Warenkorb
Bitte aktivieren Sie die Cookies in Ihrem Browser,
da sonst keine Bestellung im Online-Shop möglich ist.

Außenwetterstation Edelstahl

Feingerätebau K. Fischer


Bestellnummer:  86477

Preis:  145,00 €

alle Preise inkl. MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Verfügbarkeit
vorrätig, Lieferung in 2-3 Tagen

Produktinformation

Abdeckungen der Instrumente aus Mineralglas. Thermometer -35 °C bis +55 °C. Barometer mit Feststellzeiger. Höhe 49 cm, Breite 21,5 cm, Tiefe 6,5 cm. Gewicht 1,5 kg. Befestigungsmaterial liegt bei.

Allgemeine Informationen

Drei auf einen Streich.

Die 1945 vom Flugbau-Ingenieur Kurt Fischer im erzgebirgischen Drebach gegründete – und zwischenzeitlich unter VEB Feingerätebau Drebach firmierende – Fischer Feingerätebau GmbH fertigt seit mehr als 60 Jahren präzise und solide Meßinstrumente für Meteorologie und Klimabeobachtung, die sich durch beste Verarbeitung auszeichnen. Die zuverlässigen Geräte werden zudem genauestens justiert und geprüft. Diese Außenwetterwarte ist mit Thermometer, Barometer, Hygrometer ausgestattet. Der Rahmen besteht aus Edelstahl (Materialstärke 0,9 mm), die Meßgeräte sind mit 13,5 cm Ø so groß ausgelegt, daß man die gemessenen Werte auch noch aus einiger Entfernung gut im Blick hat.

Das Manufactum Gartenjahr.

Das Manufactum-Gartenjahr - einjahreszeitlicher Arbeitskalender

Das „Manufactum Gartenjahr“ ist ein an der Praxis und am Jahreslauf orientiertes digitales Nachschlagewerk. Gärtnerisch Tätige finden darin Antworten auf alle Fragen der Gartenarbeit, ganz unabhängig davon, ob sie seit Jahren einen großen Gemüsegarten bewirtschaften oder in diesem Frühjahr zum ersten Mal auf dem eigenen Balkon Tomaten anbauen. Nach Gartentyp – Gemüsegarten, Obstgarten, Ziergarten, Balkon- und Zimmergarten – gegliedert werden Monat für Monat alle wichtigen Tätigkeiten als ein eigenes Thema in leicht verständlichen Anleitungen Schritt für Schritt beschrieben. Und im Laufe der Zeit wird die Sammlung von uns kontinuierlich erweitert und so zu einem umfassenden Kompendium ausgebaut. Das Manufactum Gartenjahr

Die Bewertung unserer Kunden – (7)

  • MMMM 20.07.2016 anonym

    0 von 0 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

    Nachtrag zu "Hygrometer ohne Funktion"

    Ich muss meine Bewertung korrigieren! Nachdem ich die Geräte etwas nachjustiert habe und an dem Hygrometer etwas mehr "rumgeschraubt" habe, ist mein Resumee: Für die Veranda ganz brauchbar. Der Barometer geht erstaunlich genau (verglichen mit einem Torricelli). Das Termometer ist für ein Bimetallgerät iO. Für 145 Euro sind die Geräte ok.

    War diese Bewertung für Sie hilfreich?

  • M 05.07.2016 anonym

    0 von 0 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

    Hygrometer ohne Funktion

    Ich kaufte diese Wetterstation in Frankfurt. Die erste Freude ist verflogen, denn trotz wechselndem Wetter hängte der Hygrometer auf 54 %rel. Feuchte fest. Jetzt habe ich in heute morgen (bei 80% rel Feuchte) auf 74% hochgedreht, mehr gibt die Einstellschraube nicht her! Die Sonne kam raus (jetzt 61% Luftfeuchte gemessen) aber der Hygrometer steht wie festgeklebt bei meinen 74 % fest!!! . Da Frankfurt für mich recht weit ist, werde ich die 145 Euro in den Wind schreiben müssen. Ich messe jetzt weiter elektronisch! Schade!

    War diese Bewertung für Sie hilfreich?

  • MMMMM 20.08.2015 anonym

    3 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

    solide und brauchbar

    Ich habe die Station seit mehreren Jahren im Einsatz. Zu den anderen Rezensionen : - daß man Barometer eichen muss, ist nunmal so - daß analoge Barometer vor Ablesen einen Stups brauchen, dito - daß analoge Instrumente dieser Preisklasse keine beliebig genauen Messwerte liefern, dito Insgesamt ist das ein solides Gerät mit seiner Bauart und seinem Preis entsprechenden Leistungen.

    War diese Bewertung für Sie hilfreich?

  • MMMMM 01.05.2015 anonym

    1 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

    Sehr ungenaue Messwerte

    Das Barometer und Hygrometer leifern von Werk aus sehr ungenaue Messwerte. Dies wurde mit zwei Messgeräten der Firma Testo nachgewiesen. Selbst nach langwierigem Einstellen sehr ungenau. Des weiteren stellt sich mir die Frage, aus welchem Grund ein Barometer, welches den absoluten Druck anzeigt, machjustiert werden muss!!! Ein Barometer, das den absoluten Druck anzeigt, muss nicht nachjustiert werde. Vermutlich handelt es sich hier um ein Manometer, das den Überdruck misst und dadurch der Umgebungsdruck durch die Einstellschraube kompensiert werden muss. Leider ist diese Gerät seinen Preis nicht wert!

    War diese Bewertung für Sie hilfreich?

  • M 25.08.2014 anonym

    2 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

    Beschlagen der Fensterinnenseiten

    Am 13.08.2014 erwarb ich eine sehr schöne Wetterstation für den Außenbereich. Leider stellte ich nach der Aufhängung und einsetzendem Regen ein Beschlagen der Fensterinnenseiten des Thermometers und des Hygrometers fest. Nach telefonischer Meldung des Mangels, wurde mir unverzüglich eine Ersatzstation zugeschickt. Leider stellte ich bei Regen auch hier recht bald fest, dass die Fensterinnenseiten des Hygrometers ebenfalls beschlagen. Welchen Rat geben Sie mir?

    War diese Bewertung für Sie hilfreich?

    Kommentare zu dieser Bewertung lesen (1)

    • 03.09.2014 von Manufactum

      Wir haben den Hersteller der Wetterstation kontaktiert. Er wies darauf hin, daß die Station für den Außenbereich konzipiert ist, jedoch an einer möglichst vor direkter Sonneneinstrahlung und Regen geschützten Stelle montiert werden sollte (was auch so in der Bedienungsanleitung steht). Dies empfiehlt sich, weil direkte Sonne und Regen die Wetterstation zwar nicht unmittelbar beschädigen, aber die Meßergebnisse verfälschen: Bei der Temperaturmessung werden üblicherweise die Werte im Schatten gemessen, und auch die mit dem Hygrometer gemessene relative Feuchte ist eine temperaturabhängige Größe. An witterungsgeschütztem Ort minimiert sich auch das Beschlagen der Glasscheiben, denn um die Meßwerke gut zu belüften, sind in den Gehäuse Öffnungen erforderlich, durch die nicht nur Luft, sondern bei direktem Regen auch Wasser eintreten kann.

  • M 12.05.2012 anonym

    7 von 10 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

    Funktionalität

    Der Barometer ist auf 200m ü NN eingestellt. Nach Verstellung auf 870m üNN zeigt er keinerlei Reaktion obwohl der Luftdruck von 1120 auf 947 gefallen ist, gemessen mit zertifiziertem Datalogger. Er ist somit defekt . Außerdem reicht der Meßbereich nicht aus. Beim Versuch nachzujustieren auf 947 hPA hängt das Meßhaar lose im Barometer. Nach oben haben wir bis zu 1200 hPa. Auch dies kann er nicht anzeigen. Ich bin ein Fan von mechanischen Meßinstrumenten war der Meinung endlich eine gute und optisch schöne Wetterstation zu haben. Leider eine Enttäuschung. Die Station geht zurück und meine Suche geht leider weiter. Übrigens meine erste Enttäuschung mit Manufactum seit etlichen Jahren! Mitfreundlichen Grüßen E. Schäfer

    War diese Bewertung für Sie hilfreich?

    Kommentare zu dieser Bewertung lesen (1)

    • 19.02.2013 von Manufactum

      Der atmosphärische Luftdruck nimmt mit zunehmender Höhe ab. Daher werden in der Wetterbeobachtung alle Luftdruckangaben auf Meeresspiegelhöhe umgerechnet, denn nur so lassen sich die Luftdruckwerte miteinander vergleichen. Auch das Barometer der Außenwetterstation zeigt den auf Meeresspiegel reduzierten Luftdruck an. Vor dem Einsatz muß das Barometer also auf die jeweilige Höhe des Ortes eingestellt werden. Dies ist in der beiliegenden Anleitung detailliert beschrieben. Der vom Kunden mit dem Datalogger gemessene Wert von 947 hPa mag der absolute (am Ort tatsächlich vorhandene) Luftdruck gewesen sein, beim reduzierten Luftdruck kommt ein solcher Wert de facto nicht vor. In Mitteleuropa schwankt der Luftdruck zumeist zwischen 980 und 1.040 hPa, entsprechend ist die Skala des Barometers auf den Meßbereich 970 bis 1.050 hPa ausgelegt. Wie der Kunde mit seinem Datalogger Luftdruckwerte von bis zu 1.200 hPa messen konnte, ist unverständlich, denn der weltweit höchste, jemals gemessene Luftdruck liegt bei 1.083,5 hPa (31.12.1968, Agata, Sibirien, Russland).

  • M 09.05.2012 anonym

    7 von 11 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

    Außenwetterstation

    Wir haben uns letzten Sommer diese AUßENWETTERSTATiON ! gekauft. Sie hängt auf unserer Terasse(geschützt). Leider sind alle drei Geräte sehr ungenau!! Obwohl das Thermometer stets im Schatten hängt, zeigt es immer zu hohe Temperaturen an. Das Barometer benötigt ab und zu einen kleinen Schups um den ca.? Luftdruck anzuzeigen und das Hygrometer hat nach dem Winter gleich seinen Geist aufgegeben! Wir sind shr endtäuscht und haben für den Preis und die Beschreibung eine bessere Qualität erwartet

    War diese Bewertung für Sie hilfreich?

    Kommentare zu dieser Bewertung lesen (1)

    • 10.05.2012 von Manufactum

      Im Meßwerk des Barometers liegt eine kleine „ruhende“ Reibung, die mit dem klassischen Klopfen an das Glas des Barometers (dem von der Kundin erwähnten „Schups“) überwunden wird. Dies ist gewollt, denn nur auf diese Weise läßt sich ablesen, ob der Luftdruck gefallen oder gestiegen ist – und diese Luftdrucktendenz ist die eigentliche Aussage des Barometers, denn die Wetterentwicklung ist vor allem von ihr abhängig. Ob das Thermometer zu hohe Werte anzeigt, läßt sich aus der Ferne nicht beurteilen. Daß das Hygrometer nach dem ersten Winter seinen Geist aufgegeben hat, liegt nicht am Winter, denn das in der Station verwendete Echthaar-Hygrometer ist das einzige Hygrometer, das auch bei Temperaturen unter 0 °C noch zuverlässig funktioniert. Der Defekt muß also eine andere Ursache haben. Der Hersteller bietet der Kundin diesbezüglich eine kostenlose Überprüfung und Instandsetzung an.