Warenkorb

Bodenverbesserung. Dünger und Pflanzenstärkung

Ein guter Boden ist die Grundlage jeder gärtnerischen Aktivität.
Wie wertvoll diese relativ dünne, humushaltige Oberbodenschicht ist, kommt schon in der fast ehrfürchtigen Bezeichnung „Mutterboden“ zum Ausdruck. Zu Recht, denn sie ist die Voraussetzung für die Ansiedlung jeglicher Vegetation: natürlich entstandener wie auch durch Gartenbau, Land- und Forstwirtschaft kultivierter. Ein Mittel zur Bodenverbesserung ist der maßvolle, bedarfsgerechte Umgang mit Düngemitteln – vorzugsweise organischer, da bei diesen Düngern die Nährstofffreisetzung sukzessive erfolgt und somit die Gefahr der Auswaschung und Belastung des Grundwassers kaum gegeben ist.

Mischung nach Maß. Düngebeutel für einjährige Pflanzen.

Komposttees sind seit Jahrhunderten in der Gartenkultur bekannt. Sind diese in der Regel recht kompliziert herzustellen und nur begrenzt haltbar, können sie mit Hilfe dieser Düngebeutel einfach, schnell und zudem über einen längeren Zeitraum hinweg zubereitet werden.

Die Düngemischungen bestehen zu 95% aus Regenwurmkompost, der Nährstoffe für die direkte organische Düngung enthält, sowie Mikro-
organismen, die den Boden beleben und Wachstum und Entwicklung der Pflanze zusätzlich fördern. Steinmehl, Malzkeime, Brennessel und eine jeweils auf die Bedürfnisse bestimmter Pflanzentypen abgestimmte Kräuterzusammensetzung runden die Komposition ab. Jeder Beutel ist für bis zu drei Anwendungen nutzbar, wobei die Düngekraft natürlich mit der Anzahl der Aufgüsse abnimmt.

Für einjährige Blumen und Balkonpflanzen mit Zugabe von Ringelblume, die die Pflanzen nachhaltig stärkt und die Blütenbildung fördert. Packung mit 12 Beuteln für 120 l.

13,50 

Trenner

Bei der Wurzel gepackt. Verlustfrei und gezielt düngen.

Die Düngung alter, eingewachsener Gartenpflanzen (wie Obstbäume, Hecken, Sträucher oder auch Kübelpflanzen) wird im Laufe der Jahre zunehmend schwieriger, da der Boden immer stärker durchwurzelt, sich verfestigt und irgendwann beinahe undurchdringlich sein kann. Andererseits benötigen gerade diese meist sehr voluminösen Pflanzen eine regelmäßige und ausreichende Nährstoffversorgung.

Düngelanze Aluminium
Düngelanze Aluminium

Und um zu verhindern, daß der Dünger ungenutzt abgetragen wird, empfiehlt es sich, ihn tief in den Boden einzubringen – direkt in den Wurzelbereich der Pflanzen.

Das zu bewerkstelligen, ermöglicht diese Düngelanze, deren Prototyp ein Gärtner in Frankreich entwickelt hat. Er hatte das Gerät ursprünglich nur für den eigenen Gebrauch erdacht, um in seinem Garten die älteren Pflanzen düngen zu können – ganz gezielt direkt an den Wurzeln, so daß die komplette Düngegabe der Pflanze zur Verfügung steht und weder das bodennahe Unkraut unnötig gestärkt noch die Umwelt durch oberflächlich aufgestreuten, aber nicht eindringenden Dünger belastet wird.

Weitere Vorteile: – Auf gemulchten Flächen erspart die Lanze das Abtragen des Mulchmaterials. – Sie erleichtert die Nährstoffversorgung großer, ausdauernder Kübelpflanzen mit stark durchwurzeltem Ballen. – Obstbäume auf Wiesenflächen lassen sich ganz gezielt düngen, wenn die Nährstoffe im Bereich der Kronentraufe in den Boden eingebracht werden (da, wo sich die feinen Saugwurzeln befinden) Verwendungshinweise: Die Lanze an der vorgesehenen Stelle in Beet oder Rasenfläche stechen, das innenliegende Rohr hochziehen und den Dünger (vorportioniert) durch die vorgesehene Öffnung einfüllen. Anschließend das innere Rohr wieder herunter- und den Dünger damit in den Boden drücken.

Zur punktgenauen Ausbringung von Dünger in Gartenland und Wiese. Für Streudünger, Pellets, Flüssigdünger oder Pflanzenjauche geeignet und mit eingespanntem Gartenschlauch auch als Gießlanze zu benutzen. Hergestellt in Frankreich. Aluminium anodisiert, Kunststoff, Edelstahl. Länge 95,5 cm, Ø 3 cm. Gewicht 1 kg.

154,00 

Trenner

Einer für alles. Rein organischer Universaldünger aus Malzkeimen.

Dieser universell einsetzbare Dünger aus Malzkeimen stellt den Pflanzen die drei Hauptnährelemente Stickstoff, Phosphat und Kalium in einem ausgewogenen Verhältnis zur Verfügung. Der Dünger fördert zudem Wurzelbildung und die Mikroorganismen des Bodens: Dies macht sich später im kräftigen Wachstum der oberirdischen Pflanzenteile bemerkbar. Er ist frei von tierischen Bestandteilen und daher unbedenklich für Mensch und Tier.

Hergestellt auf der Basis von Malzkeimen. Die Aufwandmengen für die einzelnen Kulturen sind angegeben.

10-kg-Foliensack (für ca. 50 qm).
20-kg-Foliensack (für ca. 100 qm). 

ab 25,00 

Grundpreis: 2,50 €/1kg

Trenner

Altes Wissen neu entdeckt. Dünger aus Schafwolle.

Mit Wasserspeichereffekt. Schon in alten englischen Gartenbüchern ist zu lesen, was nun in einem Forschungsprojekt der Berliner Humboldt-Universität aufgegriffen wurde und in einem „neuartigen, ökologischen Universaldünger“ resultierte: Ein organischer Dünger aus (grober, ungewaschener) Schafwolle, anwenderfreundlich aufbereitet in Pellets zur einfachen Dosierung und Ausbringung.

Er ist für sämtliche Gartenkulturen sowie Zimmerpflanzen geeignet, denn Schafwolle enthält alle wichtigen Haupt- sowie einige Spurennährstoffe. Der pH-Wert ist mit etwa 8,8 relativ hoch, so daß der Dünger auch geeignet ist, zu saure Böden zu verbessern.

Bemerkenswert ist zudem, daß er durch seine Quellwirkung (Schafwolle kann das 3,5fache des Eigengewichts an Wasser aufnehmen) und den hohen Anteil organischer Substanz die Humusbildung und Wasser-
speicherfähigkeit des Bodens fördert, ihn auflockert und die wichtige Bodenfauna nachhaltig fördert.

Rein organischer NPK-Dünger mit Magnesium und Schwefel 11,7-0,16- 5,4-0,05-1,9. 500-g-Kunststoffbeutel.

5,50 

Grundpreis: 12,22 €/1kg

 

Trenner

Hilfreiche Bodenpilze. Universaldünger Mykorhizza.

Fast 90% aller Pflanzen leben am natürlichen Standort in Symbiose mit Bodenpilzen, der sogenannten Mykorhizza. Diese erhöhen die Streßtoleranz der Pflanzen gegenüber Trockenheit und Schaderregern und fördern Phytohormonbildung und Enzymstoffwechsel – was das Wachstum nachhaltig erhöht.

Dieser organische Dünger enthält, neben allen wichtigen Nährstoffen, lebende Mykorhizzapilze, die Wurzelbildung und Wachstum auch bei ungünstigen Bodenverhältnissen fördern. Die Kulturzeit der Pflanzen wird verkürzt, sie kommen früher (und sicher) zur Blüten- und Fruchtbildung. Die weit über 1.000 Kübelpflanzen in den Gärten von Versailles werden mit diesem Dünger gepflegt, aber auch kontaminierte Flächen und Deponien, die dann sofort bepflanzbar sind.

1,5-kg-Karton.

12,00 

Grundpreis: 8,00 €/1kg

Trenner

Düngekalk aus Meeresalgen.

Die Verwendung von Kalk im Garten hat immer einen Doppelnutzen: zum einen als Dünger (der die Pflanzen mit dem Hauptnährstoff Kalzium versorgt); zum anderen als wichtiger Bodenverbesserer, denn Kalk bindet Säuren im Boden, schließt Nährstoffe auf, verbessert die Krümelstruktur und regt das Bodenleben an.

Er ist somit besonders hilfreich in neu angelegten Gärten und Anpflanzungen. Dies ist ein besonders wertvoller Kalk für den Hausgarten aus gemahlenen Meeresalgen: Neben Kalzium enthält er auch Magnesium (und ist daher hervorragend für Rosen geeignet) sowie viele Spurenelemente.

Feinstvermahlener Algenkalk. Alle Angaben zur Dosierung auf dem Etikett. 5-kg-Kunststoffeimer.

16,00 

Grundpreis: 3,20 €/1kg

Trenner

Pflanzenkraft aus Meerestiefen.

Dieser Extrakt aus frischen Meeresalgen wirkt vielfältig und kann für die gesamte Flora in Haus und Garten verwendet werden: Er regt die photosynthetischen Prozesse der Pflanze, Zellteilung, Proteinproduktion und das Bodenleben an, verbessert die Bodenstruktur und fördert Humusbildung, Keimung und Wurzelwachstum. Zudem enthält er alle wichtigen Spurenelemente, wie z.B. Brom, Kupfer, Mangan und Zink. Zierpflanzen danken die Behandlung mit voller Blütenpracht, Nutzpflanzen mit großen, schmackhaften, gut lagerbaren Früchten.

Der sehr ergiebige Extrakt wird dem Gieß- oder Spritzwasser beigegeben. Ausführliche Dosierungsanleitung auf dem Etikett. 1-l-Kunststoffflasche.

11,80 

Trenner

Traubentrester als Flüssigdünger.
Der als „Abfallprodukt“ bei der Weinherstellung anfallende Traubentrester bietet sich aufgrund seiner Inhaltsstoffe – alle für Pflanzen wichtigen Haupt- und Spurennährstoffe mit einem Humusanteil von über 90% – als idealer Pflanzendünger an. Der enthaltene Stickstoff ist überwiegend organisch gebunden und wird daher nur bedarfs-
gerecht freigesetzt.

Das Wachstum der Pflanzen wird gefördert; sie werden widerstandsfähiger, auch gegen Schädlingsbefall.

Die Herstellung des Düngers ist weniger aufwendig denn langwierig: Nach 18monatiger Lagerung wird der fermentierte Trester etwa 90 Tage in Gärbehältern extrahiert.

Besonders für Topfpflanzen im Innen- und Außenbereich geeignet. 500-ml-Flasche.
5-l-Kanister.

ab 7,50 

Grundpreis: 15,00 €/1l

Trenner

Mit schädlingsabwehrender Wirkung: Brennesselextrakt.
Im biologischen Pflanzenbau wird Brennessel-Extrakt wegen seiner schädlingsabwehrenden bzw. -vertreibenden Wirkung (z.B. bei Blatt- läusen, Spinnmilben und Raupen) schon seit langem verwendet. Zugleich ist er aufgrund seines hohen Stickstoffgehaltes ein schonen- der Dünger für alle Pflanzenarten und fördert durch den hohen Eisen- und Magnesiumgehalt auch die Blattgrünbildung. Der von chemischen Wirkstoffen freie Extrakt wird mit Wasser verdünnt (eine Empfehlung für Anwendungskonzentrationen liegt bei).

500-ml-Braunglasflasche; je nach Verdünnungsgrad ausreichend für 10-50 l Spritzbrühe.

13,50 

Grundpreis: 27,00 €/1l

Weitere Dünger sowie Bodenhilfsstoffe wie Hornrieß, Betonit, Urgesteinsmehl oder Lavagranulat finden Sie in unserem » Marktplatz Engelhart.

Trenner

Auf abgeernteten Beeten Gründüngung aussäen

Beetvorbereitung

Sind im Gemüsegarten die ersten Beete abgeerntet und werden in dieser Saison nicht mehr bepflanzt, sollte dort eine Gründüngung ausgesät werden. Der Boden wird so vor Austrocknung (Verhärten) oder Starkniederschlägen (Verschlämmen) geschützt und seine Fruchtbarkeit erhalten. Die Gründüngungspflanzen nehmen die noch im Boden vorhandenen Nährstoffe auf, speichern sie und verhindern so deren Auswaschung. Leichtlösliche Nährstoffe wie Stickstoff und Schwefel gingen sonst ins Grundwasser verloren.
Auf abgeernteten Beeten Gründüngung aussäen

Starkzehrer mit Kräuterjauche düngen

Kräuterjauche zum Gießen

Die sogenannten Starkzehrer sind Pflanzen mit einem besonders hohen Düngebedarf, da sie über die Saison eine beachtliche Blattmasse und/oder viele Früchte bilden und dazu dem Boden große Mengen Nährstoffe, vor allem Stickstoff, entziehen. Dieser Entzug muß durch reichliche und mehrfache Düngegaben ausgeglichen werden, damit die Pflanzen keinen Mangel leiden und es nicht zu Wachstumsstockungen oder Schäden kommt. Ab Juni (bis zum Ende der Wachstumszeit) die Pflanzen mehrmals mit einer stickstoffhaltigen Kräuterjauche (zum Beispiel aus Brennesseln) versorgen.
Starkzehrer mit Kräuterjauche düngen