Warenkorb

Gartenhäuser. Modular und variabel

Anforderungen an Gartenhäuser können unterschiedlicher nicht sein. Sucht der eine Stauraum für sein Gartengerät, will der andere ein Refugium zur Erholung, der dritte hingegen darin schon in der Frühsaison seine Stecklinge pflegen. Oder alles zugleich. Unser Modell aus Wellblech folgt praktischen Konstruktionsprinzipien und stellt vor allem jenen Käufer zufrieden, der seine Werkzeuge und das Kaminholz witterungsfest einlagern möchte. Durch seine modulare Gestaltung läßt sich das Gartenhaus Wellblech gar zu einem veritablen Gartenhangar vergrößern. Falls Sie ihren Gerätefuhrpark einmal erweitern möchten, setzt Ihnen dieses Modell keine Grenzen.

Gartenhaus Wellblech. In zwei Varianten

Entweder oder (und sowohl als auch).

Dieses Gartenhaus hat uns der gleiche Lieferant entworfen, der auch unsere Gartenküche fertigt. Es ist eine einfache und ganz von seinem Architektenblick fürs Praktische geprägte Konstruktion, die ebenfalls durch das Addieren von einzelnen Segmenten erstens vergrößerbar und zweitens für verschiedene Nutzungsideen optimierbar ist. So ist dieses Haus eine jederzeit erweiterbare Behausung für Schubkarre und Werkzeug.

Die Rückseite ist variabel, sie schließt entweder plan ab oder beläßt halbüberdachten Stauraum für Kaminholz oder Großgerät. Konstruiert ist das Haus mit Rückgriff auf ein Industriematerial, das im Privatbereich lange Zeit als Behelf galt, das aber, kundig eingesetzt, nicht nur unverwüstlich und praktisch zu verbauen ist, sondern seine eigene Ästhetik auch gleich mitbringt: Wellblech.

 

Stabilität in Wellenform.

Wellbleche haben die Industrie-
geschichte begleitet. Sie sind technische Schwerstarbeiter und werden bis heute etwa zur Abdeckung von Laufbändern in der Montanindustrie eingesetzt – so auch die Wellbleche der Achenbach Metalltechnik in Wilnsdorf.

Der Vorteil des gewölbten Blechs: Durch die „Bombierung“ wird es extrem belastbar. Selbst ein dünnes und somit leichtes Wellblech gewinnt enorme Stabilität. Konstruktiv hat das den Vorteil, daß keine Stützung von innen notwendig ist. Der gesamte überwölbte Raum bleibt nutzbar.

Zugleich müssen die Wellbleche aus Wilnsdorf weder sintflutartige Regenfälle noch schwersten Hagelschlag oder arktischen Schneefall fürchten. Und zwar auf Dauer, denn sie folgen hohen Industriestandards: Sie sind feuerverzinkt und so langfristig vor Korrosion geschützt.

Einfach, praktisch, stabil ...
Jedes Segment der für uns verarbeiteten Achenbachschen Wellblechhauben besteht aus drei durch Schrauben verbundenen Teilen. Die zwei Seitenteile ragen 1,35 m empor und werden durch ein hochgewölbtes Dachelement auf eine Höhe von insgesamt 2,6 m gebracht. Das liefert bei einer Breite von 2,4 m genug umbauten Raum, um aufrecht darin umherzugehen, und genug gerade Seitenfläche, um auch größeres Gartengerät seitlich unterzubringen. Und weil die Konstruktion deutlich „übermannshoch“ ist, läßt sich selbst der gewölbte Deckenraum auch noch als Stauraum nutzen – etwa um eine lange Leiter raumsparend aufzuhängen. Befestigungsmöglichkeiten gibt es überall: Versieht man eine entsprechende Schraubenbohrung zusätzlich mit einem Dichtungsring, wird weiterhin alles im Inneren vor Regen und Nässe geschützt sein. Einmal montiert und aufgestellt, verfügen die soliden Wellblechhauben schon über große Stabilität. Wir empfehlen dennoch eine zusätzliche Verankerung im Erdreich und liefern ein Bodenbefestigungssystem in Gestalt von L-förmigen Stahlschienen gleich mit.

Gartenhaus Wellblech

... modular und variabel.
Das Grundmodell unseres Gartenhauses ist etwa drei Meter lang und besteht aus drei Segmenten, die sich jeweils überlappen. Damit ist auf einfache und effektive Weise dafür gesorgt, daß das Gartenhaus an diesen Nahtstellen wasserdicht bleibt. Das läßt sich über lange Strecken fortsetzen: Ob Ihr Gartenhaus nun drei, vier, fünf oder zehn Meter lang sein soll, ändert nichts an der Vorgehensweise. Die Teile eines nächstfolgenden, ein Meter langen Anbaumoduls werden vor Ort zusammengeschraubt, eingehängt und am Boden befestigt. Abgeschlossen wird das Ganze dann auf der Rückseite durch eine Wand aus Lärchenholz. Sie schließt entweder das Gartenhaus paßgenau ab, oder aber sie wird eingerückt montiert, so daß noch ein Dachüberstand für Fahrräder, Großwerkzeuge wie Schubkarren oder für den Vorrat an trocknendem Kaminholz zur Verfügung steht. Die Vorderseite besteht aus einer das ganze Gartenhaus breit öffnenden Doppeltür – und ist wie die Rückwand aus Lärchenholz.

Silberglanz und Schattenspiel.
Die Grundkonstruktion unseres Gartenhauses ist in erster Linie architektonischem Kalkül zu verdanken. Die Dachwölbung ist, wie sie ist, weil sie exakt so den statischen Ansprüchen genügt, der Wellenverlauf ist, wie er ist, weil er exakt so Belastbarkeit gewährleistet. In unsrem Falle handelt es sich um ein „27/111er“, denn auf jeweils 111 mm Länge senkt oder hebt sich eine „Amplitude“ von 27 mm.

Gestaltet hat hier gewissermaßen der Taschen-
rechner des Statikers, kein Designer. Daß dabei aber ein universelles, ansehnliches und auch hohen ästhetischen Ansprüchen genügendes Baumaterial herauskommt, hat sich übrigens mittlerweile schon bei den zeitgenössischen Avantgarde-Architekten herumgesprochen; aber auch in der Großstadt-
architektur gehobenen Anspruchs wird es immer häufiger als schützendes, aber eben auch dekoratives Element eingesetzt.

 

Man vertraut auf den Reiz des silbrigschimmernden Glanzes, auf das Licht und Schattenspiel, das sich bei leicht bewölktem Himmel ganz von allein ergibt – Materialästhetik pur, die Sie in Ihrem Garten erleben können, vor allem wenn Sie das Gartenhaus in den Halbschatten eines großen Baumes stellen.

Gartenhaus Wellblech.

Stahl feuerverzinkt, Materialstärke 0,75 mm. Höhe 2,6 m, Breite 2,43 m, Länge 3,06 m. Innenmaße Höhe 2,55 m, Breite 2,33 m, Länge 2,76 m. Doppeltor aus heimischem Lärchenholz, sägerauh und unbehandelt, Materialstärke 2,5 cm. Höhe 2,6 m, Breite 2,4 m. Gesamtgewicht 382 kg. Lieferung ohne Inhalt.

3.980,00 

 

Hinweis:
Zusätzlich zu dem oben genannten Preis fallen Frachtkosten in Höhe von 270,00 € an.

 

Bevor Sie bestellen.
In den meisten Bundesländern in Deutschland benötigen Sie für die Aufstellung eines Gartenhauses bis zu einer gewissen Größe keine Baugenehmigung. Von Bundesland zu Bundesland gelten aber andere Baugesetze und von Region zu Region unterschiedliche Bebauungspläne. Bitte erkundigen Sie sich beim örtlichen Bauamt nach den aktuell gültigen Vorschriften, bevor Sie Ihr Gartenhaus bei uns bestellen. Lieferhinweis: Das Gartenhaus wird per Spedition geliefert – zerlegt, auf Palette, frei Bordsteinkante. Alles Weitere erfahren Sie über unsere Sonderbestellabteilung (Telefon: 02309-93 90 50). Die Lieferzeit beträgt maximal vier Wochen.

Die Montage.
Der Aufbau ist im Prinzip auch für Kunden ohne Ingenieursgrad und mit den idiomatischen zwei linken Händen zu bewerkstelligen, es braucht dafür nichts weiter als Schraubenschlüssel und Bohrmaschine zur Nacharbeit.