Warenkorb

Autorennbahn Slotfire43

Schreiner mit „Benzin“ im Blut. Slotfire.

Paul Bacher, Klaus Peter Teuschen und Katrin Seibert sind gelernte Schreiner, ersterer ist sogar seit vielen Jahren als Innungsvorstand und Lehrlingswart für die Ausbildung des handwerklichen Nachwuchses zuständig. Gemeinsam führen sie die Schreinerei „Feinschnitt“, die 1984 in der ökologiebewegten Szene Leverkusens entstand. Heute ist längst eine hochmodern ausgerüstete Werkstatt für Fachmöbelbau (z.B. für Film- und Fernsehstudios) daraus geworden, die computergestützt gestaltet und fertigt.

Autorennbahn Slotfire43

Seit einigen Jahren macht die Schreinerei darüber hinaus in einem ganz anderen Bereich Furore: Unter dem Markennamen „Slotfire“ entwickelt und vertreibt sie Slotracing-Holzrennbahnen aus Faserplatten.

Autorennbahn Slotfire43

Slotracing. Schlitzstraßen-Rennen.
Slotracing-Bahnen funktionieren nach dem Prinzip der Autorennbahnen, die man aus Kindertagen kennt: Namensgebend sind die „Schlitze“, in die Rennautos per Leitkiel eingehängt sind, während sie durch neben dem Schlitz verlaufende dünne Leiterdrähte mit Strom versorgt und bewegt werden. Die Bahnen von Slotfire sind jedoch gewissermaßen eine „erwachsene“ Version der Spielzeugbahnen, denn aus dem Kinderspiel ist längst ein ernstzunehmendes Hobby geworden. Es gibt Slotracing-Clubs, die ihm in Vereinsheimen oder großen Kellerräumen nachgehen, und professionelle Renncenter, die riesige Strecken bauen, auf denen man gegen Bezahlung seine Runden drehen kann. Beide sind klassische Kunden für Slotfire. Den Anfang aber machte eine Bahn für den passionierten Heimrennfahrer. Und auch die neueste Produktentwicklung richtet sich vor allem an diese: die SLOTFIRE43 im modellbauüblichen Maßstab von 1:43.

Autorennbahn Slotfire43

Das Qualifying.
Aufbau in zehn Minuten.

Die Bahn der SLOTFIRE43 besteht aus fünf 16 mm starken, spezial-
beschichteten MDF-Platten. Sie werden – hier erkennt man die Möbelbauer – mit „Minifix®“-
Möbelverbindern zusammen-
gebracht: Stift und Schloß greifen nach leichter Drehung des Schlosses mit einem Innensechs-
kantschlüssel so fest ineinander, daß spaltenfreie Strecken-
übergänge und eine verlustfreie Spannungsversorgung über alle Module hinweg gewährleistet sind.

Die Bahn ist dreispurig mit einem Spurabstand von 6 cm. Die 8 mm tiefen und 3 mm breiten Slots sind in CNC-Technik hochpräzise in die Platten gefräst. Sämtliche Anschlüsse (für Netzteil, Hand-
regler etc.) befinden sich an einem Anschlußmodul, die Kabel sind daher schnell und vor allem übersichtlich angeschlossen. In knapp zehn Minuten entsteht so eine Rennstrecke von ca. 9 m Länge, die eine Grundfläche von 2,15 qm abdeckt – lang und variantenreich genug für herausfordernde Rennen und doch durchaus noch auf einen etwas größeren Küchen- oder Schreibtisch passend.

Das Rennen: Fahrgefühl ist alles.

Die Qualität der Slotfire-Bahnen erkennt man nicht nur an der Art der Modulverbindungen. Man erkennt sie auch an der kratzfesten Oberfläche, die für perfekten „Grip“ sorgt. Und man erkennt sie an den eigens für Slotfire gefertigten Litzen: Sie sind aus oxidationsfreiem Kupfer mit Edelstahlanteil, was zum einen für eine dauerhaft optimale Leitfähigkeit sorgt, zum anderen aber auch ermöglicht, daß sowohl Slotcars mit als auch solche ohne Magnet benutzt werden können.

Sämtliche Bauteile der Bahn selbst werden in Deutschland gefertigt. Die drei mitgelieferten Handregler bezieht Slotfire von Parma in den USA, und auch bei den drei Slotcars greift Slotfire auf Modelle zurück, die unter „Slottern“ in höchstem Ansehen stehen. Warum, hat sich beim betriebsinternen Großen Preis von Waltrop schnell herausgestellt: Die Handregler reagieren ausgesprochen wohldosiert. Man hat das Gefühl, sein Fahrzeug völlig unter Kontrolle zu haben. Und die Miniaturboliden überzeugen durch perfekte Straßenlage. Ihre Karosserien kommen vom japanischen Hersteller Kyosho, die Fahrgestelle sind made in Germany und werden im Bergischen Land für Slotfire handgefertigt. Etwas Übung vorausgesetzt, lassen sich Kurven und selbst scharfe Wenden mit erstaunlichem Tempo durchfahren – kein Vergleich zu üblichen Kinderzimmer-Rennbahnen, bei denen die Rennwagen in vergleichbaren Situationen gern zu Flugobjekten werden.

Der Rennzirkus. Andere Strecken, andere Herausforderungen.

Wir bieten die SLOTFIRE43 wie abgebildet in einem nach kurzem Aufbau rennfertigen Basispaket mit fünf Streckenmodulen, drei Handreglern, drei Slotcars, Banden für die ganze Bahn und einem Netzteil nebst Anschlußkabel. Die Bahn läßt sich jedoch mit einer Vielzahl unterschiedlicher Module erweitern. Slotfire stellt zusätzliche Geraden, Kurvenstücke und Wenden her; selbst eine Brücke mit Auf- und Abfahrtsrampe gehört zum Angebot.

Sollten Sie Interesse an einer größeren, selbstentworfenen Slotstrecke haben, wenden Sie sich bitte an unsere Sonderbestellabteilung. Sie wird Sie zur Planung und Umsetzung Ihrer Wunschstrecke mit Slotfire in Leverkusen in Verbindung bringen.

Autorennbahn Slotfire43

Bahn MDF, beschichtet und lackiert, mit Kupferlitzen. Handregler Kunststoff. Fahrzeuge (jeweils H 3 x B 4,5 x L 10,5 cm, Gewicht 65 g) mit Kunststoff-Chassis und Kupferfahrwerk. Banden aus Makrolon®. Im Lieferumfang enthalten sind 5 Streckenmodule à 92,7 x 46,5 cm (Aufbaumaß 2,30 x 0,93 m) inklusive Befestigungsmaterial und Innensechskantschlüssel, 3 Handregler, 3 Autos mit Aufbewahrungsbox, 14 Banden, Netzteil, Anschlußkabel und Anleitung.

Gesamte Streckenlänge 9,1 m. Bahn H 4,5 x B 232 x T 93 cm. Gesamtgewicht 28,2 kg.

1.490,00