Warenkorb
Bitte aktivieren Sie die Cookies in Ihrem Browser,
da sonst keine Bestellung im Online-Shop möglich ist.

Allwetterschreiber Metallmine


Bestellnummer:  81611

Preis:  19,50 €

alle Preise inkl. MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Verfügbarkeit
vorrätig, Lieferung in 2-3 Tagen

Produktinformation

Gehäuse Edelstahl, Mine aus einer Speziallegierung. Mit einer Schraubkappe zum Schutz von Taschen- oder Jackenfutter. Länge 8 cm, 1 cm Ø. Gewicht 45 g.

Allgemeine Informationen

Immer- und Allwetterschreiber.

Der Vorteil dieses mit einer speziell legierten Mine ausgestatteten Schreibgeräts besteht darin, daß es sich praktisch nicht abnutzt, dadurch ewig und drei Tage benutzbar ist, immer die gleiche Strichstärke aufweist, ohne gespitzt werden zu müssen, und sogar im Regen zu Diensten ist.

Zeichnen und Schreiben mit Metall.

Der Metallminenstift geht auf den bereits in der römischen Antike bekannten und im gesamten Mittelalter als Zeichenmittel verbreiteten Silberstift zurück. Im 15. Jahrhundert erlebte er unter anderem in den Händen von Leonardo da Vinci, Albrecht Dürer und Hans Holbein seine Blütezeit. Die Linien auf dem Papier erzeugt der Stift durch einen Metallabrieb, der so fein ist, daß er sich selbst in jahrelangem Gebrauch nicht abnutzt, wodurch er nie nachgespitzt werden muß. Ein einmal gesetzter Strich läßt sich genausowenig wegradieren wie ein geschriebenes Wort. Der Stift schult also das genaue Beobachten beim Zeichnen ebenso wie das überlegte Formulieren beim Schreiben. Der Metallminenstift schreibt auf allen Arten von Papier, selbst wenn dieses feucht ist.

Die Bewertung unserer Kunden – (5)

  • M 08.03.2015 anonym

    2 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

    Hält nicht was er verspricht

    fühlt sich sehr "kratzig" beim Schreiben an. Die Mine wird relativ schnell stumpf. Liegt bei mir neben dem Telefon, falls mal kein anderer Stift zur Hand ist.

    War diese Bewertung für Sie hilfreich?

  • MMM 06.09.2012 anonym

    20 von 21 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

    Alle Wetter! Der Stift schwindet dahin!

    Die Aussagen bezüglich des Abriebs und des Gewichts kann ich bestätigen. Letzteres stört mich wenig - daß sich die Mine aber selbst bei eher seltenem Zeichnen sichtbar abbraucht, ist ärgerlich. Das Schreibverhalten erweist sich zudem auf verschiedenen Papiersorten unterschiedlich, und insbesondere bei etwas feuchtem Papier ist der Strich bis auf eine geringe Einkerbung gar nicht zu erkennen. Meistenteils entspricht er dem eines harten Bleistifts, wobei die scheinbare Härte vom Papier und vom Untergrund abhängen. Der Strich läßt sich noch ganz wenig verwischen und bleibt sonst unverändert bestehen. Flächige Schattierungen sind durch Aufsetzen der Kegelfläche möglich; dabei kann mit entsprechendem Druck ein mitteldunkles Grau erreicht werden. Ein interessantes Schreib- und Zeichengerät, aber nicht so zuverlässig, wie die Beschreibung glauben machen möchte.

    War diese Bewertung für Sie hilfreich?

  • MMM 17.09.2011 anonym

    14 von 15 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

    Hygienisch

    Was bei dem Design bisher kaum beachtet wurde: der Schreiber hat kaum "Schmuddelecken" wie der gemeine Kugelschreiber. Ideal für die Arbeit in hygienisch sensiblen Bereichen. Vor dem Wechsel vom MRSA- Zimmer in den OP kann man dieses Schreibgerät in Desinfektionsmittel tränken. Das dürfte höchstens dem Gummiring schaden. Was die Haltbarkeit der Spitze angeht, muß sich diese erst noch erweisen.

    War diese Bewertung für Sie hilfreich?

    Kommentare zu dieser Bewertung lesen (1)

    • 26.12.2011 von anonym

      Fortsetzung nac h 3 Monaten

      Hier noch eine Meldung nach nunmehr 3 Monaten Gebrauch: Die Sache mit der Hygiene hat sich bestätigt- das Teil kann problemlos in Alkohol getaucht werden. Leider hat sich die Aussage von Herrn Diegelmann ebenfalls bestätigt. Nach wenigen Tagen intensiven Gebrauchs, war der Stift stumpf wie ein Bleistift- nur das Anspitzen geht eben nicht. Wenn man den Stift weiterhin als Schreibgerät benutzen will, muß man ihn in sehr flachem Winkel über das Papier führen, was nicht wirklich komfortabel ist.

  • M 02.09.2011 anonym

    21 von 23 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

    Beschreibung

    In der Produktinfo steht: "Die Linien auf dem Papier erzeugt der Stift durch einen Metallabrieb, der so fein ist, daß er sich selbst in jahrelangem Gebrauch nicht abnutzt, wodurch er nie nachgespitzt werden muß." Letzteres ist die reine Unwahrheit! Die Spitze ist nach zweiwöchigem häufigen Gebrauch mindestens 2 mm kürzer und ! Wurde auf ganz normalem weißen 80g-Büropapier verwendet.

    War diese Bewertung für Sie hilfreich?

  • MMM 31.08.2010 anonym

    23 von 35 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

    Scheibt gut, aber "blei"schwer

    Für den Immerdabei-einsatz viel zu schwer. Hohes Gewicht bedeutet nicht immer hohe Wertigkeit.

    War diese Bewertung für Sie hilfreich?