Warenkorb
Bitte aktivieren Sie die Cookies in Ihrem Browser,
da sonst keine Bestellung im Online-Shop möglich ist.

Brooks Sportsattel

Brooks England


Bestellnummer:  86144

Preis:  130,00 €

alle Preise inkl. MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Verfügbarkeit
vorrätig, Lieferung in 2-3 Tagen

Produktinformation

Für Räder mit Patentsattelstütze.

Rindkernleder schwarz (Materialstärke max. 4 mm), Kupferniete, verchromtes Stahlgestell. Länge 27,5 cm, Breite 16 cm. Gewicht 540 g. Lieferung mit Maulschlüssel zum Nachspannen der Lederdecke.

Allgemeine Informationen

Der Sportliche.

Der Team Professional ist einer der frühesten Rennsättel von Brooks. Die schlanke Form, der Verzicht auf jegliche Federung und die Härte des Kernleders weisen ihn als veritables Utensil des professionellen Radsports aus. Dementsprechend paßt er zu allen Renn- und Sporträdern sowie Mountainbikes mit Patentsattelstütze und bietet sich als optimale Ergänzung zum Wanderer Sporttourer an. Nicht nur die Form, auch die großen handgehämmerten Kupferniete gehen auf den Radrennsport zurück. Professionelle Rennfahrer wünschten sich seinerzeit Sättel mit größeren Nieten, da diese langlebiger und strapazierbarer sind.

Im Schweiße des Angesichts. Kernledersättel von Brooks.

Die Tugend und vor allem das Glück, sich etwas im Schweiße seines Angesichts zu erarbeiten, haben in einer Welt vordergründiger „Bequemlichkeiten“ einen eigenen Glanz bekommen. Kaum eine Anstrengung dieser Art ist von mehr Befriedigung gekrönt als das Bezwingen eines Fahrradsattels aus echtem, hartem Leder, der sich erst im steten Gebrauch – durch allmähliche Formung – perfekt und individuell an den Fahrer anpaßt. Erfahrene Radsportler wissen, daß man dem Sattel diesen Sitzkomfort abringen muß. Ein solcherart geprägter Sattel wird dafür unerreicht bequem und bietet über Jahrzehnte rückenschonenden Sitz, sowohl bei sportlichen Fahrten als auch bei ausgedehnten Touren. Ergo, es geht wirklich nichts über Ledersättel – und unter denen nichts über die seit 1866 von Brooks im englischen Smethwick gefertigten. Getreu dem firmeneigenen Werbemotto aus dem Jahr 1912: „Es ist nicht der Name Brooks, der einen Sattel gut macht. Es ist der Sattel, der dem Namen Größe verleiht.“ 22 Angestellte produzieren die Sättel, von der Verarbeitung des Leders bis hin zur Konfektionierung an der Werkbank komplett in Handarbeit. Im Gegensatz zu Sattelaufbauten aus Spalt- oder Kunstleder handelt es sich bei Brooks-Sätteln um Kernledersättel. Die Lederdecke ist über einen Stahlrahmen gespannt, sie kann frei schwingen und so Erschütterungen auffangen. Auch diese Sattelrahmen werden bei Brooks zugeschnitten und gebogen, dabei werden zum Teil über 90 Jahre alte Spezialmaschinen eingesetzt.

Andere Produkte aus dieser Kategorie