auswahlkriterien für gutes Werkzeug.

» alle Produkte aus dem Gartensortiment anzeigen

Der Frühjahrsversand.


Unsere Pflanzen versenden wir – der Qualität zuliebe – direkt aus den Gärtnereien. Der Frühjahrsversand beginnt witterungsabhängig meist Ende März und endet in den ersten Maiwochen.

Die Samengärtnerei. Eine fast vergessene Kunst

Dekorative Gemüse 6 Tüten

Die Samengärtnerei war früher selbstverständlicher Teil der gärtnerischen und landwirtschaftlichen Ausbildung. Es wurde gelehrt, was beim Anbau von sogenannten Samenträgern zu beachten ist (zum Beispiel die Einhaltung größerer Pflanzabstände, um ein Ineinanderwachsen der ausladenden Samenstände zu vermeiden), welchen Einfluß die Befruchtungsbiologie hat (Fremd- oder Selbstbefruchter?), wie das Saatgut geerntet, gedroschen, gereinigt und gelagert wird.

Samengärtnerei

Rankhilfen. Überbordende Pflanzen halten und stützen

Rankgerüst Edelkastanie

Rankgerüste und Spaliere für den Garten können aus unterschiedlichen Materialien gefertigt sein und verschiedenste Formen haben – idealerweise zieren sie auch ohne Bewuchs. Bei den Rankhilfen aus unserem Sortiment finden sie sogar solche, die unter ihrem „Dach“ Platz für Tisch und Stühle oder Liege bieten: Der Pavillon setzt sich aus sechs Halbbögen aus Rundstahl – gewachst oder verzinkt – zusammen, die ob ihrer schlichten Gestalt reich blühende Rosen ganz besonders prachtvoll erscheinen lassen. Für rankendes Gemüse, Beerensträucher und blühende Stauden, Dahlien etwa oder Pfingstrosen, bieten wir viele weitere Stützen und Spaliere an. Rankhilfen

So viel wie nötig, so wenig wie möglich. Utensilien zur Gartenbewässerung

Gießkanne verzinkt

Wasser ist ein kostbarer, in vielen Regionen knapper werdender und damit auch teurer Rohstoff, mit dem es möglichst sparsam umzugehen gilt. Dennoch kommt man während längerer Trockenperioden nicht umhin, insbesondere im Gemüsegarten Wasser auszubringen, soll auf die Ernte nicht verzichtet werden. Um den Wasserverbrauch möglichst gering zu halten – dies gilt vor allem bei der Nutzung von Leitungswasser – sind verschiedene Maßnahmen zu ergreifen. Solche, die den Wasserbedarf von vornherein reduzieren, wie auch die Anwendung der richtigen Bewässerungsstrategien, die den größtmöglichen Nutzen für die Pflanzen gewährleisten. Gartenbewässerung

Nicht mit der Nagelschere. Rasenpflege

Rasenmäher Handbetrieb

Den sprichwörtlichen englischen Rasen bauen Sie mit Hilfe unseres Handrasenmähers auf – der allerdings von der anderen Seite des Atlantiks kommt, aus den USA nämlich, und der mit den fünf gehärteten, auf einer Spindel kugelgelagerten Blättern das Gras sehr kurz mäht, bei entsprechender Einstellung aber auch wiesentauglich ist. Oder Sie gehen mit der Sense zu Werke, der wir für die platzmäßig beengten Stellen eine Handsichel, Rasenschere und japanische Grassichel zur Seite stellen. Zu den regelmäßigen Aufgaben der Rasenpflege gehört auch das Lüften, Düngen – und bei trockenem Wetter das Bewässern. Für all das hält unser Gartensortiment passende Gerätschaften parat. Rasenpflege

Vom Long Tom bis zum Eichenkübel. Pflanzgefäße

Stapelbarer Pflanzkasten Terrakotta

Bei der Wahl des passenden Pflanzgefäßes gilt es, einige Dinge zu beachten. Zunächst kommt es darauf an, welche Pflanze hineingesetzt werden soll – Rosen zum Beispiel wurzeln stärker in die Tiefe als in die Breite und benötigen daher hohe, eher schlanke Gefäße. Ein weiteres Kriterium ist der Standort: Bei Gefäßen für draußen sollte man generell auf dauerhaft frostfestes Material achten, bei solchen aus Metall auch auf Rostschutz, und Holzgefäße sollten aus dauerhaften, heimischen Hölzern gemacht sein. In unserem Sortiment finden Sie Töpfe, Kübel und Kästen in den verschiedensten Größen und Materialien.
Pflanzgefäße

Bodenverbesserung. Dünger und Pflanzenstärkung

Grunddünger Pferdemischmist

Ein guter Boden ist die Grundlage jeder gärtnerischen Aktivität. Wie wertvoll diese relativ dünne, humushaltige Oberbodenschicht ist, kommt schon in der fast ehrfürchtigen Bezeichnung „Mutterboden“ zum Ausdruck. Zu Recht, denn sie ist die Voraussetzung für die Ansiedlung jeglicher Vegetation: natürlich entstandener wie auch durch Gartenbau, Land- und Forstwirtschaft kultivierter. Ein Mittel der Bodenpflege ist der maßvolle, bedarfsgerechte Umgang mit Düngemitteln – vorzugsweise organischer, da bei diesen Düngern die Nährstofffreisetzung sukzessive erfolgt und somit die Gefahr der Auswaschung und Belastung des Grundwassers kaum gegeben ist. Bodenverbesserung

Für einen guten Untergrund. Kompostierung

Kompostkiste Beton und Lärchenholz

Ein guter Boden ist die Grundlage jeder gärtnerischen Aktivität. Wie wertvoll diese relativ dünne, humushaltige Oberbodenschicht ist, kommt schon in der fast ehrfürchtigen Bezeichnung „Mutterboden“ zum Ausdruck. Zu Recht, denn sie ist die Voraussetzung für die Ansiedlung jeglicher Vegetation: natürlich entstandener wie auch durch Gartenbau, Land- und Forstwirtschaft kultivierter. Kompost ist einer der ältesten Dünger und Bodenverbesserer: Er wird aus organischen Reststoffen des Haushalts und des Gartens hergestellt und leistet einen wesentlichen Beitrag zur Gesunderhaltung des Bodens und zur Ernährung der Pflanzen. Kompostierung

Eine für jeden Zweck. Kleine Scherenkunde

Bahco Gartenschere ergonomisch

Für jede Schneidarbeit gibt es ein spezielles Gerät. Einfacher wird also die Auswahl, wenn man sich zunächst die Frage stellt, was geschnitten werden soll – eine Blumenschere eignet sich schließlich nicht zum Schnitt von Ästen und rückte man umgekehrt den Blumen im Garten mit einer Astschere zu Leibe, würde das die Pflanze nur schädigen. Je nach Verwendungszweck unterscheiden sich Gartenscheren haupsächlich in der Größe ihrer Blätter und Griffe. Eine Heckenschere, mit der man beim Rückschnitt eher in der Fläche arbeitet, hat z.B. lange Blätter, im Verhältnis dazu aber recht kurze Griffe.
Gartenscheren

Das Manufactum Gartenjahr im August

Das Manufactum-Gartenjahr - einjahreszeitlicher Arbeitskalender

Wer einen (Nutz-)Garten bewirtschaftet oder auf Balkon und Terrasse gern Abwechslung in Töpfen und Kübeln hat, findet hier Antworten auf viele Fragen der Gartenarbeit. Im Juli geht es unter anderem um diese Themen: die Ernte von Tomatensamen und das Bestellen der Gemüsebeete während des Sommers, die Ernte von Pflaumen, Sommerbirnen und ersten Äpfeln, das Anlegen eines neuen Erdbeerbeets, das Zurückschneiden der sommerblühenden Ziersträucher, Teilen von Pfingstrosen und Vermehren von Balkonpflanzen sowie Ziersträuchern durch Kopfstecklinge. Das Gartenjahr im August

 

Tomatensamen ernten

Tomatensamen ernten

Tomaten lassen sich recht einfach über selbstgeerntetes Saatgut vermehren. Voraussetzung ist nur, daß samenfeste Sorten vorhanden sind, die alle typischen Eigenschaften unverändert an die Nachkommenschaft weitergeben und nicht – wie F1-Hybriden – in der Folgegeneration stark aufspalten und sehr uneinheitliche, in der Regel mit schlechteren Frucht- und Wuchseigenschaften ausgestattete Tochterpflanzen hervorbringen. Für die Samenernte nur vollreife Früchte von gesunden, reichtragenden Pflanzen verwenden. Die Früchte halbieren und die Samen samt anhaftendem Fruchtfleisch in ein Wasserglas löffeln. Tomatensamen ernten

Gemüsebeet bestellen im Sommer

Blumenkohl vor Sonne schützen

Im August kann im Gemüsebeet täglich geerntet werden; viele Gemüsearten können aber auch jetzt noch ausgesät oder gepflanzt werden. Darüber hinaus stehen zahlreiche Pflegearbeiten an: Schattieren, Wässern, Anhäufeln, den Boden lockern und mulchen oder die Herbst- und Wintergemüse ausreichend mit Dünger versorgen. Anfang des Monats: Chinakohl, Kopf-, Eis- und Pflücksalat, Pak Choi, Teltower Rübchen, Herbstrüben. Bis Mitte des Monats: Radieschen, Winterrettich, Frühlingszwiebeln. Ab Mitte des Monats: Feldsalat, Spinat, Überwinterungszwiebeln, Mangold, Rauke.
Gemüsebeet bestellen im Sommer

Pflaumen, Sommerbirnen und erste Äpfel ernten

Pfirsiche ernten

Jetzt reift im Garten das Obst in großer Fülle: wochenlang können zum Beispiel Pflaumen, Pfirsiche, Aprikosen und Mirabellen geerntet werden sowie die ersten Äpfel und Birnen. Im August sind die ersten Äpfel reif (der bekannteste „Augustapfel“ ist der ’Klarapfel‘). Am besten frisch vom Baum genießen oder gleich zu Gelee oder Kompott verarbeiten, da die Früchte nur maximal zwei Wochen lagerbar sind. Pfirsiche und Aprikosen nicht zu früh ernten; je länger sie am Baum ausreifen können, desto besser sind Aroma und Geschmack. Gerade das macht den großen Unterschied zu gekauften, in der Regel unreif geernteten Früchten aus! Pflaumen, Sommerbirnen und erste Äpfel ernten

Neues Erdbeerbeet anlegen

Erdbeeren pflanzen

Da Fruchtgröße und Ertrag bei Erdbeeren mit jedem Jahr abnehmen, sollte spätestens nach drei bis vier Jahren der Bestand komplett erneuert und an einem anderen Platz im Garten ein neues Erdbeerbeet angelegt werden. Im August ist dazu die ideale Zeit. Den passenden Standort auswählen. Erdbeeren bevorzugen offene, sonnige bis leicht halbschattige Lagen, die nicht zu windig sind. Sie sind relativ winterhart, reagieren jedoch empfindlich auf Spätfröste, da die Blüte früh einsetzt.
Neues Erdbeerbeet anlegen

Sommerblühende Ziersträucher zurückschneiden

Rosen ausputzen

Für ein gesundes, kompaktes Wachstum, eine weitere reiche Blütenfülle noch in dieser Saison sowie die Bildung neuer Blütenanlagen für die nächste sind jetzt bei vielen sommerblühenden Ziersträuchern verschiedene Schnittmaßnahmen notwendig. Sommer- oder Schmetterlingsflieder (Buddleja davidii) blüht am einjährigen Holz; die Pflanze wurde schon im Spätwinter oder dem frühen Frühjahr tief zurückgeschnitten. Jetzt im Sommer nur die verblühten Rispen entfernen, um eine zweite Blüte anzuregen.
Sommerblühende Ziersträucher zurückschneiden

Pfingstrosen teilen

Üppige Blüte bei Pfingstrose

Im August und September ist die beste Zeit, um Pfingstrosen (auch Päonien) zu teilen und zu verpflanzen. Dies sollte aber nur dann getan werden, wenn die Pflanzen am alten Standort an Vitalität und Blühwilligkeit nachlassen. Grundsätzlich sind es sehr langlebige Pflanzen, die lange am selben Platz stehen können. Auch Bartiris, Christrosen und Taglilien können jetzt geteilt werden. Die Pflanze vorsichtig ausgraben; vorher eventuell noch vorhandenes Laub entfernen. Der Wurzelstock von Pfingstrosen besteht aus verdickten, rhizomartigen Speicherorganen, die sich in mehrere Teilstücke zerlegen lassen, die dann einzeln wieder aufgepflanzt werden. Pfingstrosen teilen

Balkonpflanzen und Ziersträucher durch Kopfstecklinge vermehren

Geraniensteckling schneiden

Im August können die mehrjährigen Balkonpflanzen wie Geranie (Pelargonium), Fuchsie, Wandelröschen, Strauchmargerite, Oleander, Hibiskus, Schönmalve oder Engelstrompete über Kopfstecklinge vermehrt werden. Bei konstanter Wärme und viel Licht bewurzeln sie nun rasch und entwickeln sich bis zum Saisonende zu kleinen Pflanzen, die sich gut auf der Fensterbank oder im Gewächshaus überwintern lassen. Auch verschiedene Ziersträucher können auf diese Weise leicht vermehrt werden.
Balkonpflanzen und Ziersträucher durch Kopfstecklinge vermehren

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

alle Preise inkl. MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Ihr Merk-/ Wunschzettel

enthält kein Produkt.

Direkt bestellen
Papierkorb
Manufactum Warenhäuser

Besuchen Sie uns in unseren Warenhäusern.

Manufactum Kataloge

Kataloge bestellen oder als PDF herunterladen

Die Manufactum iPad-App

Die guten Dinge.
Auch auf dem iPad.

Volltextsuche
Ihr Manufactum

Kundendaten / Bestellübersicht /
Wunschzettel etc.