Warenkorb

Frühjahrspflanzung und -versand bei Spätfrost

Gehölzversand

Der vergangene März sei einer der sechs kältesten seit dem Beginn regelmäßiger Wetteraufzeichnungen gewesen, war unlängst den Berichten des Deutschen Wetterdienstes zu entnehmen – jedenfalls, wenn als Vergleichszeitraum die drei Jahrzehnte von 1967 bis 1990 dienten. Und nicht nur zu kalt sei der März gewesen, sondern fast überall im Land auch viel zu trocken. Wir merken das nicht nur daran, daß wir immer noch die „dicke Jacke“ nicht einmotten konnten. Auch im Garten ruht die Arbeit weitestgehend: Wo sonst um diese Jahreszeit bald die ersten Kartoffeln gesetzt werden könnten, sind alle Pflanzarbeiten unterbrochen, solange der Boden noch so kalt oder gar gefroren ist.

Unsere Gärtnereien versenden in der Zwischenzeit trotzdem die Pflanzen und Gehölze aus unserem Angebot – sie überstehen zum einen den Versand in der kalten Jahreszeit besser als bei warmen Temperaturen (ihr Stoffwechsel „ruht“), und viele Pflanzen lagern auch beim Gärtner oder in der Baumschule noch im Kühlhaus. Zum anderen werden unsere Pflanzen überwiegend wurzelnackt versendet, so daß Frostschäden kaum zu befürchten sind. Nachfolgend haben wir einige Informationen zusammengetragen, wie Sie vorgehen können, wenn Sie bereits bestellt haben oder planen, dies zu tun, und das Gelieferte nicht gleich pflanzen können. Jeder Sendung liegt eine Pflanzanleitung bei, die alles Wichtige noch einmal zusammenfaßt – die Pflanzanleitungen finden Sie am jeweiligen Produkt.

Rosen

Rosen pflanzen anhäufeln

Bei Frost gelieferte wurzelnackte Rosen sollten Sie zunächst in einem kalten, aber frostfreien Raum langsam auftauen lassen. Bei ausreichend feucht verpackten Pflanzen ist auf diese Weise eine Lagerung über mehrere Tage möglich. In dieser Zeit ergibt sich eventuell die Möglichkeit, die Rosen an passender Stelle im Garten einzuschlagen – dies aber ausdrücklich nur bei frostfreiem Wetter! Ansonsten können die Pflanzen auch in einem ausreichend großes Gefäß mit Erde eingeschlagen werden, um die Wartezeit zu überbrücken. Regelmäßig nachgießen und vor der Pflanzung 24 Stunden wässern. Frühjahrspflanzung von Rosen

Stauden

Stauden einpflanzen

Wenn Sie bei Eintreffen Ihrer Lieferung nicht gleich pflanzen können, sollten Sie die Stauden aus dem Karton nehmen und (mit Topf) an einen geschützten Platz im Freien stellen – etwa an die Hauswand. Bei Frostgefahr abdecken und gegebenenfalls etwas erhöht auf eine wärmende Unterlage stellen, um Kälte von unten abzuhalten. Gießen Sie leicht und überprüfen Sie regelmäßig, ob nachgegossen werden muß. Der Jahreszeit entsprechend sind die meisten unserer Stauden zum Zeitpunkt des Versandes von unspektakulärer Gestalt; sie haben im Freiland überwintert und beginnen bei dem kalten Wetter spät mit dem neuen Austrieb. Daß sie für den Versand zurückgeschnitten werden müssen, schadet den Pflanzen nicht – im Gegenteil, sie wachsen dadurch besser an. Stauden pflanzen

Gehölze

Obstbäume pflanzen

Obstgehölze sollten Sie nur bei frostfreier Witterung und nicht gefrorenem Boden pflanzen. Wenn also nicht sofort gepflanzt werden kann, sollten die Bäume, wenn sie wurzelnackt geliefert werden, an schattiger Stelle im Garten eingeschlagen werden. Behelfsweise läßt es sich, wenn der Boden in den obersten Schichten noch gefroren ist, hierbei auf ein ausreichend großes Pflanzgefäß zurückgreifen (eventuell ein mit Folie ausgeschlagener Karton oder eine Kiste aus Styropor), das mit frostfreier Erde gefüllt wird und dann an einem kühlen Platz mit ausreichend Lichtzufuhr zu stehen kommt. Achten Sie darauf, daß die Wurzeln nicht austrocknen – sie sollten vollständig mit Erde bedeckt sein. Bei trockener Witterung regelmäßig (dosiert) wässern. Obstbäume pflanzen

Waldreben

Waldreben pflanzen

Auch bei Waldreben (Clematis) gilt: Wenn nicht gleich gepflanzt werden kann, sollten die Pflanzen vom Umkarton befreit werden und – mit Topf – an einer möglichst geschützten, eher schattigen Stelle im Freien zwischengelagert werden. Nur bei nicht gefrorenem Boden pflanzen und regelmäßiges Nachgießen nicht vergessen. Wenn über Nacht Fröste drohen und auch am Tag noch kalte Temperaturen herrschen, die Pflanzen in ihren Töpfen abdecken und so aufstellen, daß Kälte von unten ihnen nichts anhaben kann.
Waldreben pflanzen

Themenseiten aus dem Gartenkatalog

Rosenversand
Staudenversand