Warenkorb

Vor dem ersten Frost Giesskannen und Regentonnen leeren

Vor dem ersten Frost Giesskannen und Regentonnen leeren

Gefriert Wasser zu Eis, kommt es zu einer Volumenausdehnung, die in einem begrenzten Raum (zum Bei-
spiel Behältern oder Leitungen) zu einem enormen Druckaufbau und in der Folge zu Materialschäden führt. Diese sogenannte Frostsprengung führt bei Gerätschaften aus Metall zuerst zu undichten Schweißnähten oder Lötstellen oder bewirkt generell ein Aufreißen des Materials (auch Beton, Stein, Kunststoff oder Holz).

Anleitung

bewässerungsutensilien-zusammenräumen
  • Die Leitung zum Außenwasserhahn abdrehen, entleeren und das Ventil des Hahns öffnen, damit sich in der Leitung kein Wasser ansammeln kann. Nicht frostfest verlegte Anschlüsse, Standrohre und Leitungen im Freien mit Vlies, Sackleinen oder anderen Materialien umwickeln.
  • Gießkannen entleeren und entweder einräumen oder draußen so aufstellen, daß es nicht hineinregnen kann.
  • Alle Gerätschaften aus Kunststoff (Schläuche, Gießkannen u.a.) in Keller, Garage oder Schuppen räumen, da das Material durch Frosteinwirkungen spröde werden und Schaden nehmen kann.
  • Wasserbehältnisse aus Kunststoff oder Beton (Regentonnen, andere Gießwasserbecken, Miniteiche) drohen zu reißen, sobald das Wasser gefriert. Am besten die Behälter vor Frostbeginn leeren und abdecken, so daß es nicht mehr hineinregnen kann; nicht fest am Boden verankerte Behälter nach dem Entleeren umdrehen. Ist eine Leerung nicht möglich, einen nicht zu kleinen Holzpfosten ins Wasser stellen. Das Holz federt den Eisdruck ab und verhindert, daß die Wände Schaden nehmen.
kannen-vor-frostschäden-schützen

Gießkannen leeren und so aufbewahren, daß es nicht hineinregnen kannn

regentonne-verschliessen-02

Regentonnen leeren und mit einem Deckel verschließen

Es wird benötigt:
Zubehör: Material zum Schutz (Umwickeln) nicht frostfest verlegter Wasserleitungen, Standrohre oder Hähne (Vlies, Sackleinen, alte Bettlaken etc.), ausreichend großen Holzpfosten für größere, offene Wasserbehälter.